Die besten Small-Talk-
Einstiege

smalltalk_663

Neulich, als wir hier den Small Talk für Fortgeschrittene behandelten, meine Damen und Herren, schrieb ein Kommentator, er wäre sehr glücklich, wenn ich einmal ausführlich behandeln könnte, wie man denn den Small Talk mit Unbekannten überhaupt beginne. Da Ihr Wunsch mir stets Befehl ist (well, meistens), folgt hier nun die Liste von Anfangssätzen für Small & Medium Talk. Sortiert nach gesellschaftlichen Anlässen:

  1. Der universelle Anfang

    Möglicher Ort: überall
    Sie sagen: Was Nettes. Das heisst: Sie machen ein Kompliment. Über irgendetwas, was an Ihrem Gegenüber hübsch oder interessant ist. Irgendwas findet sich immer. (Well, meistens.) Und das gibt dem Gegenüber die Gelegenheit, eine Geschichte zu erzählen.

  2. Der kosmopolitische Anfang

    Möglicher Ort: Flugzeug, Stehparty, Wohltätigkeitsessen
    Sie sagen:«Wussten Sie, dass die Geldautomaten im Vatikan eine lateinische Menüführung haben?»

  3. Der persönliche Anfang

    Möglicher Ort: Art Basel, Donatellas Gartenparty am Rande der Mailänder Fashion Week
    Sie sagen:«Wann waren Sie zum letzten Mal völlig falsch angezogen?»
    Oder: «Wussten Sie, dass die Furcht vor Kritik an der Garderobe zu den häufigsten spätmodernen Phobien gehört?»

  4. Der abgeklärte Anfang

    Möglicher Ort: jede Hochzeit, am Rande der Tanzfläche des «Tryst» in Las Vegas
    Sie sagen: «Was war das schlimmste Date, das Sie je hatten?»
    (Achtung: Nicht im «Berghain» anwenden!)

  5. Der kulturbeflissene Anfang

    Möglicher Ort: Festspiele Zürich, Grüner Hügel, Tribeca Filmfestival
    Sie sagen: «Was war das komischste Ding, was Sie als Kind je nach Hause gebracht haben?»
    Oder: «Was war die längste Beerdigung, die Sie jemals besucht haben?»

Bild oben: Ein Kompliment bricht das Eis. Szene aus der Komödie «Verrückt nach Mary» mit Cameron Diaz und Ben Stiller. Foto: PD