Stilikone und Influencerin mit 96 Jahren

VKBF

Iris Apfel: Bunter Vogel, erfolgreiche Designerin und nimmermüde Geschäftsfrau, entwirft erfolgreich Interior Design. Foto: JP Yim (Getty Images)

Sie ist der bunteste Vogel Manhattans und die wohl älteste Influencerin der Welt. Das Motto ihres Instagram-Accounts (745’000 Follower) lautet: «More ist more & less is a bore» («Mehr ist mehr & weniger ist langweilig»). Rara Avis ist denn auch der lateinische Kosenamen der New Yorkerin Iris Apfel, was so viel heisst wie «seltener Vogel». Zusammen mit ihrem vor zwei Jahren verstorbenen Ehemann Carl – der stolze 100 Jahre alt wurde und punkto Exzentrik seiner Ehefrau nur wenig «nachhinkte» – hat die Interiordesignerin in den letzten Jahrzehnten viele Häuser und Wohnungen eingerichtet, wie jenes des Filmstars Gerta Garbo. Mit ihrer 1950 gegründeten Firma für Wohntextilien mit eigener Weberei belieferte das Paar unter anderem auch das Weisse Haus und sorgte für die richtige Ambiance für zehn US-Präsidenten.

Carl und Iris Apfel, erfolgreiches Geschäftspaar und 63 Jahre verheiratet. (Getty)

Nachdem die beiden ihre Firma 1993 verkauft hatten, hätte das Paar, das 63 Jahre verheiratet war, in den wohlverdienten Ruhestand gehen können. Aber das Gegenteil war der Fall. Vor allem Iris Apfel startete noch einmal durch und zementierte ihren Ruf als schillernde und einzigartige Persönlichkeit. Richtig berühmt wurde sie erst mit 84 Jahren: 2005 wurde dem Multitalent von ihrem Freund Harold Koda, damals Kurator der Modeabteilung im New Yorker Metropolitan Museum of Art, eine Ausstellung gewidmet.

Persönlichkeiten aus der Modebranche wie Carla Fendi, Giorgio Armani und Karl Lagerfeld feierten sie als «Stilikone». Und natürlich war sie auch ein gefragtes Werbegesicht in unzähligen Kampagnen. Sie entwarf eine Lippenstiftkollektion für das Beauty-Unternehmen Mac, designte Schuhe und war Star auf unzähligen Vernissagen und Charity-Events. Mir ihrer exzentrischen Aufmachung und ihrem scharfen Mundwerk war Apfel stets Mittelpunkt jeder Veranstaltung. Und immer betonte sie, wie wichtig der eigene Stil sei. In einem Interview mit der «annabelle» sagte Apfel: «Die Leute haben Angst vor Individualität. Dabei gibt es kein Richtig oder Falsch!»

Ein Schlafzimmer nach dem Entwurf der Interior-Designerin Iris Apfel. (PR Cloth & Company)

Apfels Stil, eine vibrierende und eklektische Ästhetik, ist genauso einzigartig wie ihr eigener Look: das kurze, weisse Haar, die überdimensionale kugelrunde Hornbrille und die farbenfrohe Kleidung. Etwas gemässigter kommt das Interior Design daher, das Apfel gemeinsam mit dem Label Cloth & Company aus Chicago entworfen hat. Dazu gehören Heimtextilien, Teppiche, Bettwäsche und Überzüge, aber auch Möbelstücke wie Betten, Sofas oder Hocker.

Man darf gespannt sein, was Iris Apfels nächster Schachzug sein wird. Sicher ist, wir werden sie nie mit violetter Dauerwelle, beigem Regenmantel und Gesundheitsschuhen sehen. Denn, wenn man sich mit 96 Jahren «immer noch als Teenager fühlt» (O-Ton Apfel), steht einem die Welt in jedem Alter noch offen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

5 Kommentare zu «Stilikone und Influencerin mit 96 Jahren»

  • hans-martin konhäuser sagt:

    ja, unglaublich dieser teenager-hype mit 96, wenn man junge sieht, nach dem Motto, LIVE INTENSIVE, DIE YOUNG, strebend, lebend wie Jimmy, Kurt, Jim, Janis & Emmy, die mit 27 ihren ZENIT setzten und die basejumper & andere extrem-sportler dito.
    ihr motto: WER FRÜHER STIRBT IST LÄNGER TOT

  • Astrid Meier sagt:

    Tolle Frau!

  • Sonja Weber sagt:

    Ich finde die Lady wunderbar und wünsche ihr von Herzen alles Liebe und Gute. Solche Persönlichkeiten brauchen wir. Die das Leben bunt und fantasievoll gestalten. Thank you!

  • Shekina Niko sagt:

    Ein sehr schöner Artikel über eine Frau, die durch ihre unkonventionelle Art ein Vorbild ist. Ganz besonders gefällt mir das Zitat «Die Leute haben Angst vor Individualität. Dabei gibt es kein Richtig oder Falsch!» Genau deswegen ist Iris Apfel auch mit 96 noch avantgardistisch und stilbildend.

  • Marusca sagt:

    Ohne Worte!

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.