Du hier?

Blomag_uhse

Ah, der gute alte Sexshop. Geht noch irgendjemand in Sexshops? Und führte die allgemeine Abbrühung durch den Internet-Porno-Tsunami nicht dazu, dass das niemandem mehr peinlich ist? Früher, meine Damen und Herren, so in den Achtzigerjahren, war ja der Sexshop das Paradebeispiel des peinlichen Örtchens. Das haben heute andere Plätze übernommen. Zusammenhänge, in denen man besser nicht gesehen wird. Zum Beispiel:

  1. In der Schlange vor dem Apple Store. Egal wann, wo, wofür. Und, da wir davon sprechen: die sogenannte Genius Bar bei Apple ist genauso peinlich. Jedenfalls, wenn man dahinter arbeitet. Der uncoolste Barjob der Welt.

  2. Am falschen Tisch im Grill Royal, Berlin. Im Grunde überhaupt nicht mehr im Grill Royal. Jetzt flitzen alle zum Schwesteretablissement: ins Restaurant Pauly Saal.

  3. Im Kino. Und zwar wenn der Film aus Deutschland kommt. Sowie als Schauspieler: In einer sogenannten Sitcom von Charles Lewinsky. Yeuch!

  4. In einem Abercrombie-&-Fitch-Laden. If you have any taste and self-respect.

  5. Österreich. Für diesen Flecken gilt der Ausspruch von Dave aus «Happy Endings»: This is not a place that you go, it’s a place you end up.

Bild oben: Eine Verkäuferin in einem Beat-Uhse-Laden, 20. Juni 2005. (AP/Kai-Uwe Knoth)

20 Kommentare zu «Du hier?»

  • Michael Bloom sagt:

    100% Zustimmung! Nachdem sich so viele Menschen heute über das definieren, was sie besitzen und herumzeigen fehlt noch: „Mit was man nicht gesehen werden sollte.“ Spontan fällt mir ein:
    1. iPhone
    2. Jack Wolfskin-Logo (der neue Bünzli, der nicht bünzlig sein möchte, trägt sowas)
    3. Neonfarbene Sportschuhe
    4. BMW oder Porsche
    5. Armbanduhren von Rado und Rolex

  • Stefan sagt:

    Phuuuuw. Da bin ich aber froh, dass ich ein dermassen schlechter Mensch bin, dass ich von 40% der genannten Dinge nicht mal weiss, was das ist…
    „Grill Royal“, wohl irgendso ein Restaurant, oder nicht?
    „Abercrombie-&-Fitch-Laden“. Das grosse Fragezeichen… Noch nie gehört 🙂

  • Gödi Nödvoda sagt:

    Noch peinlicher:
    2 verheiratete Arbeitskollegen, die sich in einem Rotlicht-Salon über den Weg laufen.
    Ein Stammtisch-Umweltschützer und rot-grün-Aktivist, der von einem Kumpel beim Kauf seines neuen Porsche Cayenne Turbo gesehen wird.
    IV-Rentner wegen Rücken-Arme-Beine-Schmerzen, der beim Zügeln und Koffern schleppen seinem Hausarzt begegnet.

  • Alex Zatelli sagt:

    Super, das Österreich dabei ist.
    Endlich gehen die Clowns woanders hin.

    Der „Grill Royal“ reizt mich.
    Mal nach Berlin ohne die „Berliner“. Klingt unschlagbar!

  • tststs sagt:

    Ahhh und ich dachte, entscheidend sei, in welcher Abteilung man ertappt wird…
    Gerne würde ich noch folgende Ergänzung anbringen:
    6. Wartezimmer plastische Chirurgie (egal welche Sektion)
    7. Im Media Markt (= in der Agglomeration)
    8. In der Ikea (= in der Agglomeration)
    9. Vor 23 Uhr Abend in irgendeinem SZHeni-Club

    Uuuuund, bei Punkt 5 hätte ich gerne Österreich durch Thailand ersetzt, weil…come on…

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.