Blogs

Luxus mit klaren Linien

Marianne Kohler am Freitag den 24. Oktober 2014

Strenge Architektur ist aktuell sehr begehrt. Bei diesem Haus in Connecticut, geplant von Specht Harpman, steht die Linienführung im Einklang mit dem Grundstück und schafft einen interessanten Gegensatz zum lieblichen Wald, der das Haus umgibt.

sweet home

Eine streng konzipierte Oase mitten im lauschigen Grün: Das Haus ist pavillonartig gebaut und verfügt über einen passend reduzierten Garten, der auf verschiedenen Ebenen angelegt ist.

sweet home

Leicht erhöht, über einige Treppenstufen erreichbar, thronen die grosszügigen Wohnräume über dem flächigen Garten und bieten mit grossen Fenstern eine Rundumaussicht.

sweet home

Im starken Kontrast zum üppigen, wilden Wald zeigt sich die Landschaftsarchitektur streng formal mit geschnittenen Buchsbäumchen und gewalzten Rasenflächen.

sweet home

Im grossen Swimmingpool spiegeln sich Natur und Haus. Was luxuriös erscheint, hat eigentlich ganz bescheiden angefangen: Das Haus ist eine gelungene Renovation eines bestehenden Hauses aus den 50er-Jahren.

sweet home

Eigentlich wünschten sich die Eigentümer nur eine neue Küche, entschlossen sich aber dann, sich von weniger gelungenen Anbauten aus den 60er- und 70er-Jahren zu trennen und dem Haus mit einer kompletten Renovation wieder eine starke Aussage zu verleihen.

Wieso nicht ein Spiegelei häkeln?

sweet homeEs müssen nicht immer Spitzendeckchen sein – eine Häkelei in Spiegeleiform ist viel witziger und kann zum Beispiel als überraschendes Tischset dienen. 

Einfache Znachtideen für die ganze Woche

Marianne Kohler am Donnerstag den 23. Oktober 2014

Heute bekommen Sie gleich einen ganzen Wochenplan von Sweet Home. So müssen Sie sich nicht jeden Abend fragen: Was koch ich denn heute? Viel Spass beim Kochen und Geniessen – und guten Appetit!

SWEET HOME

HEUTE: POULETBRÜSTCHEN MIT KRÄUTERSPAGHETTI
Sie möchten heute Abend ganz schnell etwas ganz Feines kochen? Dann sind diese Pouletbrüstchen mit Kräuterspaghetti genau richtig. Sie brauchen erst mal viele Kräuter: Estragon, Oregano und Majoran schmecken sehr gut zusammen. Nehmen Sie davon eine gute Handvoll und zerstampfen Sie sie mit zwei Knoblauchzehen und ein wenig Meersalz im Mörser. Dann geben Sie 2 Esslöffel Olivenöl dazu und bestreichen damit die Poulebrüstchen grosszügig. Lassen Sie das Fleisch ein wenig ruhen und heizen Sie den Backofen auf 200 Grad vor. Nun braten Sie die Pouletbrüstchen rundum an und geben sie anschliessend in den vorgeheizten Backofen, um sie in ca. 20 Minuten fertig zu kochen. In der Zwischenzeit kochen Sie Spaghetti oder Linguine gemäss Packungsangaben al dente und hacken den Rest der Kräuter grob. Mischen Sie die abgetropften Teigwaren mit den Kräutern und gutem Olivenöl oder Butter, und servieren Sie sie mit den Pouletbrüstchen und ein wenig Zitrone. (Bild über: The now book)

SWEET HOME

MORGEN: KÜCHLEIN MIT FISCH UND SÜSSKARTOFFELN
Fischküchlein sind in England Tradition. Man kann sie auf ganz verschiedene Arten machen, die Hauptzutaten sind Kartoffelstock und gekochter Fisch. Diese Version hat einen Thai-Twist, schmeckt frisch und kann einfach mit Limonen und Salatblättern serviert werden. (Bild über: Dinnerdujour)

Zutaten für 4 Personen:
  • 500 Gramm Süsskartoffeln, geschält
  • 200 Gramm Lachsfilet, gekocht
  • 1 Esslöffel grüne Thai-Currypaste
  • Paniermehl
  • 1 Bund Koriander, gehackt
  • Salz und Pfeffer
  • Pflanzenöl zum Frittieren
Zubereitung:

Schneiden Sie die Süsskartoffeln in Würfel und kochen Sie sie in gesalzenem Wasser weich. Abgiessen und mit dem Stampfeisen zerstampfen. Die Currypaste untermischen, den Fisch von Hand zerkleinern und untermischen, die gehackten Korianderblätter und etwa zwei Esslöffel Paniermehl ebenfalls. Mit Salz und Pfeffer würzen und kleine Küchlein formen. Die Küchlein in Paniermehl wenden. Das Paniermehl gut andrücken. Die Küchlein 20 Minuten im Kühlschrank kaltstellen und danach im heissen Öl frittieren. Auf Küchenpapier legen, damit das Öl davon aufgesaugt wird, und mit Limonenschnitzen und Salatblättern servieren.

SWEET HOME

SAMSTAG: MEXIKANISCHER REIS
Am Samstag mag man ein einfaches, unkompliziertes Essen, bevor man entweder ausgeht oder einfach einen gemütlichen, freien Abend geniessen möchte. Reis auf mexikanische Art eignet sich dafür sehr gut. (Bild über: Damndelicious)

Zutaten für 4-6 Personen:
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 5 dl Hühnerbouillon
  • 1 Prise Kreuzkümmel, gemahlen
  • 3 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • 400 Gramm langkörniger Reis
  • 2 Peperoncini, gehackt
  • 4 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Bund Koriander, gehackt
  • 3 Limonen (zwei für den Saft und eine für die Garnitur)
Zubereitung:

Pürieren Sie die Tomaten und die Zwiebel in der Küchenmaschine. Bringen Sie das Tomatenpüree mit der Hühnerbouillon und dem Kreuzkümmel zum Kochen. Erhitzen Sie das Öl und dünsten Sie den Reis darin für ca. 8 Minuten, dann geben Sie Peperoncini und Knoblauch bei. Wenn Letzterer zu duften beginnt, die Bouillon-Tomatenmischung dazugiessen. Den Reis zugedeckt etwa 15 Minuten köcheln bis er gar ist und die Flüssigkeit aufgesogen hat. Aufrühren und 10 Minuten stehen lassen, danach den Limonensaft und den Koriander dazugeben, vermischen und mit Limonenschnitzen servieren.

SWEET HOME 

SONNTAG: GEBRATENES POULET MIT GEMÜSE
Sonntag ist Bratentag. Machen Sie es sich einfach und kochen gleich ein ganzes Menü auf einmal. Bei diesem Rezept kommen nämlich Fleisch und Zutaten zusammen in den Ofen. So kocht alles von alleine fertig, die Küche bleibt sauber und Sie haben Zeit, mit der Familie das Wochenende ausklingen zu lassen. Der Metzger schneidet Ihr Poulet in Portionen. Im Mörser zerstossen Sie je eine Handvoll Rosmarin und Estragon mit drei Knoblauchzehen und Meersalz. Dann geben Sie Olivenöl, Honig und Senf dazu und bestreichen damit die Pouletstücke. Legen Sie die Pouletstücke auf ein Backblech und geben geschälte Schalotten, Kartoffeln und Rüebli dazu. Den Rest der Marinade darübergeben und alles gut vermischen. Im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen ca. 1 Stunde rösten, bis das Fleisch durch und das Gemüse gar ist. (Bild über: Drizzle)

SWEET HOME

MONTAG: GNOCCHI MIT PILZRAGOUT
Am Montag, der für viele ein stressiger Arbeitstag mit Teamsitzungen und neuen Projekten ist, möchte man sich am Abend mit wenig Aufwand verwöhnen. Kaufen Sie auf dem Heimweg eine gute Portion Gnocchi und kochen Sie ein schnelles, einfaches Pilzragout dazu. (Bild über: Drizzle)

Zutaten:
  • Gute Gnocchi von Ihrem Lieblingstraiteur
  • Butter
  • Parmesan
  • 3 Schalotten, gehackt
  • eine Handvoll Rosmarin
  • 200 Gramm Champignons
  • 200 Gramm Eierschwämmchen
  • 100 Gramm Steinpilze
  • Balsamico-Essig
  • Olivenöl
  • trockener Sherry
  • Thymian
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung:

Kochen Sie die Gnocchi. Putzen und rüsten Sie die Pilze und schneiden sie alle in Scheiben. Geben Sie Olivenöl in eine Pfanne und dünsten Sie darin die Schalotten und 2–3 Rosmarinzweige. Dann stellen Sie die Hitze höher, geben die Pilze dazu und braten diese ca. 3 Minuten, dann mit Sherry ablöschen und weiterbraten, bis die Flüssigkeit fast eingezogen ist. Danach geben Sie einen Schuss guten Balsamico-Essig darüber und würzen mit Salz und Pfeffer. Die gekochten Gnocchi mit Butter mischen und mit dem Pilzragout darüber servieren, garniert mit frischem Thymian. Parmesanspäne runden das Verwöhnprogramm ab.

sweet home

DIENSTAG: ORECCHIETTE MT ZUCCHETTI UND ZITRONE
Abendessen unter der Woche müssen schnell gehen. Da eignen sich feine Pastagerichte besonders gut. Servieren Sie Pasta aber nicht nur mit Tomatensauce, sondern greifen Sie öfter zu Gemüse. Für diese Orecchiette schneiden Sie Zucchetti in feine Scheiben und dünsten sie mit einer zerdrückten Knoblauchzehe und einer Handvoll zerrissenem Basilikum in Olivenöl an, bis sie weich sind. In der Zwischenzeit kochen Sie die Orechiette al dente. Nun reiben Sie die Schale von einer Zitrone über die Zucchetti und pressen den Saft darüber. Mit Salz und Chiliflocken würzen. Die Pasta mit ein wenig Pastawasser unter die Zucchetti mischen und nach Geschmack Fetakäse darüber bröseln. (Bild über: Love and Lemons)

sweet home

MITTWOCH: FRENCH TOAST MIT KRÄUTERN
French Toast wird in Amerika gerne als süsses Morgenessen serviert. Wir nennen es hier eher Pain perdu und servieren es zum Dessert. Diese Version aber gibt einen schnellen Znacht ab: Verquirlen Sie 4 Eier, daneben hacken Sie Petersilie, Basilikum und Schnittlauch fein. Geben Sie die Kräuter und 1,5 dl Milch zum Ei. Würzen Sie mit Salz und Pfeffer. Nun tauchen Sie Brotscheiben (es müssen nicht zwingend Toastbrotscheiben sein, auch dunkles Brot schmeckt hervorragend – oder gar besser!) in die Eiermischung. Braten Sie die Scheiben mit Butter oder Öl beidseitig golden und servieren Sie sie mit einem Salat. (Bild über:  Food 52)

Wieso nicht Wände mit Mustern schmücken?

Malen Sie ein hübsches Muster und kopieren Sie es, so dass es zusammen einen schönen Rapport ergibt. Die einzelnen Blätter können Sie direkt an die Wand kleben oder zusammen in einem grossen Rahmen aufziehen. (Bild über: Eclectica)sweet home

© baz.online