Logo

Dr. Rüdisühli erforscht das Publikum.
Heute: Das Tor zum Glück

Dr. Rüdisühli am Freitag den 12. April 2019

Es naht der grosse Moment.

«Vor knapp einem Jahr war Jean-Pierre Nsame der Meistertorschütze, nach 89 Minuten, nach Vorarbeit von Miralem Sulejmani und Guillaume Hoarau. Vielleicht erinnern Sie sich noch.

Wer schiesst diesmal das Tor zum Titel? Ist es überhaupt ein YB-Spieler? Und wann fällt es? Wo?

Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und verraten Sie uns, was Ihr bevorzugtes Meisterszenario ist. Ich freue mich auf Ihre Antworten! Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli»

« Zur Übersicht

42 Kommentare zu “Dr. Rüdisühli erforscht das Publikum.
Heute: Das Tor zum Glück”

  1. Shearer sagt:

    Guten Morgen. Mir ist es wurscht, einfach nicht auf dem Sofa.

    A propos Meister werden, lesen Sie hier weiter!

  2. Harvest sagt:

    Mir ist es auch wurscht und die Paywall stört mein Leseerlebnis.

  3. Rrr sagt:

    Jetzt können Sie entspannt drauf klicken, Herr Harvest.

    Für mich bitte gerne einmal Ngamaleu bei FCZ-YB in der 93. Minute zum 1:2 (nach 85 Minuten stand es ja noch 1:0 für Zürich).

  4. spitzgagu sagt:

    Dieser Herr Zingg kommt draus. Interview des Jahres.

  5. Renz sagt:

    Leider schon am Samstag. Valentin Stocker per Eigentor zum 1:0 für GC.

  6. Newfield sagt:

    Maladière. Nach 99 Sekunden. Gui.

    ____________________________

  7. Heinz Einz sagt:

    Steve von Bergen nach einem Corner von Schick in Züri zum 3:2-Sieg für YB in der 86. Minute.

  8. Lars: L sagt:

    Wieso wird eigentlich hier im Runden Leder nie ein Blogger interviewt, wenn YB Meister wird?

  9. Max Power sagt:

    Das Wankdorfstadion ist am schönsten, wenn es voll ist.

    MM, Stadien sind gebaut um sie zu füllen. Alle Nach Zürich!!! Sell out Letzi!!!

  10. Lars: L sagt:

    Oder jemand, der ins Ausland gezogen ist und seither wird YB konstant Meister, das wäre ein interessanter Ansatz.

  11. Geni Meier 2 sagt:

    Wölfli per Penalty. Ist Wurst wo.

  12. Max Power sagt:

    Ich hätte eine Idee, Herr Lars: L. Es wäre doch schön einen Blogger zu interviewen, der sich auf dem Afrikanischen Kontinent aufhält. Wo doch bei YB alle von diesem Kontinent kommen. Win Win Situation nur Hilfsausdruck.

  13. nadisna sagt:

    A propos Meister werden, lesen Sie hier weiter!

    Das ist ein wunderbares Interview, das könnte mit mir sein. Ausser, dass ich natürlich nie in den Ferien bin in der Meisterschafts-Schlussphase.

    Und Steve. In Zürich. Nach einer Kopfball-Stafette von Hoarau zu Fassnacht, der die Latte trifft, der Ball prallt zurück zu Steve et puis voilà…

  14. Lars: L sagt:

    Ich hätte eine Idee, Herr Lars: L. Es wäre doch schön einen Blogger zu interviewen, der sich auf dem Afrikanischen Kontinent aufhält.

    Das ist eine fantastische Idee, Herr Power! Manchmal überraschen Sie mich echt…

  15. Sempachstrasse sagt:

    Yoric Ravet schiesst YB etwas verspätet zum Meister. In der 23. Minute beim 1:0 Auswärtssieg in Basel.

  16. passiver attacker sagt:

    wann kommt jetzt endlich dieses interview mit herrn lars l.?

  17. spitzgagu sagt:

    Schöne Ferien, Herr Zingg. Der Frühling im Südtirol soll wunderschön sein, besonders um diese Jahreszeit.

  18. ManU97 sagt:

    Sulejmani macht das per Freistoss in Xamax, 94. Minute, nach Einwechslung in der 93. Das geht auch mit einem Bein, bzw. Fuss.

  19. Durtschinho sagt:

    Jetzt habe ich das Inteview gelesen und sage: Chapeau! Herr Rrr hat nicht nur Tiefgang, sondern auch eine meisterliche Gelassenheit. Und auch der Tipp mit Ngalameu in Zürich stimmt. Ich schliesse mich dem an, will aber einfach noch anmerken, dass der Ball via Schick und Assalé zum Meistertorschützen gelangt.

  20. Frau Weber sagt:

    Das ist ein wunderbares Interview, das könnte mit mir sein

    Frau Nadisna – Sie gehen im Wankdorf aufs Pissoir? Ist eine Überlegung wert, denn die Schlange vor der Damentoilette wird definitiv zu lang. So gelbschwarze Papiertrichter wär doch was. Und wirklich: Kein richtiger YB-Fan geht im April in die Ferien.

  21. spitzgagu sagt:

    Jetzt habe ich das Inteview gelesen und sage: Chapeau! Herr Rrr hat nicht nur Tiefgang

    Jösses, Herr Rrr und Herr Zingg sind dieselbe Person*?

  22. Max Power sagt:

    wählen wir ein zufälliges Land in Afrika aus, zum Beispiel Kenya. Vielleicht gibt es dort einen Blogger der für ein Interview zu haben wäre.

  23. Alleswisser sagt:

    Jetzt wohl zu spät, aber ich hätte mir gewünscht, dass YB einer 0:0 Unentschieden-Serie (knapp) Meister geworden wäre.

  24. Herr Lich sagt:

    Es ist der Fussballer Moldovan.

  25. nadisna sagt:

    Frau Nadisna – Sie gehen im Wankdorf aufs Pissoir?

    Haha, Frau Weber. Sie haben mich erwischt. Nein, nein, denn da müsste ich inzwischen ja auch anstehen. Aber ein bisschen freut es mich schon, dass auch die Schlange bei den Männern länger geworden ist. Diese müssen sich nun taktisch ganz anders einstellen. Es reicht nicht mehr, beim besagten Drang schnell das Pissoir aufzusuchen, das muss jetzt feingespürt und die Wartezeit vorsoglich strategisch eingeplant werden. So wie wir Frauen das ja schon immer mussten.

  26. zuffi sagt:

    von Bergen löst den Angriff aus, Lauper schlägt den Ball in den Sechzehner, Wölfli kommt nach seinem Sprint von zuhinterst grad noch so mit dem Kopf an den Ball und in der Mitte nickt Zuffi ein.
    Sonst hab ich keine Wünsche.

  27. Durtschinho sagt:

    und in der Mitte nickt Zuffi ein.

    Und das wäre in Zürich, Herr Zuffi? Weil, falls es in Bern wäre, würde der Biber auf Sie zueilen und Sie SOWAS von huggen!

  28. zuffi sagt:

    Das wär egal wo, Herr Durtschinho. Und der Biber darf auch bei einem Meistertitel nicht in meine Nähe, soviel ist klar. Konsequenz ist auch hier der Schlüssel zum Erfolg.

  29. Durtschinho sagt:

    Ich glaube einfach, dass es dann beim Biber kein Halten gäbe, Herr Zuffi. Aber wenn Sie auf Ihrer Siegesrunde schnell genug rennen, könnte es aufgehen.

  30. Rrr sagt:

    Ich ging davon aus, dass wir schon im März Meister werden, was ja auch problemlos möglich gewesen wäre. Aber dann diese unnötigen Punktverluste in Thun und Basel!

  31. Durtschinho sagt:

    Aber dann diese unnötigen Punktverluste in Thun und Basel!

    Sie können sich auch nicht ganz unbeschwert freuen, Herr Rrr?

  32. Sempachstrasse sagt:

    Frau Nadisna, Frau Weber, Kenner*Innen schleichen sich in der Pause hurti aus dem Stadion um im Eleven ganz ungestört sein*ihr Geschäft zu verrichten.

  33. passiver attacker sagt:

    punktverlust gegen basel? hahaha!

  34. Moscardinho sagt:

    Wir erleben ein Déjà-vu am 28. April im Wankdorf gegen Lugano (ausnahmsweise in blauem Dress). Einfach weil es so schön war.

  35. Frau Götti sagt:

    Herr Attacker, jetzt lachen Sie nicht so saublöd hier rum und schauen Sie erst einmal, dass Sie Ihre Punkte heimbringen heute. Sonst…
    *pfnutter*

  36. Je sagt:

    Was Herr Renz vorschlägt war direkt auch mein erster Gedanke.

  37. imi sagt:

    Apropos Interviews mit einem Blogger. Ein Interview mit Herrn Lars fände ich spannend. Und auch eines mit meiner 20 Monate alten Tochter, die nichts anderes kennt, als YB als Meister. Wobei ihre Antworten doch eher noch schlecht verständlich wären!

  38. dres sagt:

    Dieses Plagier wieder. Zum Glück bin ich kurzum beim Italiener. Sampdoria. MM.

  39. Lars: L sagt:

    Kann Ihre Tochter denn bloggen, Herr imi?

  40. Briger sagt:

    Und wohnt Sie in Afrika?

  41. Durtschinho sagt:

    Herr imi, lustig, mein Sohn ist auch 20 Monate alt, und für ihn sind YB-Triumphe quasi Alltag. Ob die beiden dereinst mal einen Fanclub gründen werden?

  42. imi sagt:

    Meine Tochter kann vor allem Maskottchen und meinen Lieblingsteam Meister. Das reicht mir vollkommen! Sie kennen das ja Herr durtschinho!