Logo

Suspekte Shirts

Val der Ama am Dienstag den 18. Februar 2020

Soeben erreicht uns folgender Tweet:

@zumrundenleder: YB hat offensichtlich vor allem ausserwärts Mühe. Liegt das allenfalls am – nun wirklich nicht besonders attraktiven – weissen Auswärtsdress?! Habt ihr das schon mal eingehend untersucht…? D.S.

Lieber David,
Sie haben absolut recht, das Trikot schaut scheusslich aus: Diese stilisierten Schweissflecken untern den Achseln, die blöde Werbung, das absurde Federvieh auf der Brust und sowieso Shoppyland und überhaupt. Ah, Sie stört die Farbe. Nun gut.

Folgende Niederlagen haben die Young Boys diese Saison in der Meisterschaft kassiert: am 3.11. gegen Servette (0:3), am 1.12. gegen Basel (0:3), am 1.2. gegen Luzern (0:2) und am 16.2. gegen Lugano (1:2). Nach Farbe geordnet schaut das dann so aus:

Weiss kann nichts dafür. Es könnte vielmehr und eventuell daran liegen, dass YB vor allem auswärts derzeit einen Stuhl zusammenspielt.

Sie erwarten aber eine eingehende Untersuchung und deshalb noch folgende Fazite:
– Die beiden Niederlagen gegen Porto in der Europa League? In Gelb.
– Weil YB in Weiss am 15.12.2019 gegen Lugano 0:0 spielte und am 28.7. auswärts gegen Xamax gewinnen konnte (0:1), kann man sagen, dass mit dem weissen Auswärtstrikot entweder ein Sieg, ein Unentschieden oder eine Niederlage zu erwarten ist.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Angaben gedient zu haben, und verbleiben
hochachtungsvoll, Ihr Dr. Rüdisühli

« Zur Übersicht

35 Kommentare zu “Suspekte Shirts”

  1. nadisna sagt:

    So, zurück aus den Bundesliga-Ferien und nachgeledert.

    Also, auch wenn ich inzwischen fast alleine bin, ich mag YB immer noch.

  2. Val der Ama sagt:

    Alle mögen YB, Frau nadisna.

  3. dres sagt:

    OT Kleindres: “Wär schpiut da gäg Lugano? Wäh si die gruusig agleit.”
    Fazit: Wir haben alles richtig gemacht, fussballerzieherisch und sonst sowieso.

  4. Val der Ama sagt:

    Soziale Erwünschtheit, Herr dres. Ansonsten würde ich das mal abklären lassen.

  5. Alleswisser sagt:

    ein Sieg, ein Untenscheiden oder eine Niederlage zu erwarten ist

    tatsächlich?!

  6. PDurtschinho sagt:

    Sie waren ja auch in den Ferien, Frau nadisna. Wir, die das Wochenende hier verbrachten, sind aufgewühlt, besorgt, cholerisch, desillusioniert, enttäuscht, fassungslos, grantig, händeringend, irritiert, jähzornig, kleinlaut, lethargisch, mürbe, nervös, obergärig, perplex, ratlos, schwermütig, treudoof, unzufrieden, verdutzt, welk, yberfordert und zähnefletschend, und das auch erst, nachdem wir ein paar Nächte über den – erneuten! – Verlust der Tabellenführung schlafen konnten.

  7. Durtschinho sagt:

    Ach, der Browser wieder.

  8. Val der Ama sagt:

    tatsächlich?!

    Nein, ist korrigiert.

  9. dres sagt:

    Soziale Erwünschtheit

    Nicht wirklich, Herr der Ama, weil der Junge wurde ja nicht gefragt, sondern hat ganz spontan und unbeobachtet auf ein Fernsehbild reagiert. In einem schalldichten Raum, in welchem er für dieses Experiment seit drei Wochen eingesperrt war. Bei anschliessenden Tests wurden auf der Marlowe-Crowne-Scala keine grösseren Auffällikeiten festgestellt.

  10. Brauereiinnung Bern West sagt:

    obergärig

    *überleg* …

  11. Natischer sagt:

    Bzgl. weisser Shirts zitiere ich alben Mutter Natischer, die da gerne sagt:

    «Diese Grasflecken – die bringt man da doch niemals wieder raus!»

    Vielleicht gibts ja eine Korrelation zwischen den weissen Shirts und diesem unsäglichen “Naturrasen”?

  12. Max Power sagt:

    Wie spielt YB Auswärts, wenn das Stadion ausverkauft ist? Ich frage für einen Freund kommenden Sonntag.

  13. Bäne II sagt:

    Hopp Frau nadisna.

  14. Newfield sagt:

    Also, auch wenn ich inzwischen fast alleine bin, ich mag YB immer noch.

    Einen Schuh voll rausziehen, kurz ausrufen, Mund abwischen, Velo pumpen, neue/n Schuh/e anziehen …

    … und auf den Spitzenkampf freuen. Hopp YB!

  15. Nörgel sagt:

    Wie spielt YB Auswärts, wenn das Stadion ausverkauft ist?

    YB gewinnt natürlich, 1:3.
    Die Details liefern Ihnen sicher die Inder in Herrn Pelocortos Keller…

  16. Winfried sagt:

    Wäre dem D.S. etwa grau lieber? Oder dieses unsägliche neongrün?

    Hopp YB

  17. ManU97 sagt:

    Herr Durtschinho, Sie schreiben mir aus dem Herzen. Ich habe dann Sonntag- und Montagabend die YB-Spiele vom 28.4.18 und vom 25.5.19 visioniert. Verdrängung funktioniert bestens.

  18. Briger sagt:

    BREAKING: FM-Today vermeldet:

    Kann sich der FC St.Gallen an der Spitze der Super-League-Tabelle halten? Das entscheidende Spiel um Platz eins gegen die Berner Young Boys findet am Sonntag im St.Galler Kybunpark statt und für das Heimspiel sind kaum mehr Tickets erhältlich.

    Meisterschaft kann somit am 23. Februar um ca. 18 Uhr für beendet erklärt werden.

  19. Senffan sagt:

    Meisterschaft kann somit am 23. Februar um ca. 18 Uhr für beendet erklärt werden.

    Ui.

  20. Durtschinho sagt:

    Das ist ja wie ein enormer Druck, der da auf YB lastet, Herr Briger!

  21. Briger sagt:

    Aber auch auf dem FCSG-Ostschweiz. Die zittern doch schon wie Espenlaub oder ömel deren Knie! Weil YB kennt Druck, die St. Galler nöd.

  22. Durtschinho sagt:

    Andererseits: Matthias Hüppi kann mit Lampenfieber umgehen, das hat er beim Fernsehen gelernt – Vorteil St. Gallen?

  23. Zürischnurre sagt:

    St. Gallen hat keinen Kunstrasen oder? Ich Frage für einen Freund, der eine Korrelation zwischen den Auswärtsniederlagen und dem Untergrund vermutet und seine Wette platzieren will.

  24. Zürischnurre sagt:

    Und ist das jetzt gut für Gelb-Schwarz wenn dieser Babic fehlt oder haben die Bratwurstohnesenfesser einen valablen Ersatz?

  25. spitzgagu sagt:

    Nächsten Samstag gerne zwei Auswärtssiege. Und am Sonntag mindestens einen Heimsieg im Tessin. Ich danke Ihnen.

  26. dres sagt:

    Mittlerweile spielt die von Herrn der Ama erwähnte soziale Erwünschtheit aber schon eine nicht zu unterschätzende Rolle bei den Kommentaren. Der eine Teil hat wohl Faking Good Instruction und der andere Faking Bad Instruction erhalten, split ballot nur Hilfsausdruck. Aus unserer Sicht müsste jetzt aber auch die Randomized-Response-Technik angewendet werden.
    Was solls, Hauptsache hopp Thun und hopp Xamax, egal wie es auf dem Bratwurstrasen ausgeht.

  27. spitzgagu sagt:

    “Hopp Xamax” habe ich verstanden, Herr dres.

  28. dres sagt:

    Ich auch, und noch hopp Thun und Bratwurst. Den Rest habe ich bei Wikipedia abgeschrieben, um Sie alle zu beeindrucken. Und es hat funktioniert, wie immer.

  29. zuffi sagt:

    Für Varela sieht der irgendwie zu easy aus.

  30. Alleswisser sagt:

    Und es hat funktioniert, wie immer.

    darum sind Sie mein Lieblings-Kommentator, geschätzter Herr dres.

  31. dres sagt:

    Und Sie meiner, Herr Alleswisser!

  32. Briger sagt:

    Nehmen Sie sich doch ein Zimmer.

  33. dres sagt:

    Sie sind mein Lieblingsredaktör, Herr Briger! Kommen Sie zusammen mit Vali in unser Zimmer?

  34. Alleswisser sagt:

    hihi

  35. Briger sagt:

    Gerne, Herr dres.