12 erstklassige Balkonideen

Mit den ersten Sonnenstrahlen wollen wir nichts wie raus. Doch zuerst braucht der Balkon einen Frühlingsputz, neue Pflanzen und ein hübsches Styling. Diese 12 Ideen zeigen Ihnen, wie auch der kleinste Balkon mit wenig Aufwand ganz gross rauskommen kann, damit Sie den Sommer auf Ihrem geliebten kleinen Nestchen so richtig geniessen können. 

 

sweet home

1 — Der Balkon – under kleines Ferienparadies 

Alte Häuser haben oft keinen Balkon. Früher, so ziemlich genau bis zum Ersten Weltkrieg, fand man frische Luft schädlich und gar nicht chic! Die dennoch vorhandenen Balkone hatten eine offizielle Funktion: Die mächtige Gesellschaft zeigte sich so bei Anlässen dem Volk – eine Tradition, welche die Königshäuser noch heute zelebrieren. Wer einen Garten hatte, benutzte diesen wie einen Park und ging darin auf Spaziergänge, mit dem Sonnenschirm natürlich, in eleganter Kleidung, mit Handschuhen und Hut. Ausnahmen in Sachen «Freude an der Natur» machten nur Exzentriker, die österreichische Kaiserin Sisi etwa oder die Engländer – aber die waren ja schon immer anders!

Mit dem Krieg änderte sich alles. Die Jugend bekam auf einmal einen wichtigen Stellenwert. Bis dahin nahm man nur Männer über vierzig ernst, ob geschäftlich oder als Ehemann für die Tochter. Das war übrigens der Grund, weshalb auch junge Männer damals Bart und Schnauz trugen: Sie wirkten damit ganz einfach älter. Nun brauchte man aber die Jugend als Kanonenfutter für die Kriege der alten Männer, und dafür mussten sie stark und fit sein. Sport und frische Luft wurden plötzlich attraktiv und kamen in Mode. Nach der von zwei Weltkriegen, Revolutionen und politischem Extremismus bestimmten ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde die zweite von dem Bedürfnis nach Frieden, Demokratie, Wohlstand und Freizeitanspruch geprägt. 

Damit machte auch der Balkon einen Wandel durch und wurde zur Freizeitoase. Neue Häuser bekamen nun Balkone, meist einen kleinen vor der Küche und einen grösseren zur Strasse hin. Heute ist der Balkon ein wichtiger Grund, weshalb man sich für eine bestimmte Wohnung entscheidet. Oftmals werden sie deshalb neu an alte Häuser angebaut. Balkone und ihre grösseren Verwandten, die Terrassen, sind zu kleinen Gärten, Paradiesen, Ferienrestaurants und Erholungszonen geworden. Und in der Zeit des verdichteten Bauens ersetzen auch immer mehr Bauten mit Terrassenwohnungen die Gärten in der Stadt. (Bild über: My paradissi)

sweet home

2 — So kreieren Sie Ferienstimmung

Unser Sommertraum geht meist in Richtung Mittelmeer. Es ist gewöhnlich das erste Meer, das wir sehen, und es verbindet unterschiedliche, farbenfrohe Kulturen. Mischen Sie alle Eindrücke und Vorstellungen auf Ihrem Balkon zu einem gemütlichen, leicht exotischen Ganzen. Ein Sisalteppich bietet Komfort und Wohnlichkeit. Drauf können schlichte Korbstühle, Bodenkissen und kleine Poufs stehen, die mal als Hocker und mal als Beistelltisch eingesetzt werden können. Pflanzen Sie viel Grün. Pfefferminze ist zum Beispiel ein gutmütiges Kraut. Es braucht nicht viel Pflege, gedeiht prächtig und duftet fantastisch. Auch Lavendel und Rosmarin machen sich gut in Töpfen auf Balkonen. Für mitternächtliche Stunden an der frischen Luft eignen sich kleine hübsche Laternen dazwischen. (Bild über: Wishflowers)

sweet home

3 — ein Gartenzaun für die obere Etage

Sie möchten sich vor dem Wind oder neugierigen Blicken schützen? Versuchen Sie es mit einem dichten Gartenzaun. Dieser vermittelt Gartenstimmung, und man kann erst noch allerlei Sachen wie Lämpchengirlanden oder Bilder dranhängen. (Bild über: Indulgy)

sweet home

4 — Eleganz geht auch im Kleinen

Sie hätten eigentlich gerne eine Villa oder möchten zumindest so stilvoll wohnen, als ob Sie Villenbesitzer wären? Kein Problem, auf dem Balkon geht das spielerisch leicht. Wählen Sie ausschliesslich grüne Pflanzen, Buchsbäumchen und weisse Blüten. Pflanzen Sie alles dicht und pro Kistchen nur in einer Sorte. Wählen Sie schwarze oder weisse Gartenmöbel im klassischen Stil. Auch bei den Textilien beschränken Sie sich am besten auf Weiss plus Schwarz oder Grau. 

sweet home

5 — Bar mit Aussicht 

Kleine Balkone sind oft mit Möbeln verstellt, sodass sie gerade mal den Bewohnern einen Platz an der Sonne bieten. Kaum kommen Freunde auf Besuch, wird es eng. Damit Sie nicht jedes Mal die Möbel wegstellen müssen, entscheiden Sie sich für eine solch clevere Klapplösung. Kleine Klapptischchen auf Geländerhöhe und Barstühle sind eine perfekte Kombination für einen kleinen Stadtbalkon. So kann man fürs Frühstück, Abendessen oder einen erfrischenden Cocktail bequem die Theke aufklappen. Bei Besuch kann das Tischchen unkompliziert runtergeklappt werden, und der Balkon bietet wieder viel Platz. (Bild über: au.lifestyle.yahoo)

sweet home

6 — Kleine Surferhütte 

In kleinen Räumen kann man kinderleicht eine kleine Welt aufbauen. Dazu gehört auch ein Balkon. Lassen Sie hier Ihre Träume wahr werden, und stylen Sie ihn ganz nach Ihrem Gusto. Mit einem bunten, gemusterten Plastikteppich, einfachen Gartenmöbeln, einem Abstellplatz fürs Fahrrad, Körben, Blumen und Lichterketten sieht er zum Beispiel ganz schnell aus wie der Patio einer Surferhütte. (Bild über: Apartmenttherapy

sweet home

7 — Der Trick mit der Eckbank

Sie brauchen nicht zwingend neue Möbel für den Balkon, sondern können mit ein wenig Schreinerkunst oder alten Hockern und Barstühlen eine gemütliche Ecke einrichten. Eine Bank, die um die Ecke geht, ist praktisch, hübsch und nimmt wenig Platz ein. Nähen Sie dazu bunte Kissen zum Sitzen und Anlehnen. Vervollkommnen Sie die kleine Wohninsel mit einem kleinen Bäumchen, Lichterketten und Vorhängen.

SWEET HOME

8 — Schwarzer Lack am Boden 

Balkonböden leiden oft. Verpassen Sie ihnen Anfang Saison einen neuen Anstrich: Schwarze Aussenlackfarbe wirkt zum Beispiel todchic. Aber auch Grau oder Weiss machen sich gut. Es braucht einfach ein bisschen Geduld und drei regenlose Tage, bis die Farbe gut getrocknet ist und man einrichten kann. (Bild über: Emmas Blogg)

sweet home

9 — Kleines Sommerwohnzimmer 

Mit Gartenmöbeln und alten Holzmöbeln kann man sich leicht ein Wohnzimmer auf dem Balkon einrichten. Peppen Sie die Sitzmöbel mit vielen weichen Kissen auf, stellen Sie auch Blumensträusse auf den Balkon, legen Sie Bücher bereit, und sorgen Sie für Ablageplatz. Ein Teppich hält alles wohnlich zusammen und schafft viel Komfort. (Bild über: Galsnguys)

sweet home

10 — Himmelblau ist das neue Rosarot 

Bei vielen Gartenmöbeln hilft ein Anstrich, damit sie wieder wie neu wirken. Entscheiden Sie sich zum Beispiel für Himmelblau: Es wirkt frisch, sommerlich und kann einem langweiligen Balkon helfen, besonders zu wirken. (Bild über: My ideal home)

Shoppingtipp: Eine himmelblaue Tisch-Stuhl-Kombination in dieser Art finden Sie für 99 Fr. bei Pfister.

sweet home

11 — Optimale Ausnutzung 

Bei wenig Platz ist es wichtig, diesen optimal auszunützen. Eine kleine Bank kann da helfen. Der Platz darunter kann als Stauraum eingesetzt werden. Suchen Sie in Brockenhäusern nach kleinen Holztischchen, und verpassen Sie diesen nach Bedarf einen neuen Anstrich mit Lackfarbe. Nutzen Sie Seitenwände für kleine Regale oder wie hier für eine hübsche Aufhängevorrichtung für Laternen. (Bild über: Flickr

sweet home

12 — Viel Stil mit wenig Budget  

Stil auf dem Balkon kann auch mit wenig finanziellem Aufwand entstehen. Zwei Korbstühle, eine Bank für Blumen und Pflanzen, ein bunter Kunststoffteppich, einige Kissen – und schon hat man ein kleines Paradies geschaffen. (Bild über: Homedit)

Shoppingtipps für diesen Look: 

Total: 319 Fr. 

30 Kommentare zu «12 erstklassige Balkonideen»

  • Liana sagt:

    Sehr schöne Ideen – danke! Wo kriegt man die Stühle von Bild Nr. 3 in der Schweiz? Besten Dank!

  • Kirsten McMahon sagt:

    Liebe Frau Kohler,
    vielen Dank für die tollen Inspirationen. Wissen sie eventuell wo man solche Stühle wie auf bild 2 in der Schweiz herbekommt? Die würden sich nämlich auf meiner Loggia sehr wohl fühlen! Bei Wishflowers finde ich das Bild leider nicht!
    Danke und sonnige Grüsse – perfekt für die Balkonsaison!

    • déjà-vu sagt:

      rohrstühle gesichtet in pfister prospekt fr 399.- nicht tupfeglich, aber sehr gemütlich! artnr 018.008.7

  • bruno sagt:

    weiss jemand, wo man Klapptische für den Balkon finden kann? Danke für Eure Hinweise!

  • Frank sagt:

    Ihren Blog schmökere ich ja immer gerne durch.
    Das runde Tischlein im ersten Bild der Ausgabe ‚Erstklassige Balkonideen‘ hat es mir irgendwie angetan. Wo erhält man es?

  • elke sagt:

    schwarze farbe auf dem fussboden-wird das nicht arg heiss?

  • diva sagt:

    gute ideen, besonders wenn man in zürich wohnt und nur ein mini-balkönchen hat.

  • Oliver sagt:

    Den weissen Sichtschutz durch die schwarzen Gitter zu weben (Bild 8) ist eine super Idee, werde ich sofort umsetzen!

  • Caroline sagt:

    Liebe Frau Köhler

    Ihre Vorschläge finde ich toll, kann sie aber leider nicht umsetzten da unsere Terrasse kein Dach hat. Im weiteren ist die Terrase exponiert auf starken Fön und Bise. Haben Sie da einen Vorschlag wie man trotzdem etwas Ambiente schaffen könnte und welche Pflanzen sich da eignen würden? Besten Dank für Ihre Antwort!!

    • Veronica sagt:

      Schauen Sie mal hier: https://www.google.nl/search?q=blumenkasten+mit+spalier&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=a7UyVarnHc31aoDagPgO&ved=0CCEQsAQ&biw=741&bih=424&dpr=2. Man kann die Blumenkasten und Spalier auch separaut kaufen/machen. Mit dem Spalier an den Sonnseite und mit geräumigen Blumenkasten werd das Balkonklima besser. Und wenn es sehr heiss ist, dann am hintere Seite des Spaliers ein leichtes Vorhang und die Markisen ausgeklappt.

      Eine Mischung von hohe und tiefe Pflanzen wählen. Lese mal über Permakultur, wo man 7 Pflanzhöhe-Gruppen frönt. Sie spenden einander schatten. Nicht einzelne Töpfe plazieren, sondern Gruppen, damit die Töpfe nicht gleich eintröcknen. Für den Pflanzenwahl suchen auf „Prairiegarten“.

      • plop sagt:

        … und diese Plastikteppiche mögen auch einiges ertragen… Die können Sie z.B. im Depot vonn Interio kaufen (ich habe vor 2 Jahren so einen mühsam aus der Türkei heimgeschleppt, die bewähren sich gut für Garten und Camping etc…)

  • rimaka sagt:

    Toll! Ich liebe Sweet Home! Bin richtig raurig, wenn es mal keinen gibt!

  • Heidi Arn sagt:

    Ein sympathischer Beitrag mit schönen Ideen. Auch muss ich wieder einmal sagen, dass ich Ihre Texte mag, die mit geschichtlichem Einschlag und überhaupt Ihre liebevolle, sinnliche Art zu schreiben.
    Uebrigens: Frau déjà-vu und Herr Gretener, ich vermisse Sie :(

    • déjà-vu sagt:

      ach ja, liebe frau arn! ich vermisse mich auch im sweethome blog … aber, ich bin gerade in einem selbst gewählten sabbatical und streiche zzt. fensterläden – immerhin in schönster umgebung! trotzdem, der rechte arm fällt demnächst von der schulter, womit wohl alles gesagt ist ;-)
      seien sie herzlichst gegrüsst! und der monsieur adam ebenfalls! wo steckt denn eigentlich frau irene?

      • Heidi Arn sagt:

        Durchhalten, liebe Frau déjà-vu, durchhalten! Wer für schöne Fensterläden an schönem Ort einen Arm opfert, ist Anwärterin auf die neue Sweet-Home-Trophäe! Ich würde die „Goldene Yucca“ vorschlagen, doch die Zeit ist wohl nicht reif dafür ;-)
        Und genau: Frau Irene?
        Grüsse an den schönen Ort!

  • Flo sagt:

    Gute Ideen!
    Erst letzte Woche habe ich, zusammen mit tatkräftiger Hilfe meinen Balkon entrümpelt (auc Pflanzen die sich trotzt immerwährendem guten Zuspruch sich verweigert haben) und gründlich geputzt.
    Nun habe ich einen kleinen Eckbank und einen Klappttisch bestellt der in den nächsten Tagen geliefert werden soll – darauf freue ich mich sehr und die auf gemütlichen Stunden in meinem zusätzlichen Zimmer

  • elisabeth sagt:

    das sieht ja wirklich schön aus – aber was, wenn es dann anfängt zu regnen……
    kissen, stoffe, vorhänge, bastteppich….

  • Caroline sagt:

    Wieder einmal wunderbare Ideen! Bei mir passt Nr. 11 perfekt. Wird nachgebaut (so ähnlich).

    Danke für die Samstags-Ideen. Immer mit einem Kaffee bestückt, gucke ich mir Ihren Blog an. Ein wunderbares Ritual.

  • azazu sagt:

    Liebe Frau Kohler,

    Vielen Dank für Ihre Tipps! Wo bekomme ich denn so einen Klapptisch und (wenn ich schon dabei bin) – ich finde nirgends einen Anbieter weisser Bilderleisten aus Holz, nur Aluleisten. können Sie da weiterhelfen?

    • Franka Winter sagt:

      Soeder in Zürich und Basel hat Poster- und Bilderleisten aus Holz (haben glaubs auch einen Onlineshop). Weiss aber nicht, was für welche sie meinen. Sie können ja mal auf deren Homepage schauen. Die Leisten sind zwar nicht gestrichen, aber die können Sie ja leicht lackieren.

    • Sisifee sagt:

      Die Bilderleisten von IKEA mit dem Namen RIBBA sind sehr zu empfehlen!

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.