Logo

Erfolgsrasen

Val der Ama am Donnerstag den 16. Mai 2019

Soeben erreicht uns folgende Anfrage:

Sehr geehrter Dr. Rüdisühli, Wie zu erwarten war, hat ein Exponent des FC Basel im Anschluss an die Partie bei den Young Boys einmal mehr von einem “Kunstrasen-Vorteil” für die Berner gesprochen. Soviel ich weiss, hat YB diese Saison jedoch auf Naturrasen punktemässig sogar leicht besser abgeschnitten als auf Kunstrasen, was nicht gerade auf einen besonderen Vorteil des Kunstrasens hindeutet.

Allerdings frage ich mich, ob es nicht vielmehr einen “Kunstrasen-Nachteil” gibt, also dass Mannschaften, deren gewohnte Unterlage der Naturrasen ist, auf Kunstgrün signifikant mehr Punkte liegen lassen als auf Naturgewächs.

Ich wäre Ihnen dankbar für eine statistische Aufhellung dieser Frage und grüsse Sie freundlich,

Herr B, Bern.

Lieber Herr Beppo, Ihre Frage lässt sich wie folgt beantworten:

Zum Mitlesen auch so: In der aktuellen Super League spielen drei Clubs auf Kunstrasen: Die berühmten Berner Young Boys, das beliebte Xamax und weiter Thun. Bei Xamax spielt die Unterlage keine Rolle, Thun holt auf Kunstrasen minimal mehr Punkte (1.38 vs. 1.17) und YB spielt prinzipiell super, holt aber auf Naturrasen sogar noch mehr Punkte (2.69 vs. 2.50).

Bei den Naturrasen-Teams gibt es Unterschiede. So haben wir die, die immer und überall schlecht sind, also St. Gallen, Zürich, Luzern oder GC. Und dann haben wir Teams, die auf Kunstrasen sogar noch mieser spielen: Basel, Sion und Lugano.

Ihre Vermutung in Absatz zwei Ihrer Frage stimmt also eventuell. Aber grundsätzlich ist es so, dass Basel diese Saison gegen YB keine Chance hat. Rasenart egal.

Mfg, Dr. Rüdisühli

« Zur Übersicht

28 Kommentare zu “Erfolgsrasen”

  1. ManU97 sagt:

    Aber grundsätzlich ist es so, dass Basel diese Saison gegen YB keine Chance hat. Rasenart egal.

    Da sind 2008 oder 2010 weit, weit weg. Hach ist das Leben schön. Eine guten Morgen allerseits.

  2. nadisna sagt:

    Das ist fast wie bei allem eine Einstellungsfrage.
    Erfolgreich ist, wer keine Ausreden sucht. MM und weiw.

    *Fr. 18.98 ins Phrasenschwein werf*

    Auch einen wunderschönen Morgen.

  3. Briger sagt:

    Was bedeutet das für die Mickey-Mouse-Veranstaltung am Sommtag? Ich frage für einen Basler-Freund.

    Einen schönen 17. Mai allenthalben.

  4. Beppo sagt:

    Herzlichen Dank für die Auswertung.
    Zusätzlich gint’s ja noch den “normalen” Heimvorteil jeder Mannschaft, das relativiert die Punktzahl auf der Heim-Unterlage meiner Meinung nach zusätzlich.

  5. dres sagt:

    Danke. Das erhellt unsere Laune wieder. Wir sind dem Basler auf Plastik also massivstens überlegen. Und dem Lausanner und Aarauer auch.

  6. Briger sagt:

    Nun gut, es ist halt wohl auch nicht besonders aussagekräftig, wenn Mannschaften fünf bis sechs Mal auf Kunstrasen spielen, davon zwei Mal gegen die besten, da sind eigentlich (mit Ausnahme Luzern) Punktverluste vorprogrammiert.

  7. Briger sagt:

    Ich hätte aber noch eine viel wichtigere Frage. Wann ist endlich 20 Uhr?

  8. Rrr sagt:

    Herzliche Gratulation zum Cupsieg, Herr dres!

  9. passiver attacker sagt:

    cupvertami.

  10. dres sagt:

    Danke, Herr Rrr. Aber man soll bekanntlich die Leckerli nicht futtern, bevor der Plastik seinen Dienst getan hat. Und er ist unsere absolut einzige Chance, wie zwei Spiele in wenigen Tagen gezeigt haben.

  11. Rrr sagt:

    Kennt man schon die Route des Jubelkorsos der drei Thuner Fans? Fünfmal mit dem Subaru um den Waffenplatz?

  12. dres sagt:

    Nein, viel verreckter, Herr Rrr. Wir gehen zuerst zur Reithalle kiffen, fahren danach mit Traktoren inklusive Düngerstreuer zum Bundeshaus, wo wir von Ueli und Karin empfangen werden. Danach folgt ein Überraschungsprogramm. Vermutlich mit dem Gummiboot nach Thun zurück oder so.

  13. spitzgagu sagt:

    Haben die GC eigentlich wieder Libli und Hosen, um heute nicht blutt auf dem Wankdorfplastik tschutten zu müssen?

  14. Max Power sagt:

    Nun zum Fussball un England. Leeds hat es leider verkackt. Deshalb ist es nun umso wichtiger, dass das Team mit dem schönsten Stadion in England wieder aufsteigt.
    Up the Villa.

  15. Rrr sagt:

    Wichtige Vorankündigung! Unsere zwei schönsten und klügsten Reporter werden für Sie vor Ort sein!!!

    https://twitter.com/zumrundenleder/status/1128912788674568193

  16. Max Power sagt:

    Ich schaue deb YB match zu Hause.
    1. Hat es mir zu wenige Zuschauer im Stadion.
    2. Finde ich es zu gefährlich.
    3. Mag ich nicht für ein Spiel bezahlen, dass dann nur 70. Minuten dauert.
    4. Ich habe ein Billiet zu viel, Sektor D.
    5. Möchte jemand dieses Billiet?

  17. Durtschinho sagt:

    Ich denke, die spielen dann im Depot und passen den Refrain sanft an den Anlass an:

  18. Rrr sagt:

    Mit einem Spielabbruch nach 70 Minuten könnten die GC-Fans vielleicht etwas fürs Torverhältnis tun … obwohl, natürlich schwierig, mit Nufer ist ihr wichtigster Mann gesperrt.

  19. nadisna sagt:

    Mit einem Spielabbruch nach 70 Minuten

    Sie meinen im heutigen Tipp-Spiel wird nicht nur nach der Anzahl Tore, den Torschützen und der Zuschauerzahl gefragt sondern auch nach der Spieldauer?

  20. dres sagt:

    Unsere zwei schönsten und klügsten Reporter werden für Sie vor Ort sein!!!

    Keine Zeit. Ich schaue Luca Hänni. Der ist fast so schön.

  21. Rrr sagt:

    Die Sendung ist für alle obligatorisch, Herr dres. Also auch für C- und D-Economy-Leser.

  22. Bäne II sagt:

    Keine Zeit. Ich schaue Luca Hänni. Der ist fast so schön.

    Der heisst Nikolaj und hat gestern gepfiffen, Herr dres.

  23. Briger sagt:

    Unsere zwei schönsten und klügsten Reporter werden für Sie vor Ort sein!!!

    Herr der Ama und ich sind doch verhindert? Das haben wir doch gestern im Redaktionschat geklärt und darum gehen Shearer und Sie, habe ich gemeint.

  24. Herr Maldini (C) sagt:

    Die Sendung ist für alle obligatorisch, Herr dres. Also auch für C- und D-Economy-Leser.

    Ich habe gehört, auf RL-TV führe ein gewisser Herr Natischer durch die Sendung.

  25. spitzgagu sagt:

    Danke vielmal, Herr Bäne II, für die Erinnerung an gestern Abend. Herr Hänni hat übrigens gut gepfiffen.

    Psst, Herr Briger. Kennen Sie den Begriff “sich etwas schön saufen.”? Klappt sicher auch beim Selbstbild.

  26. Newfield sagt:

    Sie meinen im heutigen Tipp-Spiel wird nicht nur nach der Anzahl Tore, den Torschützen und der Zuschauerzahl gefragt sondern auch nach der Spieldauer?

    Und zusätzlich noch die Zusatzfrage: in welcher Spielminute (oder bereits vor Anpfiff) wird die Standardweise “GC, GC, der Liegestuhl am See” (wenn Sie verstehen, welche ich meine) erstmals angestimmt?

  27. spitzgagu sagt:

    Liegestuhl am See.. Obenus, Herr Newfield!

  28. Geni Meier 2 sagt:

    Schönes Wochenschlussprogramm im Wankdorf: blutte Schütteler aus Zürich und Basler Leckerlifresser, die am Sonntag in den Kunstrasen beissen.