Die besten «Sweet Home»-Ferienideen

Für schöne Sommerferien müssen Sie nicht unbedingt verreisen: Eine Auswahl der besten Ideen für Ferien zu Hause aus vergangenen «Sweet Home»-Beiträgen.
Bildschirmfoto-2013-04-27-um-19.38.10-640x490

1 – So bleiben Ferientage endlos

Dieses Bild hängt an meinem grossen Schrank-Moodboard. Zufällig bin ich auf seinen Ursprung und dabei auf noch mehr zauberhafte Hollywoodschaukel-Bilder gestossen. Mir scheint diese Schaukel perfekt: pink und mit genau den weissen Fransen, die einfach zu Outdoortextilien gehören, sie mit Retrocharme und Hollywoodappeal auffrischen. Schön und typisch englisch sind auch die geblümten Kissen und das geblümte Innenleben der Schaukel. Darauf könnte man doch stundenlang liegen, alle Lieblingsbücher lesen und dazwischen einige Runden schwimmen. Die fantastische Hollywoodschaukel ist von: Oddlimited.com

 

© Anna  Malmberg

2 — So feiert man eine elegante Party auf dem Balkon

Die meisten haben zumindest einen kleinen Balkon. Stellen Sie Stühle und Hocker hinaus, laden Sie ein paar Freunde ein und feiern Sie den Sommer mit einem schicken Abendessen. (Bild: Anna Malmberg)

Die Dekoration: Übertreiben Sie es nicht, der Platz ist beschränkt. Sagen Sie Ihren Gästen, dass sie sich elegant anziehen sollen, das bringt mehr Glamour auf Ihren Balkon als jede Dekoration. Stellen Sie kleine Tabletts bereit, die können Ihre Freunde dann auf die Knie nehmen und haben so einen Platz für Teller, Besteck, Getränk und Serviette.

Was servieren? Als Apéro passt ein cooler Sommercocktail wie ein Gimlet: Mischen Sie pro Drink 4 cl Gin mit 2 cl Limonensaft und 1 cl Zuckersirup; im Cocktailshaker mit viel Eis schütteln und in eisgekühlte Gläser abseihen, mit ein wenig Limonenschale dekorieren. Dazu passen Gurkencanapés. Dafür schneiden Sie eine Gurke in Scheiben und belegen sie mit Lachs oder Ziegenkäse, würzen sie mit grob gemahlenem schwarzem Pfeffer und dekorieren sie mit einem kleinen Blatt Basilikum. Arrangieren Sie die Häppchen auf grossen Tellern. Als Hauptgang gibt es Spiesschen. Die sind einfach zu essen, auch ohne Tischplatz. Kreieren Sie schöne und aussergewöhnliche Spiesschen mit Thunfisch und Avocado, Poulet und Ananas oder Auberginen und Feta. Braten Sie Fleisch, Fisch und Auberginen in Olivenöl mit Gewürzen Ihrer Wahl an und lassen Sie die anderen Zutaten roh; danach alles aufspiessen. Die Spiesschen können lauwarm oder kalt gegessen werden. Dazu machen Sie Taboulé, das ist Couscous mit gehackten Tomaten, Gurken, Datteln und Pfefferminzblättern. Für die Sauce mischen Sie Olivenöl mit frischem Limonen- und Orangensaft, Honig, Salz, Pfeffer und Harissa. Dazu passt ein guter Rosé. Als Dessert bieten Sie Torten aus der Confiserie und Prosecco an.

Und was sonst noch? Sorgen Sie für Unterhaltung mit kleinen Spielsachen wie Seifenblasen, Geduldspielchen, Quartettkarten und anderen kleinen Dingen, die Sie in Spielzeugabteilungen oder Bastelläden finden.

apartmentdreams-summer-1

3  — So bucht man ganz schnell ein Zimmer mit Aussicht 

Einen Fenstersims mit weichen Kissen polstern und Sie bekommen einen kleinen Aussichtsplatz. Mal ganz ehrlich, wann haben Sie das letzte Mal ein Stündchen zum Fenster rausgeschaut, das Strassenleben vor Ihrer Haustür beobachtet, mit den Nachbarn geplaudert, Kindern beim Spielen zugeschaut? Das ist es doch genau, was uns am Süden so gefällt, machen wir es also zu Hause nach. (Bild über: apartmentdreams)

Übrigens: Wer keinen passenden Fenstersims hat, stellt eine Bank vor das Fenster oder die Balkontüre!

deniseathome-1

4 — So lädt man ein zum Dinner im Park

Es braucht nicht zwingend einen eigenen Garten, um mit Freunden die Sommernacht zu feiern. Organisieren Sie ein Sommernachtsfest in Ihrem Lieblingspark. Erkundigen Sie sich zuerst, wie lange der Park offen ist und ob eine kleine, private Party erlaubt ist. Dann brauchen Sie: einen Klapptisch, einige Stühle und Hocker, ein grosses, weisses, bodenlanges Tischtuch oder ein Leintuch, Kissen, Decken, Lichterketten, Laternen, Geschirr und Besteck. Bedecken Sie den Tisch mit einem langen Tischtuch, hängen Sie Lichterketten an einen Baum, bestücken Sie Stühle und Hocker mit Kissen und Decken. Bereiten Sie zu Hause einfache, aber raffinierte Gerichte vor, einige Ideen finden Sie in diesem Blog. Nehmen Sie alles in praktischen Boxen mit, ganz wie ein Caterer. Oder Sie leisten sich eine Störköchin, die Ihnen das Essen bringt. Schöne Parks finden Sie in Zürich, Bern und Basel. (Bild über: Denise at Home)

sweet home

5 — Sommer in der Stadt

Während der Schulsommerferien sind die Städte am schönsten. Es ist ruhiger, alles geht ein wenig langsamer zu und her, und die eigene Stadt wirkt irgendwie kleiner, privater. Geniessen Sie den Sommer in der City – und tun Sie doch für einmal so, als wären Sie daheim in den Ferien! Oder besuchen Sie eine andere nahe Schweizer Stadt, dieses Bild etwa zeigt den hübschen Garten vom Volkshaus in Basel.

5

6 — Zu Hause campieren

Zelte aufschlagen kann man immer und überall. Dafür braucht es weder Campingausrüstung noch Campingplatz. Machen Sie Ihren Kindern eine Freude und bauen Sie Zelte mitten im Wohnzimmer, im Kinderzimmer, unter dem Tisch oder einfach über dem Bett. Denn jede Art von Zelt bietet ein kleines Abenteuer, einen Platz für eine eigene Welt, verzaubert den Alltag und verlängert die Ferien. Sie können zum Beispiel zu Hause ein Ferienlager eröffnen, das macht Eindruck, wenn Übernachtungsgäste angemeldet sind oder Sie Ferienkinder zu Besuch haben. Bauen Sie ein kleines Zeltlager mit Matratzen, Leintüchern und Stangen. Die Kinder werden den Aufenthalt geniessen und als besonderes Erlebnis in Erinnerung behalten. (Bild über: Architecture Art and Design)

Artiana PR_Sommer 2015; Photography Rita Palanikumar

7 – Schlafen auf die italienische Art

Wirken Sie der Sommerhitze entgegen, und schlafen Sie auf die italienische Art: Dafür decken Sie das Bett anstelle des Duvets mit einem grossen Leintuch und einer leichten Decke. Dass italienisch Schlafen auch Stil hat, zeigt diese fantastische Leinenbettwäsche in frischem Wasserblau. Sie ist aus einer italienischen Manufaktur, weich, kühl und – wie auch alles andere auf dem Bild – vom Zürcher Einrichtungsgeschäft Artiana.

sweet home

8 — Neue Familienfotos

Die schönsten Ferienfotos müssen nicht zwangsläufig am Meer oder vor Sehenswürdigkeiten entstehen. Ein wenig Fantasie, gute Laune, ein kleines Theater und schon haben Sie die lustigsten Fotos und schöne Ferienerinnerungen (Bild über: That Girl)

 

 

 

3 Kommentare zu «Die besten «Sweet Home»-Ferienideen»

  • Reto Vasella sagt:

    Frau Kohler, wie heisst denn die italienische Manufaktur auf Bild 7?

  • Marcus Ballmer sagt:

    Die Hollywoodschaukel (Bild 1) ist tatsächlich zauberhaft. Ein solch märchenhaftes Stück habe ich noch nie gesehen. Noch besser gefällt mir der Swimming-Pool davor, von dem eine Ecke zu sehen ist. Ganz und gar nicht gefallen will mir, dass mein kleiner Garten kaum Platz für eine Schaukel diesen Ausmasses hat, geschweige denn für einen Pool. Seufz.

  • Rut Hausherr Kruidenier (alias rosemarin.ch) sagt:

    Toll, Ihre kreativen Ideen Frau Kolher!

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.