Sparen und gewinnen

Erweitern Sie Ihren Wohn(t)raum: 10 Ideen, mit denen Sie wertvollen Platz sparen.
sweet home

1 — Baby Baby Balla Balla

Viele Paare, die ihr erstes Kind bekommen, wohnen noch in kleinen Wohnungen. Da ist alles eine Frage der Organisation und Einrichtung. Diese hübsche und liebenswerte Idee überzeugt. Anstelle eines Stubenwagens oder einer Wiege, die viel Platz braucht, kann das Baby über dem Elternbett in den Schlaf schweben. (Bild über: Gravity)

sweet home

2 — Farbe, Kunst und Stauraum

Auch leere Wände können etwas bieten – nämlich einen Ort, um Schönheit, Farbe und Stauraum zu vereinen. Diese Idee, entdeckt auf Apartmenttherapy, ist entzückend und funktioniert natürlich auch in anderen Farben als Rosa, obschon dieses sehr verführerisch ist!

sweet home

3 — Raffinierte Nischenlösung

Auch kleine Tisch bieten genügend Platz für Mahlzeiten und gemütliches Zusammensitzen. Schieben Sie einen kleinen Tisch in eine Nische und grenzen Sie diese wenn nötig ab. Hier ist dies mit einem alten Fensterrahmen passiert. Wenn Sie Hocker anstelle von Stühlen wählen, können Sie diese unter den Tisch schieben und damit noch mehr Platz sparen. (Bild über: Cocolapine)

sweet home

4 — Stil im Stillen

Auch im kleinsten Badezimmer und engsten WC braucht es Platz für Nützliches und Schönes. Diesen schafft man einfach mit gekonnt platzierten kleinen Wandregalen. (Bild über: Remodelista)

sweet home

5 — Sitzplatz auf Stauraum

Sitzbänke können ganz schön viel aufnehmen. Wählen Sie welche, die Stauraum bieten, oder bestücken Sie starke Truhen mit hübschen Sitzkissen. (Bild über: House of C)

sweet home

6 — Stapel werden zum Sideboard

Viele wohnen momentan in einem monochromen oder zumindest neutralen, schlichten Wohnstil. Dazu passen auch hübsch gestapelte Zeitschriften. Diese bieten sich nämlich als praktisches und attraktives Sideboard an. (Bild über Dustjackett)

Tipps zu dieser Idee: Unterstützen Sie diese Stapel mit einem kleinen Regal, das gibt ein wenig Halt und sieht toll aus. Stellen Sie die Dinge mit einem Tablett auf die Zeitschriftenstapel, so ist schnell abgeräumt, falls Sie in einem Exemplar blättern wollen.  

sweet home

7 — Regale auf die leichte Tour

Ich bin ganz begeistert von diesem schlichten Wandregal. Erstens sieht es toll aus, in Weiss auf dem grauen Hintergrund, und zweitens ist die Form so klar und leicht, dass es grafisch stark wirkt und erst noch zwei Ablagen übereinander bietet. (Bild über: The Designchaser)

sweet home

8 — Hier dürfen Kleider abhängen

Einfach eine Stange von der Decke hängen zu lassen, nimmt keinen Bodenplatz weg. Diese Garderobenlösung passt perfekt in eine Nische, ist aber auch sonst schön und einfach umsetzbar. (Bild über: Apartmenttherapy

sweet home

9 — Bügeln am Brett

Wenn Sie eine schmale Tischplatte und kleine Böcke dazu wählen, dann schaffen Sie auch auf minimalem Platz einen Ort, an dem Sie arbeiten können. Auch hier hilft ein Hocker anstelle eines Stuhls, den kann man nämlich unter den Tisch schieben. (Bild über: Entrance)

sweet home

10 — Schlanke Bank

Die Korkbank von Ikea ist klein, fein, schmal und erst noch günstig. Und sie sorgt in jedem Entrée für einen Sitz oder Ablageplatz. Schön eingesetzt auf einem Bild von Fantastic Frank.

3 Kommentare zu «Sparen und gewinnen»

  • Lotti sagt:

    Nothing new under the sun! Das Baby Bett haben wir schon vor 55 Jahren mit einem Waeschekorb und einem Seilaufzug ausprobiert und dann zwei Jahre spaehter wiederholt. Mami oder Papi brauchten nur eine Zehe um das Bettchen sanft zum schaukeln zu bringen.

  • Christine Breitbach sagt:

    Könnten Sie mir bitte den Hersteller des Wandregals von Bild 7 nennen?

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.