Leichte Sommerkost

Im Sommer essen wir natürlich genauso gerne, bloss ein wenig leichter. Diese 8 Gerichte etwa, die alle fein, einfach und schnell in der Zubereitung sind.
sweet home
Salat mit weissen Bohnen und Thunfisch
Salate sind unsere Lieblingsgerichte im Sommer. Das Beste daran: Man kann so ziemlich aus allem einen köstlichen Salat zubereiten. (Bild über: Food 52)
Und so gehts: 
Für diesen einfachen italienisch inspirierten Salat öffnen Sie eine Dose weisse Bohnen und eine Dose nachhaltig gefischten Thunfisch. Beide Inhalte gut abtropfen und auf die Teller verteilen. Hacken Sie eine gute Handvoll glatte Petersilie grob und verteilen diese sowie eine in feine Ringe geschnittene rote Zwiebel über die Bohnen und den Fisch. Pro Salatportion kommt nun noch ein halbiertes hart gekochtes Ei. Würzen Sie mit Salz und Pfeffer und geben Sie viel frisch gepressten Zitronensaft darüber. Wer den Thunfisch gewaschen hat, gibt auch noch Olivenöl darüber. Fein schmecken auch Frühlingszwiebeln dazu oder Basilikum.
sweet home
Poulet mit grünen Bohnen
Auf den meisten Speisekarten in gutbürgerlichen Restaurants findet man einen Fitnessteller mit Salat und Poulet. Das leichte Geflügel passt zu Sommertagen, aber warm und mit Gemüse gemischt gibt es ein raffinierteres Gericht ab. (Bild: fitfoodiefinds)
Und so gehts: 
Braten Sie in Würfel geschnittene Pouletbrüstchen in ein wenig Bratbutter oder Ghee an. Ghee bekommen Sie mittlerweile in grösseren und gut sortierten Supermärkten. Würzen Sie mit ein wenig Salz, Pfeffer, Paprika und Kreuzkümmel. Legen Sie die gekochten Pouletstücke kurz auf etwas Küchenpapier, damit dieses ein wenig Fett aufsaugt. In der Zwischenzeit kochen Sie grüne Bohnen in ein wenig Bouillon knackig. Mischen Sie die abgetropften Bohnen mit dem Poulet und geben Sie nach Lust noch ein wenig Sesamsamen darüber. 
sweet home
Salat mit Wassermelonen
Mein persönlicher Sommerliebling ist die Wassermelone – ich liebe sie ganz einfach und kann nie genug davon bekommen. Sie lässt sich auch gut als Salatbeilage verwenden. (Bild: Joy the baker)
Und so gehts: 
Schneiden Sie Wassermelonen in Scheiben, schneiden Sie Tomaten und Nektarinen in Scheiben und drapieren Sie alles zusammen mit Mozzarellascheiben und frischem Basilikum auf einem Teller oder bei mehreren Essern auf einer grossen Platte. Nun geben Sie ein wenig Salz darüber, Balsamicocreme und Olivenöl. 
sweet home
Lachs mit Mango
Früchte und Gemüse passen perfekt auch zu Fisch. Versuchen Sie dieses fantastische sommerliche Lachsgericht. (Bild: Lovely little kitchen)
Und so gehts: 
Schneiden Sie reife Mangos und Avocados in Würfel und mischen Sie sie mit dem Saft von Limonen, gehackten Frühlingszwiebeln und grünen Peperoncini. Reiben Sie Lachsfiletstücke mit Salz, abgeriebener Limonenschale und ein wenig Honig ein und braten Sie sie beidseitig gut an. Servieren Sie den Fisch mit der frisch-scharfen Mangosalsa.
sweet home
Poulet mit Röstgemüse
Nochmals ein feines sommerliches Gericht mit Gemüse und Poulet. Dieses Mal wird alles im Ofen oder auf dem Grill zubereitet. (Bild: skinnytaste)
Und so gehts: 
Schneiden Sie ein Poulet in Portionen. Mischen Sie gehackte Kräuter wie Estragon, Rosmarin, Salbei und Thymian. Mischen Sie die Kräuter mit der abgeriebenen Schale von 1 Zitrone, dem Saft von der gleichen Zitrone, 2 EL Olivenöl, Salz und 4 fein gehackten Knoblauchzehen. Geben Sie die Pouletstücke in einen abschliessbaren Plastikbeutel, giessen Sie die Kräutermarinade darüber und lassen alles im Kühlschrank etwa 2 Stunden ruhen. Dann braten Sie die Pouletstücke entweder auf dem Grill oder auf einem mit Backpapier belegten Backblech im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen, ca. 30–40 Minuten, in der Halbzeit wenden. Etwa 10 Minuten vor Schluss geben Sie Gemüse dazu. Das können Peperonistücke sein, Tomaten, grüne Bohnen. Alles zusammen auf einer grossen schönen Platte servieren.
sweet home
Panierte Pouletschnitzel
Panierte Schnitzel sind immer eine feine Mahlzeit, auch im Sommer. Diese Pouletschnitzel gehen schnell und schmecken sommerlich. (Bild: Southern Living)
Und so gehts:
Mischen Sie hausgemachtes Paniermehl mit Polenta. Mischen Sie dazu abgeriebene Limonenschale, Paprika, Cayennepfeffer, Knoblauchpulver und getrockneten, geriebenen Oregano. Nun wenden Sie die Pouletschnitzel zuerst in Mehl, dann in Buttermilch und dann in der Paniermischung. In Ghee oder Bratbutter beidseitig braten, bis die Schnitzel gar sind. Auf Küchenpapier legen und mit einem leichten rohen Gemüsesalat servieren. 
sweet home
Halloumi mit Kartoffeln und Gemüse
Halloumikäse ist eine alte zypriotische Käseart, die man leicht und einfach braten kann. Versuchen Sie dieses einfache, sommerliche Backofengericht. (Bild: Waitrose)
Und so gehts: 
Auf ein grosses, tiefes Backblech oder in eine grosse Backform geben Sie Olivenöl und legen Gemüse Ihrer Wahl rein. Fein sind halbierte, neue Kartoffeln, Peperoni, Schalotten und Tomaten. Geben Sie Halloumikäsestücke dazwischen und mischen Sie gehackte Kräuter wie Petersilie, Basilikum, Estragon und Thymian mit Olivenöl, Salz und Zitronensaft. Mischen Sie alles mit dem Gemüse und dem Käse. In den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen schieben und etwa 30 Minuten rösten. 
sweet home
Ananas vom Grill
Als Dessert schmecken im Sommer Früchte und Eis am besten. (Bild: Floating Kitchen)
Und so gehts: 
Schneiden Sie eine Ananas in grosse Scheiben und grillieren Sie diese beidseitig auf dem Grill. Servieren Sie dazu Kokosnusseis und ein wenig gehackte Nüsse und Pfefferminzblättchen. 

19 Kommentare zu «Leichte Sommerkost»

  • Nicole sagt:

    Die Ananas vom Grill wird besonders lecker, wenn man die Ananasscheiben vor dem grillieren in folgender Mischung wendet:
    – abgeriebene Limettenschale
    – Vollrohrzucker
    – Zimtpulver
    – Gewürznelkenpulver

    Mit besten Grüssen aus dem chilenischen Winter

  • Claudia filip sagt:

    Danke für die fantastischen Rezepte! Schmecken auch in Wien ausgezeichnet !
    Liebe Grüße aus Wien
    Claudia

  • Honeybee sagt:

    Ich finde die Menus sehen alles superfein aus. Kann auch nicht verstehen, weshalb man hier mitliest, wenn einem die Rezepte nicht passen… Ich tummle mich nicht auf „fettfrei und vegan“ Blogs…

  • Anne-Marie sagt:

    Die Kombination des ersten Rezeptes – Bohnen, Thunfisch, Zwiebeln und harte Eier – werden nach einigen Stunden Verdauungsarbeit olfaktorische Ausirkungen zeitigen, die ich lieber vermeiden möchte.
    Und nur weil es ein Salat ist, heisst das noch lange nicht, dass es leichte Sommerkost ist.

  • Hassan Lahned El Latif sagt:

    Ich bevorzuge Crevetten-Cocktail mit Mango-Würfel, harmoniert hervorragend!

  • Felix Weber sagt:

    „Dose weisse Bohnen“:
    Immer wieder Dosenkost im Blog von Frau Kohler. Lohnt es sich drüber zu schreiben? Solche Beiträge haben mit gesunder Nahrung gar nichts zu tun.

    • Kay sagt:

      Ist ok. Jeder weiss ja wie man Nicht-Dosenbohnen macht. Es geht um die Idee. Hätte gestanden „Bohnen kochen“ wäre es auch nicht allen recht gewesen. Es geht ja um schnelle Sommermenüs, so dass man die Zeit draussen in der Sonne verbringen kann und nicht stundenlang in der Küche stehen muss. Immer diese Nörgler.

      • Diana Stark sagt:

        Danke Kay! Mir geht die ständige Nörglerei in Frau Kohlers tollem Blog auch auf die Nerven. Wem’s nicht passt soll doch einfach wegbleiben!

    • Yves R. sagt:

      Oh Mann. Das hier ist kein Blog über gesunde Ernährung! Immer diese Gesundheitsapostel. Gehört in die gleiche Kategorie wie die Veganer: jeder muss erfahren, wie schlecht wir uns alle ernähren. Was ist den schlecht an den Dosen? Ich meine jetzt nicht Ravioli & Co. Die reifsten Tomaten befinden sich in meinem Garten oder als sehr gute alternative eben in den Dosen. Felix Weber kauft dafür lieber die unreifen, aber dafür frischen Tomaten….

  • Hans sagt:

    Dosennahrung, Käse, panierte Schnitzel: Hallo leichte (gesunde) Sommerkost ?

  • Margrit sagt:

    Tolle Rezepte! Aber Nektarine ist doch keine Sommerfrucht!

  • Cristina sagt:

    Unser absoluter Renner mit Wassermelone mit Feta.
    Dafür Melone in kleinere Stücke schneiden, Fetakäse zerbröckeln und verteilen, rote Zwiebel in Ringe schneiden, Olivenöl darüber… Kühl stellen…vor dem Servieren noch ein paar Basilikumblätter verteilen…En Guete…troppo Buono!!

    • maria sagt:

      Hi Cristina, versuchs mal so:
      -Saft einer Limette über Wassermelone, umrühren und einziehen lassen
      – Pinienkerne darüber
      – Fetakäse in Stückchen schneiden
      – Minze zerhacken und darüber streuen..

      Fantastisch sag ich Dir

  • SHAREAT.ch sagt:

    Lachs mit Mango? Die Kombi hört sich spannend an. Mango passt auch super zu Avocado für einen leckeren Sommersalat :) Yummy!

  • ariane sagt:

    immer so tolle rezepte! sind ein fixer bestandteil in unserer küche geworden.
    eine frage habe ich aber:
    „Mischen Sie hausgemachtes Paniermehl mit Polenta.“
    mit roher oder gekochter? könnte mir beides vorstellen…

    • Liebe Ariane, rohe Polenta! Das funktioniert wirklich gut und schmeckt fantastisch. Übrigens auch in weniger würziger Manier mit Parmesan gemischt! Es freut mich, dass die Sweet Home Rezepte einen Weg in Ihren Alltag gefunden haben, viel Spass beim Lesen und beim Kochen!

    • Ralph Geh sagt:

      Versuchen Sie auch einmal Paniermehl mit Sesam oder gehackten Kürbiskernen gemischt.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.