So wird Haushalten glamouröser

Putzen, aufräumen, waschen und bügeln würden wohl die wenigsten zu ihren Lieblingsbeschäftigungen zählen. Und doch gehört das Haushalten zum Alltag. Ich verrate Ihnen hier einige persönliche Tipps, die mir diese Arbeiten angenehmer gestalten, vielleicht helfen sie Ihnen ja auch!
Sweet Home

Meine kleinen Bügelpartys 

Ich weiss nicht, weshalb, aber ich bügle ausserordentlich viel. Wir haben ganz einfach immer viel Wäsche – und ich mag auch die sauberen, hübschen, frisch gebügelten Wäschestapel in meinen Schränken. So mache ich halt das Beste daraus: eine kleine, persönliche Bügelparty. Ich schaue dazu eine schöne Fernsehserie – einer meiner kürzlich angeschauten Lieblinge ist «Parade’s End», so etwas wie eine erwachsene Version von «Downton Abbey». Und ich trinke ein wenig Champagner! So werden meine Bügelmarathons wenigstens ein wenig glamourös. Und manchmal erinnert mich der Duft, der beim Entfalten eines Kleidungsstückes verströmt, an die schöne Geschichte, die ich mir beim Bügeln angeschaut habe.

sweet home

Endlich ein Mittel gegen Kachelfugenpilz 

Hier verrate ich Ihnen den absolut allerbesten Tipp, den ich von einem Sweet-Home-Blog-Leser je bekommen habe. Aber da ich immer ein wenig kämpfe mit dem ständig überfüllten Mailaccount und den vielen Spam-Kommentaren, ist die Mail oder der Kommentar verloren gegangen, und ich kann mich nicht persönlich bedanken. Deshalb an dieser Stelle, lieber Leser: ganz herzlichen Dank dafür! Zuerst dachte ich ja, dass sich da jemand über mich lustig macht – aber erst mal ganz von vorne: Ich kämpfe, wie so viele andere auch, mit dem Feuchtigkeitspilz zwischen den Badezimmerkacheln. Ich habe schon alles versucht, von den stärksten Scheuermitteln bis zu Backpulver-Kleister-Aktionen. Aber als mir da jemand geschrieben hat, dass sich Listerine, die Mundspülung, dafür eignet, dachte ich: Egal, ob das nun ernst gemeint ist oder nicht – ich versuchs! Und eines Abends während der Fussball-WM stieg ich in die Wanne, bewaffnet mit Scheuerschwamm und Mundspülung – und es funktionierte! So ganz in der Art, wie Putzmittel in Werbespots angepriesen werden – zuerst schwarz und schmutzig und dann weiss und strahlend. Und erst kürzlich habe ich auf einem anderen Blog gelesen, dass sich Listerine auch eignet, um lästigen Mücken den Garaus zu machen. Die Bloggerin füllte die Spülung in einen Zerstäuber ab und hat damit, offenbar erfolgreich, um sich gesprüht.  

sweet home

Damit kommt ein wenig Glanz in den umglamourösesten Ort 

Die Kosmetikfirma Aesop hat ein schickes kleines Mittelchen im Sortiment, das gerade dort einen feinen Duft verströmt, wo es zuweilen stinkt: die Post Poo Drops. Man gibt einige Tropfen nach dem Spülen in die Toilette, und ein angenehmer und natürlicher Mandarinenduft entfaltet sich.

sweet home

So klappt das mit dem Bettwäschewechseln 

Ehrlich gesagt, finde ich Bettwäschewechseln langweilig und anstrengend. Da ich das aber in meiner Tätigkeit als Stilistin sehr oft machen muss, ist es keine so grosse Sache mehr. Wir haben zwei Duvets und sechs Kissen, und auch das Hundebettchen ist mit einem Tuch bezogen. Mein Mittel gegen Langeweile ist die Stoppuhr. Ich versuche immer, meinen eigenen Rekord zu unterbieten, und so schlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe: Das Wäschewechseln ist weniger langweilig – und es geht erst noch schneller! 

sweet home

Körbe, meine besten Haushaltshilfen 

Ich brauche Körbe in meinem Leben. Ich verstaue darin lästige Kabel (obschon ich zwar nie so ganz weiss, ob das auch wirklich sicher ist). Aber Körbe helfen mir auch, mein Büro unter Kontrolle zu halten. Immer wenn ich fertig mit der Arbeit bin, räume ich alles vom Pult in einen Korb und habe somit einen aufgeräumten Arbeitstisch und finde trotzdem alles wieder. Körbe verschönern mir auch meinen Alltag. So habe ich schöne Wäschekörbe vom Flohmarkt, die ich zum Waschen brauche und in denen ich auch die Bügelwäsche staple. 

sweet home

Raumduft der ersten Klasse

Ich mag es nicht, wenn es muffelt – egal ob nach gekochtem Essen, gekochtem Kaffee oder dem Tigerbalsam der Nachbarn, nach alten Kartoffeln oder faulem Blumenwasser. Aber noch schlimmer finde ich billige, schreckliche Raumdüfte. Deshalb sprühe ich Frühling in die Räume, momentan mit Diorissimo, einem klassischen Parfüm von Dior, das nach Maiglöckchen duftet. Ich liebe das Parfüm – aber nicht an mir selbst. So bekommt es einfach meine Wohnung verpasst. Ein anderer Duft, den ich sehr liebe, ist Tubereuse von Diptique.

 Und was sind Ihre Tricks, um das Haushalten glanzvoller zu gestalten?

25 Kommentare zu «So wird Haushalten glamouröser»

  • Lisa sagt:

    jetzt kann ich endlich mal schreiben-PUTZEN ist für mich ENTSPANNNG-gute Musik auflegen und los geht?s

  • Martha Beéry-Artho sagt:

    Martha schreibt:
    die Vermarktungwirtschaft freut sich, verkauft Wäsche die man bügeln muss,
    Bügelstationen die diese Arbeit erleichtern, CD’s die die Laune heben, Champus der
    dazu getrunken werden kann, alles damit diese unbezahlte Hausarbeit in eine
    Party verwandelt werden kann, wohl mangels Alternativen.
    Die Antidepressiva gegen diese Sinnlosigkeit stehen beim Apotheker, der auch die Packungsbeilage lesen und sie beraten kann, bereit und das Bett in der Klinik für Entziehungskuren wird mit frisch gebügelter Wäsche bezogen. Wie wärs mit der CD oh happy day?

    • Lichtblau sagt:

      Ich weiss, der Blogeintrag ist nicht mehr aktuell. Aber, liebe Martha: Auch wenn Sie teilweise recht haben, was ist denn die Alternative für die „unbezahlte Arbeit“ (notabene in der eigenen Wohnung!)? In Dreck, Hässlichkeit und mieser Laune zu versinken? Ihnen ist schon klar, dass auch ausser Haus arbeitende Menschen – und das werden hier die meisten sein – gerne angenehm wohnen? Und nein, die Motivationshilfen müssen nicht aus Tiara und Champagner bestehen (finde ich super!), es gehen selbstverständlich auch Fussballtrikot und Bier.

  • Bieri Regula sagt:

    Name versehentlich falsch geschrieben…. Bieri Regula nicht Bisri Regula

  • Bisri Regula sagt:

    Und da wir schon beim Putzen sind, hier noch ein Tipp für den kommenden Winter. Russgeschwärzte Glasscheiben bei Chemineeöfen lassen sich mit feiner Asche aus der Ascheschublade, auf einem feuchten Schwamm, ohne grossen Aufwand reinigen. Kostengünstig und umweltschonend.

  • Bisri Regula sagt:

    Muss nicht unbedingt Listerin sein, dieses hatte ich nicht gleich zur Hand. Habs mit Candida parodin Mundspülung (Migros) und mit Colgate Plax versucht….beide reinigen prima. .

  • Hallo, es gibt nicht nur billige Raumdüfte aus der Apotheke, sondern richtige Paumparfüme. Gerne mehr per Mail ;) .Ansonsten halten richtige Parfüme, welche für die Haut gedacht sind nicht wirklich lange in der Luft. Alternativ könnte man mit ihrem Parfüm einen Dufträger besprühen, hält dann länger. Viele Grüße Dirk

  • Hallo Frau Kohler,
    hab mir erlaubt, Sie zu zitieren. Ihren Tipp mit der Bügelpartyfand ich so klasse, dass ich ihn auf unserem Blog vermerkt habe. Nachzulesen auf http://www.infoboard.de (http://www.infoboard.de/ifa-blog.html?no_cache=1)
    Herzliche Grüße
    Annette Dietzler

  • Beppe sagt:

    Grossartig! Danke.

  • carolina sagt:

    Frau Kohler, erstmal vielen Dank für Ihr Blog, ich lese es immer mit Freude! Gern auch mehr Bilder von Miss C.
    Meine Tips für mehr Glamour beim Putzen: Bei ganz unliebsamen Arbeiten hilft ein kleines Rollenspiel: Stellen Sie Sich selber an! Legen Sie einen Betrag, der Ihnen für die Arbeit angemessen erscheint, in bar auf den Tisch, mischen sie sich einen Cocktail (noch ohne Eis) und stellen Sie ihn daneben. dann stellen Sie einen Wecker mit der Zeitdauer, die die Arbeit vernünftigerweise in Anspruch nimmt. Machen Sie den Job, als ob sie bei jemandem angestellt wären, d.h. ohne Prokrastination etc. Geld und Cocktail kriegen Sie nur, wenn sie die Arbeit brav erledigen. Wenn der Wecker klingelt, sollten sie fertig sein. Sacken Sie das Geld ein, schlürfen Sie den Cocktail/Chamapgner und bewundern Sie die getane Arbeit, als wären sie Lady/Lord of the Manor. Das Geld dürfen Sie verprassen.
    Für jeden Tag: Meine Schwester setzt sich zum Putzen immer eine Tiara auf. Sie schwört drauf.

  • Ramona sagt:

    Habe heute Morgen gleich Listerin gekauft.
    Bin ich was von enttäuscht. Funktioniert auf sandigen Fugen nicht. Unsere sind nicht gummiartig.
    Grosse Enttäuschung!

  • ri kauf sagt:

    Vielen Dank für diese Tipps. Besonders für den mit den Kachelfugen! Das probiere ich aus.
    Mit dem Bügeln kann ich’s nicht so. Ich bekomme ganz schnell Schmerzen in den Schultern. Ich mag aber auch gerne eine aufgeräumte und saubere Wohnung. Aber manchmal habe ich einfach keinen Bock zum Putzen. Dann mache ich folgendes: Ich gehe einfach noch mal ins Bett, fläze da noch eine Weile rum( manchmal stelle ich auch die Uhr) bis ich wieder frisch bin und es los gehen kann mit Staubsaugen, Bad putzen, usw.! Nicht gerade sehr orthodox, ich weiss. Aber bei mir klappt das prima. So mache ich alle diese Arbeiten mit Freude. Manchmal singe ich dabei aus Leibeskräften (wenn der Staubsauber läuft)…..

  • Nora sagt:

    Vielen herzlichen Dank für die tollen Tipps! Die nächste Bügelaktion werde ich mit Serie und Chamagner starten – ich freue mich schon darauf… Auch die anderen Ideen finde ich super!

  • Herzlichen Dank für den Tipp mit Listerine! :-)
    HG, Danièle Brown

  • Micha sagt:

    Der Mandarinentropfen kommt von A.P.C. – die Packung gleicht der von Aesop. A.P.C. ist vor Allem bekannt für tolle französische Mode.

    • Marianne Kohler sagt:

      Die Tropfen sind ein Kollaborationsprojekt von Aesop und A.P.C. und online über den Webshop von Aesop erhältlich, wie verlinkt im Text.

  • WildeHennne sagt:

    Frau Kohler, das ist der tollste Beitrag ever. Jeder Tipp absolute Spitze! Champagner zum Bügeln… wie cool ist das denn?! Ich habe heute Abend vier grosse Körbe Wäsche zum Bügeln. Einen schönen Film schauen und dazu ein bisschen Champagner schlürfen… genau so werde ich es machen.

    Ich hab auch noch einen Tipp: Zum Putzen (aufräumen und staubwischen sowie Bad putzen) höre ich immer ganz laut (meist) klassische Musik, mit Vorteil etwas, zu dem man mitsingen kann. Gut eignet sich z.B. «Il barbiere di Siviglia» von Rossini.

    So, und kurzum gehe ich Mundspülung besorgen… :-)

  • Berlinger sagt:

    Wo bekomme ich die Post Poo Drops

    • Marianne Kohler sagt:

      Die Tropfen sind ein Kollaborationsprojekt von Aesop und A.P.C. und online über den Webshop von Aesop erhältlich, wie verlinkt im Text.

  • Vanessa Meier sagt:

    Ich Liebe Ihre Tipps, vielen Dank dafür.

    1. Was ich beim Bügeln auch gerne benutze, ist Rosenwasser ins Bügelwasser zu mischen. Dies hinterlässt in der Wäsche einen tollen Duft.
    2. Ich persönlich mag die Duftkerzen von Dyptique, leider sind die so teuer. Deshalb lasse ich sie mir zum Geburtstag schenken.
    4. Wenn Sie duftende wäsche Schubladen haben möchten. Lassen Sie sich in der Parfümerie, solch Karton Müsteli/Papierstreifen mit Ihrem Lieblingsduft besprüchen. Diese legen Sie in die Wäscheschublade und Ihre Wäsche wird garantiert nach Chanel No5 riechen.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.