Unmöglich

shoping2

Wir diskutieren ja hier, meine Damen und Herren, zu Ihrer Freude und meinem Vergnügen gerne und regelmässig über die Frage: Geht das? Und kommen dabei regelmässig zum Schluss: Kommt drauf an. Nun gibt es aber ein paar Sachen, die gar nicht gehen, sozusagen a priori und absolut gesprochen; Dinge, die nicht stilvoll sein können, egal in welcher Ausführung. Diese Phänomene können jede denkbare Metamorphose durchmachen; sie haben trotzdem einfach keinen Stil. So wie Silvio Berlusconi, zum Beispiel. Ansonsten hätten wir:

  1. Das Badezimmerschränkchen

    Sie wissen schon: die mit der Aussparung für den Abfluss … urrgh.

  2. Der Hackenporsche (auch: Einkaufsroller)

    Hackenporsche, Rollkoffer ... where’s the difference?

  3. Krawattennadeln

    Siehe hier. Und hier. Oder wollen Sie aussehen wie ein Steuerberater namens Herb?

  4. Klett- und Reissverschlüsse

    Tabu an allen Kleidungsstücken ausser an Jacken und Hosen und gewissem Schuhwerk.

  5. Eierlikör

    Ich weiss. Ich weiss. Aber für mich gehört Eggnog trotzdem zur Weihnachtssaison.

22 Kommentare zu «Unmöglich»

  • Bernahrd Kämpf sagt:

    Mit dem Einkaufsroller zum Einkaufen zu gehen ist aber immer noch viel stilvoller als mit dem Auto ins Einkaufszentrum zu fahren. nämlich!

  • krizia1977 sagt:

    DAS STIMMT NICHT! es gibt auch sehr schöne „caddys“. einfach mal bei google eingeben. ich konnte einen sehr stilvollen „zieh-mercedes“ finden ;D

  • munkki sagt:

    also bei 1 & 3 stimme ich sofort zu. No excuses!
    2 finde ich akzeptabel.. eigentlich so altmodisch, dass sie schon wieder Stil haben.
    Bei 4 suchte ich nach anderen Beispielen als Hose, Jacke oder Schuhe… wo gibts denn sonst noch Klettverschlüsse??
    Und 5… mjam! Stil hin oder her.. ist doch sch…egal, wenns schmeckt!! 🙂

    Aber wie wärs mit Birkenstock-Schuhen? Brillen-Bändchen?? Schulterpolstern???

  • Irene feldmann sagt:

    Also hackenporsche finde ich ein tolles Wort, und das Teil ist eigentlich praktisch….wer hat den heute überhaupt noch einen Butler….:)

  • Peter Müller sagt:

    Klettverschlüsse an Jacken und Hosen sind mir noch nie begegnet, auch wenn ich Herr Müllers Erfindung und Umsetzung in Frick an Sportschuhen schätze.
    Mein Einkaufswagen ist klappbar und sehr leicht. Aber eben nicht aus billigen Eisenrohren, sondern eine Carbon-Carosse mit Rädern aus Titan. Dazu der Beutel aus Ballistic Nylon mit undurchlässigem Inlay.
    Man kann eben jeden nützliche Gegenstand optimieren 😉

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.