Liebeskummer tut weh!

2f7bb693f9e8b1bbf875f0818996978d_L-1

Bridget Jones (Renée Zellweger) bekämpft im Film «Bridget Jones: The Edge of Reason» ihren Liebeskummer mit Zigaretten und Alkohol. Foto: Universal Pictures

Liebeskummer zu haben, ist immer mies. Aber im Frühling, wenn alles wieder erblüht, ist das Sterben einer Liebe besonders schmerzhaft. Beim ersten Mal hatte ich das Gefühl, ein Lastwagen hätte mich überrollt. Es war allerdings kein Truck, sondern nur das Töffli meines Soeben-Ex, mit dem er meinen linken Fuss überfahren hatte, nachdem er mir den Laufpass gegeben hatte. Aber nicht nur der Fuss schmerzte, mein ganzer Körper schien ebenfalls eine offene Wunde zu sein. Seit dem Ende jener unseligen Teenagerromanze wurde mir noch mehrfach das Herz gebrochen.

Oft fühlte ich mich wie ein Junkie, wenn sich das Objekt meiner Begierde verabschiedet hatte. Der Liebesentzug ist denn auch mit einem Drogenentzug vergleichbar. Jede Faser des Körpers und der Seele sehnt sich nach dem geliebten Gift beziehungsweise Mann. Was ja manchmal gleichbedeutend ist. Bei René schlugs mir auf den Magen. Nach der Trennung ernährte ich mich wochenlang nur noch flüssig. Ganz schlimm war es bei Nik. Dieser Liebeskummer führte zu einer Art Schlafkrankheit. Ich verliess das Bett zwei Wochen nur noch für die dringendsten Bedürfnisse, ansonsten zog ich die Bettdecke über den Kopf und suhlte mich in meinem Schmerz. Und bei der Trennung von Elmar war ich überzeugt, einen Herzanfall zu erleiden, so sehr schmerzte es in meiner Brust. Der Arzt auf der Notfallstation meinte nur lakonisch: «Schlimmer Fall von Liebeskummer.»

Die Symptome bei Trennungsschmerz

Entzugserscheinungen
Liebe ist eine Droge. Im Rahmen einer Studie der Stony Brook University auf Long Island im US-Staat New York wurden bei Hirn-Scans Gemeinsamkeiten zwischen romantischer Zurückweisung und dem Entzug von Kokain festgestellt.

Herzschmerzen und -attacken
Kardiologen sagen, es sei nicht unüblich, dass Leute innert 14 Tagen nach einer schweren Trennung an einer Herzattacke sterben. Mit einem stetig erhöhten Adrenalin- und Cortisolausstoss geht der Körper in einen Kampf- oder Fluchtmodus. Das kann tödliche Folgen haben.

Depression
Bei Liebeskummer steigt das Risiko, an einer Depression oder Angststörung zu erkranken, um ein Mehrfaches an. Der Verlust eines geliebten Menschen kann als existenziell empfunden werden.

Schlafstörungen
Herzrasen und innere Unruhe bis zur totalen Schlaflosigkeit: Wer Liebeskummer hat, hat vielfach Mühe durchzuschlafen. Und zu wenig Schlaf macht aus jedem Menschen früher oder später ein Wrack.

Kindheitstrauma
Während einer Trennungsphase können auch kleinkindliche Verlassensängste aktiviert werden. Man hat das Gefühl, ganz allein und verlassen auf der Welt zu sein, obwohl man erwachsen ist.

Gehstörungen
Laut einer US-Studie haben 23 Prozent der Leute, die durch eine Scheidung gingen, Bewegungsprobleme. Sei es, dass sie Mühe haben, Treppen zu steigen oder kurze Distanzen zu gehen. Mögliche Ursache: Seelischer Stress führt zu schmerzhaften Muskelverspannungen.

Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust oder -zunahme
In einer ersten Phase von Liebeskummer verschlägt es einem meist den Appetit. Nach einiger Zeit kompensieren viele ihren Schmerz mit Süssigkeiten, Fett oder Alkohol. Was auf die Dauer natürlich Folgen hat.

Schlechte Haut
Bei Liebeskummer wird die Hautpflege zweitrangig. Sprich, man pflegt sich weniger und die Stresspickel werden mehr. Salzige Tränenströme trocknen zudem die Haut aus und machen sie gerötet und fleckig.

Verkorkste Verdauung
Wenn wir leiden, rebelliert oft der Darm. Nicht umsonst wird der Darm das zweite Gehirn genannt. Magenkrämpfe, Verstopfungen oder Durchfall können die Folge sein.

 

 

8 Kommentare zu «Liebeskummer tut weh!»

  • Simone sagt:

    Hey,

    mein Liebeskummer hat über zwei Jahre gedauert, nachdem ich überraschend von heute auf morgen verlassen wurde – nach 10 Jahren!! Warum es aber das Beste ist, das mir je passiert ist, könnt ihr hier lesen: http://datingrocks.de/vom-liebeskummer-zum-online-business/

    Liebe Grüße
    Simone

  • edith sagt:

    liebeskummer lohnt sich nicht my darling…. ungefähr so fing ein sulziger schlager an… damals in jungen jahren der absolute begleiter für solche überintensive schon fast kultivierte selbstmitleidszenen; meine mutter ist fast verzweifelt, doch ihr spruch: eine andere mutter hat auch söhne, half da wenig! dann die ersten liebeskummer meiner töchter und ich war wieder mittendrin, fast am verzweifeln, wusste auch ich keinen besseren satz wie den meine mutter: jetzt ist meine enkel irgendwann in vielen jahren die nächste generation für liebeskummer:
    gibt es evtl bis dann ein gegenmittel? edith

  • marie sagt:

    gewichtszunahmen, ganz eindeutig ZUNAHME… o_O aber ist doch so: am schoggi wiess man, was man hat. und das BLEIBT „wenigstens“ 🙂

  • hans-martin konhäuser sagt:

    liebeskummer ist das gegengefühlGEGENGEFÜHL zu verliebtsein………das eine ist ohne das anderer nicht möglich………beides ist wunderschön und verifiziert dadurch das diametrale.PUNKT.

  • Flo sagt:

    beeindruckend wenn man die Liste der Folgeerscheinung von Liebeskummer so schwarz auf weiss liest!
    dabei nicht zu vergessen das sich „Liebeskummer“ auf alle Arten von Beziehungen bezieht,
    Nur; „Liebeskummer“ bei Paarbeziehungen lassen sich vielleicht wieder durch neue Bindungen mildern; „Liebeskummer“ durch Beziehungsbrüche in der Familie sind oft nie wieder „Heilbar“ und lassen sich nicht durch Neue lindern.

    • diva sagt:

      das kann ich nur «unterschreiben». es kann sogar liebeskummer bei jobverlust entstehen. ich verlor meinen traumjob, indem ich so glücklich war, dass ich mich am sonntag auf montag freute und bei ferienende auf arbeitbeginn. und weil ich dummerweise für diese branche zu alt bin (grafik) und keinen job mehr bekomme, empfinde ich genau die gleichen gefühle, wie bei liebeskummer von einem partner. es tut genauso beschissen weh und man weiss nicht wohin mit sich.

      • Flo sagt:

        kann ich bestens nchvollziehen! Und wie ich gechrieben habe, lässt sich dieser Liebeskummer/Trennungsschmerz nicht mehr lindern – zu alt ist zu alt und ausgemustert bleibt ausgemustert und in der ewigen Ablage.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.