Blogs

Ein bisschen Drama tut gut!

Marianne Kohler am Mittwoch den 20. August 2014

Weisse Wände und diskrete Wohnstile in Ehren. Aber manchmal tut ein wenig Drama im Haus einfach gut. Diese Einrichtungstipps – von der effektvollen Bildtapete über grosse Inszenierungen bis zu Samt und dunklen, sinnlichen Farben – sind persönliche Stilstatements und eine Art von Dramen, die Ihre Nachbarn nicht stören, sondern zum Nachmachen inspirieren! 

sweet home

SCHLAFEN WIE IM SCHLOSS
Einst konnten sich nur Aristokraten Wandbilder leisten, heute kann man sie online kaufen und auf Wunsch gar auf Mass herstellen lassen. Eine wunderschöne und grosse Auswahl von Wandgemälden auf Tapete finden Sie bei Ananbô. Dieses Bild mit Flamingo kostet zum Beispiel 590 Euro. 

sweet home

GEWITTERSTIMMUNG ANGESAGT
Was mit gemalten Bildern geht, funktioniert auch mit Fotos. Sie können eigene oder fertige Fotos einfach auf Wandgrösse herstellen lassen. Zum Beispiel einen dramatischen Gewitterhimmel hinter dem Bett für aufregende Nächte und viel Stimmung im Raum. Eine Firma, die ein grosses Angebot bietet ist Pixersize.

sweet home

SETZEN SIE SICH AUF SAMT
Ein Stoff, der immer schon mit Drama verbunden war, ist Samt. Die Könige schmückten sich und ihre Schlösser damit; es ist auch der Stoff, aus dem die Theatervorhänge sind. Neuerdings ist Samt der Lieblingsstoff für Polsterbezüge. (Bild über: Annagillar)

SH_Artiana_0514_9988

GROSSE GESTE MIT BAROCKEM SPIEGEL
Wer denkt, dass die Schweizer nur diskret und verhalten wohnen, täuscht sich gewaltig. Bei unseren Sweet-Home-Besuchen entdecken wir immer wieder Wohnungen mit dem gewissen Etwas. Barbara Hinder von Artiana hat zum Beispiel eine Ecke Ihres Hauses mit diesem grossen, stilvollen Barockspiegel inszeniert. 

Sweet Home bei Conny Pfister; Contra-Punkt; Copyright Rita Palanikumar

EINE KÜCHE WIE IM THEATER
Ebenso theatralisch wohnt Conny Pfister, die Inhaberin des Interiorgeschäftes Contrapunkt. Bei ihr ist die Küche ihrer wunderschönen Altbaumietwohnung in Schaffhausen so gestaltet, als wäre sie eine alte, französische Landhausküche. 

sweet home

MITTAGESSEN IN DER TOSKANA
In diesem Esszimmer oder Café fühlt man sich ein bisschen wie in der Toskana, dank dem schönen Schwarzweiss-Wandbild einer südlichen Hügellandschaft. (Bild über: Bridgeandburn)

sweet home

SCHÖNES THEATER
Alte Stiche machen sich gut auf Wänden – gerade auch im Grossformat! Hier wurde einer als Tapete eingesetzt – und dabei gleich noch mit einem Landschaftsbild versehen. (Bild über: Zsazsabellagio)

sweet home

GEHEIMNISVOLL GEMÜTLICH
Eine Tapetenkollektion auf Mass von Minakani ist auch dieses dramatisch schöne Bild von den Karpaten. Es schafft eine geheimnisvolle, sinnliche Stimmung, die Wohnlichkeit auf eine ganz andere Art schafft. 

sweet home

EDELSTEINFARBEN, DIE AUF DEM SOFA LEUCHTEN
Einrichtungs-«Dramen» müssen sich nicht zwingend an der Wand abspielen, sie können auch ganz gemütlich auf dem Sofa Platz nehmen. Etwa in Form von leuchtenden Kissen in Edelsteinfarben. Klar wirken diese noch dramatischer auf dunklem Hintergrund. (Bild über: Desiretoinspire)

sweet home

VORHANG AUF FÜR SAMT
Drama geht auch diskret. Die Zutaten dieser stilvollen Einrichtung: Samt, starke Möbelformen, dunkle Töne, weicher Teppich und grosser Spiegel an der Wand. (Bild über: Ministryofdeco)

sweet home

BLÜTEZEIT FÜR FOTOTAPETEN
Nein, nein, nicht die Tapeten mit den dramatischen Sonnenuntergängen oder kitschigen Palmenstränden sind gemeint, sondern solche mit tollen Fotos, die man entweder selber geschossen hat oder sich bei einer Firma, die auf Fototapeten spezialisiert ist, bestellt. Ganz toll sind diese grossen Blumen, die alles andere sind als Mauerblümchen. (Bild über: designed for life)

sweet home

DUNKEL MACHT STIL
Dunkle Farben im Interiorbereich polarisieren. Hierzulande werden sie oft als bedrückend empfunden. In Ländern, die im Interior-Design eine wichtige Rolle spielen wie England  oder den Niederlanden, gehören dunkle Farben ganz selbstverständlich dazu, um Räumen eine besondere Wohnlichkeit zu vermitteln.  (Bild über: Desiretoinspire)

Der Landhausstil zieht in die Stadt

Marianne Kohler am Dienstag den 19. August 2014

Während ich diesen Blogbeitrag schreibe, sitze ich gemütlich auf dem Sofa in einer Bündner Holzstube. Mit der Sicht auf einen Zwetschgenbaum, der voller Früchte hängt, und in die weite Berglandschaft. Das Sofa aber ist zeitgemäss, auch einige der anderen Möbel, die Küche, das Bad und alle Medieninstallationen. Diese Mischung aus Altem und Neuem, aus ländlichem Charme und urbanem Komfort, funktioniert auch zu Hause. Da unsere Wohnungen oft kühle Architektur zeigen, tut ihnen ein wenig Landhausstil gut. Das können einzelne Möbel sein, Accessoires und Details – und natürlich auch der entspannte Zugang zum Wohnen, welcher uns ein bisschen die Ferien erhält.

sweet home

MACHEN SIE PLATZ FÜR EIN EDLES SOFA
Die Rückkehr von den Sommerferien ist ein kleiner Abschied vom Sommer. Auch wenn dieser sich leider sehr verhalten zeigte, müssen wir uns nun trotzdem auf kürzere Tage, kühleres Wetter und mehr Zuhausesein einstellen. Die Wohnung kuschelig und elegant einzurichten, sich etwas Neues zu leisten, in den Wohnhäusern herumzuspazieren und sich inspirieren zu lassen sind Freuden, die man nun so richtig von Herzen geniessen kann. Unter den Neuigkeiten, die in den Wohnkatalogen angeboten werden, ist dieses edle, schlichte Sofa besonders aufgefallen. Es versprüht ländlichen Charme und eine lässige Eleganz und passt überall rein. Denn es kann auch als Zweitsofa zu einer bestehenden Sitzsituation hinzugefügt werden. Ich finde, es könnte auch gut in einem ganz anderen Raum Platz nehmen, wie zum Beispiel in einem Schlafzimmer, im Entree oder in einer grossen Küche. Das Sofa heisst Brighton und ist brandneu, zu 1290 Franken, aus der Herbstkollektion von Pfister.

sweet home

MISCHEN SIE ALTES MIT NEUEM
Wer in älteren Räumen wohnt, lässt diese stärker wirken, indem er sich für starkes Design entscheidet. Denn dieser Gegensatz ist, gekonnt eingesetzt, sehr harmonisch. Was auf diesem Bild sehr schön ist, ist die dunkle, elegante Farbigkeit, die Wärme ausstrahlt. Eine tolle Idee ist es, einen alten Stoff in einem grossen, antiken Rahmen einzufassen und ihn sozusagen als Bühnenbild hinter einem besonders starken Möbel zu platzieren. So kann mit wenig Aufwand Farbe und Textur in eine moderne, weisse Raumsituation gebracht werden. (Bild über: Verket)  

pfister

INVESTIEREN SIE IN EINEN GEMÜTLICHEN TISCH
Zusammen mit Freunden oder der Familie an einem Tisch zu sitzen, etwas Feines, Selbstgekochtes zu geniessen, einen guten Wein zu trinken und eine Weile innezuhalten, kurz: die schönen Momente des Lebens zu spüren, das sind wahre Wohnmomente. Investieren Sie in einen gemütlichen Tisch, wie zum Beispiel in diesen Holztisch aus massivem Eichenholz mit schönen, gedrechselten Beinen. Gesehen im neuen Pfisterkatalog

sweet home

NEHMEN SIE SICH MEHR ZEIT ZUM WOHNEN
Das Schönste am Wohnen auf dem Land in den Ferien ist die Ruhe, Zeit abseits der Hektik zu geniessen, und sich mit Dingen zu beschäftigen, die Freude machen. Kein Grund, dies zu Hause nicht zu tun. Giessen Sie eine heisse, weisse Schokolade in eine grosse hübsche Keramiktasse, schreiben Sie Ihre Gedanken in edle Bücher und Notizhefte, zeichnen Sie, lesen Sie ein gutes Buch, stellen Sie Blumen ein, die Sie auf dem Markt gekauft haben, gestalten Sie Scrapbücher, hören Musik, lassen ein warmes, duftendes Bad einlaufen, laden die beste Freundin zum Tee ein. Diese gemütlichen Wohnaccessoires finden Sie bei Walter.

sweet home

SCHAFFEN SIE EINE ENTSPANNTE ATMOSPHÄRE
Landhausstimmung kann auch mit zeitgenössischem Design entstehen. Mit diesem Stoffbett etwa, von Ligne Roset, können Sie einem Schlafzimmer ein wenig von der Eleganz und dem Komfort eines französischen Landhauses verleihen. Stellen Sie hübsche Nachttischchen dazu, einen grossen, weichen Teppich, und decken Sie das Bett mit edler Wäsche. Wählen Sie sanfte Farben, Naturtöne, schöne Materialien, mischen Sie ruhig auch antike oder rustikale Einzelstücke dazu. 

sweet home 

SETZEN SIE AUF EINE LANGE BANK
Bänke sind Alleskönner und oft auch genau das richtige Möbelstück, das noch gefehlt hat. Stellen Sie eine Bank ans Bettende, an den Tisch, hinters Sofa – sie bietet Ihnen Platz für kleine Dinge. Legen Sie ein Fell drauf, benützen Sie sie als Ablage für Bücher, die Frühstückstasse, Kissen, Decken und schöne Wohnaccessoires. Hier sehen Sie die Bank Nornas von Ikea, zu 90 Franken, stimmungsvoll inszeniert. 

sweet home

SCHLAFEN SIE SCHÖNER
Oft wird der Bettwäsche zu wenig Aufmerksamkeit zuteil – dabei bestimmt sie viel vom Stil und dem Komfort eines Schlafzimmers. Ein wenig von dem Charme und der Sanftheit des Schlafzimmers eines Landhauses erreichen Sie mit Leinenwäsche, sanften Farben, dezenten Streifenmustern oder diskreten Blütendessins. Decken Sie das Bett mit Quilts, kuschligen Decken, mischen Sie Muster, aber bringen Sie eine gewisse Ordnung und Ruhe in die Kombination und Anordnung der Wäsche. Entscheiden Sie sich auch wieder für Leintücher, achten Sie auf die Details der Wäsche wie schöne Knöpfe, Passepoiles, Stickereien. Die Bettwäsche auf dem Bild ist von Pfister

sweet home

WAGEN SIE LANDHAUS AUF DIE SANFTE TOUR
Sehr schön können rustikale, alte Möbelstücke wirken, wenn Sie mit einer hellen Farbe lackiert werden. Überhaupt schlagen helle, sanfte Farben eine gute Brücke zu einer modernen Einrichtung oder zu urbanen Räumlichkeiten. (Bild über: keltainentalorannalla)

sweet home

STECKEN SIE MEHR ENERGIE IN DIE DETAILARBEIT
Das Sofa am richtigen Ort, der Couchtisch daneben oder davor – Möbel stellen ist eine Sache, aber wohnliches Einrichten, in ein Zuhause verwandeln, das kommt vor allem mit der Detailarbeit. Einen frischen Blumenstrauss auf dem Tisch, und schon ist die Freundlichkeit da; Bücher, einladend gestapelt, machen Lust, darin zu blättern; oder Bilder, gekonnt platziert, wirken bereichernd und erfreuen das Auge. Details definieren auch einen bestimmten Stil. Schöne, kleine Dinge, die ein wenig Landhausatmosphäre bringen, sind zum Beispiel Töpfe und Krüge aus Metall im Vintagelook – füllen Sie sie, wie hier, mit hübschen Pflanzen oder Kräutern. Auch Keramikgeschirr, Holzschalen, ein interessanter Hocker aus Holz oder Metall, Körbe, gravierte Gläser, kleine Bilderrahmen mit ländlichem Flair und Fotos von Ferien und Familie – am schönsten in eine Gruppe gestellt, auf einer Kommode, einer Konsole oder dem Schreibtisch – sind Dinge, die zum neuen Landhausstil passen. In der Küche können Kupferpfannen und so richtig grosse, rustikale Holzbretter, Emailtassen oder antike Backformen dazu beitragen, dass ein wenig Countrystimmung aufkommt. (Bild über: ana-rosa)

sweet home

LASSEN SIE RUSTIKALES ZU
Stilmischungen sind heute in Wohnungen und in der Mode sehr wichtig geworden. In Zeiten globaler Gleichschaltung bietet das Mischen und Brechen von Stilen eine Möglichkeit, Persönlichkeit auszudrücken. In diesem Esszimmer ist das sehr gut gelungen. Da gesellen sich Retro-Stil, Design und Rustikales in einer reduzierten Wohnung zusammen und vermitteln ein starkes Statement. (Bild über: planete-deco)

sweet home

WÄHLEN SIE EINEN VITRINENSCHRANK FÜR SCHÖNES
Wer schöne Dinge hat, möchte diese auch gerne anschauen können oder zeigen. Dafür eignen sich Vitrinenschränke perfekt. Die neuen Vitrinen bringen aber auch ein wenig ländliches Flair in einen Raum. Einer, der beim Durchblättern der neuen Wohnkataloge besonders aufgefallen ist, ist dieser formschöne, hölzerne Vitrinenschrank von Pfister. Auch er schafft den Sprung in ein modernes Umfeld und eignet sich für Bücher, Wäsche oder Geschirr. 

sweet home

BRINGEN SIE DIE NATUR INS HAUS
Die schönste und einfachste Art, das Land ins Haus zu lassen, ist mit wunderschönen, sinnlichen Blumensträussen. Auch hier gilt: Mischen Sie selbst. Kaufen Sie sich Sträusse vom Markt oder im Blumengeschäft und ergänzen sie mit Zweigen, Blättern oder Beeren – und ja, auch Spargelkraut kann schön aussehen! Die edle Metallicvase mit goldenem Innenleben ist von Ikea

Campieren Sie doch mal zu Hause!

Marianne Kohler am Sonntag den 17. August 2014

Zelte aufschlagen kann man immer und überall. Dafür braucht es weder Campingausrüstung noch Campingplatz. Machen Sie Ihren Kindern eine Freude und kreieren Zelte mitten im Wohnzimmer, im Kinderzimmer, unter dem Tisch oder einfach über dem Bett. Denn jede Art von Zelt bietet ein kleines Abenteuer, ein Platz für eine eigene Welt, verzaubert den Alltag und verlängert die Ferien. Lassen Sie sich von diesen 10 Beispielen inspirieren.

sweet home

1 DAS ZELT ALS KINDERWUNDERLAND
Ein eigenes Zelt ist der Traum aller Kinder. Überraschen Sie Ihre Kinder und konstruieren Sie ein Zelt im Kinderzimmer. So kommt Ferienstimmung auf und ein langweiliger Regentag wird zum spannenden Abenteuer. (Bild über: Humblebumble)

sweet home

2 FRÖHLICHES FERIENLAGER ZU HAUSE
Übernachtungsgäste angemeldet oder Ferienkinder zu Hause? Bauen Sie ein kleines Zeltlager mit Matratzen, Leintüchern und Stangen. Die Kinder werden den Aufenthalt geniessen und als besonderes Erlebnis in Erinnerung halten.

sweet home

3 EIN ZELT MACHT EINEN KLEINEN RAUM GROSS
Wenn Sie ein kleines Zimmer haben, das schwierig ist zum Einrichten, machen Sie es einfach noch kleiner, dafür zu etwas Besonderem. Ein Zeltdach hilft dabei. Darunter kommen ein kleines Sofa, ein Bett oder ein Sofabett und gemütliches Licht. Der Rest des Raums wird für Regale benutzt. Die perfekte Idee für ein Teenagerzimmer. (Bild über: Apartmenttherapy)

sweet home

4 ROMANTISCHES SOMMERZELT
Was die Kleinen freut, passt auch für die grösseren. Schmücken Sie das Bett Ihrer Teenagertochter mit einem Baldachin aus feinem Musselin und entführen Sie sie damit in ein romantisches Sommertraumland. (Bild über: Room 269)

sweet home

5 DER BALDACHIN
Hier ist eine schlichtere Version eines sommerlichen Baldachins: Ein feines, weisses Tuch wird übers Bett gespannt. Diese Idee funktioniert auch über einem Sofa oder auf dem Balkon. (Bild über: Room 269)

sweet home

6 WUNDERLAND ESTRICH
Schon mal daran gedacht, mehr aus Ihrem Estrich herauszuholen? Mit ein paar Handgriffen, bunten Kissen, Lämpchen und Matratzen und vielen grossen Tüchern wird er, zumindest für eine Weile, zu einem zauberhaften Refugium für Ihre Kinder oder zu einer tollen Partylocation. (Bild über: Indulgy)

sweet home

7 SO WERDEN MÄDCHENTRÄUME WAHR
Rüschen, Fernlichter, Blumenstoffe und eine raffinierte Zeltkonstruktion: Es braucht nicht viel und ein kleines Mädchenparadies entsteht im Kinder- oder Jugendzimmer. (Bild über: Indiebedrooms)

sweet home

8 EIN DACH ÜBER DEM BETT
Auch das einfachste Bett kann zu einem kleinen Königreich werden. Mit Tüchern und Stangen bauen Sie ein Zeltdach. Am besten eines, das man auf- und zumachen kann. So können sich Kinder nach Wunsch zurückziehen, auch wenn sie kein eigenes Zimmer haben. (Bild über: Remodelaholic)

sweet home 

9 EIN TISCH WIRD ZUM HAUS
Nähen Sie das gewisse Etwas in ein Tischtuch und geben damit Ihren Kindern ein eigenes kleines Haus – zumindest für regnerische Ferientage, Geburtstage oder langweilige Nachmittage. (Bild über: Littlelovables

sweet home

10 DAS SCHNELLE ZELT MIT DEM SONNENSCHIRM
Während ich diesen Blogbeitrag schreibe, regnet es draussen in Strömen. Miss C. hat sich im Schrank verkrochen und wir haben unser Hotelbett zur Ferieninsel erkoren. Falls es Ihnen an einem Ferientag so ähnlich geht, nehmen Sie ganz einfach den Sonnenschirm rein und bauen mit Kissen und Tüchern ein kleines, gemütliches Fort für Ihre Kinder. Mit einem guten Buch und ein paar Sandwiches ist der Tag gerettet. (Bild über: Buzzfeed)

Ein Haus mit Filmgeschichte

Marianne Kohler am Freitag den 15. August 2014

Es gibt Häuser, die schaffen es zum Hollywoodstar. Das Ennis House von Frank Lloyd Wright in Los Angeles gehört dazu. Gebaut hat es der weltberühmte amerikanische Architekt 1924 für Charles Ennis, dem ein Herrenbekleidungsgeschäft in Downtown L.A. gehörte und der ein Fan der Maya-Architektur war. Als Baumaterial hatte Wright ornamentale Betonelemente eingesetzt, die an die Maya-Tempel erinnern und dem Haus gleichzeitig etwas Futuristisches verliehen. So, dass es mehr als ein halbes Jahrhundert später zur Filmkulisse eines der stilvollsten Science-Fiction-Filme wurde: «Blade Runner».

Architektur: Frank Llloyd Wright

sweet home

Das Ennis House zeigt sich in einer monumentalen Mischung von 20er-Jahre-Glamour, Maya-Revival-Architektur und futuristischem Traum. Leider hat das Haus durch Erdbeben und starke Regengüsse sehr gelitten. Nach einigen Jahren, in denen es einer Stiftung gehörte, wurde es 2009 wieder an einen privaten Eigentümer verkauft, der für die Renovation des spannenden Architekturmonuments sorgte.

sweet home

Die dekorativen, gemusterten Betonplatten und die historistische Architektur mischen sich mit Elementen des Art déco. 

blade-runner-apartment

Berühmt wurde das Haus vor allem, nachdem es 1982 als Filmkulisse für Ridley Scotts «Blade Runner», einen der wohl schönsten Science-Fiction-Filme, benutzt wurde. Es diente als Wohnung für den Hauptdarsteller Harrison Ford.

sweet home

So klein, dunkel und mysteriös es im «Blade Runner»-Film wirkt, so grosszügig ist es in Natura. Der Film half auch, das Haus als schätzenswertes Denkmal zu etablieren.

sweet home

Gemütlichkeit, Glamour, Action und Zukunftsvisionen treffen sich in dieser Sequenz  des Kultfilms «Blade Runner».

© baz.online