6 Rüeblirezepte – gut, gesund und günstig

Das bescheidene Wintergemüse ist nicht nur gesund, es sieht wunderschön aus und zeigt sich in allen Formen und Farben. Und das beste ist: Mit Rüebli kann man so ziemlich alles kochen. Hier sechs Rezeptideen zum einfachen Nachmachen. sweet home

DIE SCHÖNSTEN RÜEBLI VOM MARKT Ich liebe ganz normale Rüebli, aber die bunten alten Sorten, die ich jeweils auf dem Markt finde, sind einfach noch köstlicher. Und ehrlich gesagt wusste ich lange nicht, dass es kleine, runde Rüebli gib. Als Kind stellte ich mir immer vor, dass die kleinen runden Dinger, die es mit Erbsli in der Dose gibt, von jemandem mit viel Geduld geschnitzt werden musste! (Foto: Sweet Home)
sweet home
1 GERÖSTETE RÜEBLI UND RANDEN Die feinen bunten Rüebli vom Markt rüsten, ebenso einige rohe Randen. In eine Gratinform legen, genügend Olivenöl darüber giessen, würzen mit Salz, Pfeffer und 2 Esslöffeln Ahornsirup. Ein wenig Rosmarin dazwischen stecken und im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen ca. 30 bis 40 Minuten rösten. Ich habe das Wintergemüse mit Wienerschnitzel serviert, aber sie geben auch mit Salat, Brot und Käse eine vollwertige Malzeit ab. Sie können übrigens auch noch (Süss-)Kartoffeln mitrösten. (Foto: Sweet Home)

sweet home 2 POTAGE CRÉCY Mit Rüebli lassen sich feine, schnelle Suppen zubereiten. Sie können dieses klassische Rezept auch abändern und Süsskartoffeln statt Kartoffeln nehmen, mit Orangensaft oder Ingwer verfeinern, Haselnussöl dazugeben oder Koriander statt Schnittlauch verwenden. (Bild über: Half baked baker)

Zutaten: 

  • 600 g Rüebli, gerüstet und in Stücke geschnitten
  • 2 Kartoffeln, gerüstet und Würfel geschnitten
  • 1 Schalotte, fein gehackt
  • 20 g Butter
  • 1 KL Tomatenkonzentrat
  • 7 dl Bouillon
  • 2 dl Crème fraîche
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • Schnittlauch

Zubereitung:

Butter in einer grossen Pfanne erhitzen, Schalotten beigeben und dann Rüebli und Kartoffeln, alles einige Minuten dünsten. Bouillon beigeben und die Suppe ca. 30 Minuten köcheln lassen, dann pürieren. Tomatenmark untermischen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und die Crème fraîche einrühren. Die Suppe nochmals einige Minuten erwärmen und mit wenig Schnittlauch servieren.
SWEET HOME
3 SALAT MIT RÜEBLI UND RANDEN Versuchen diesen schnellen, superfeinen und gesunden Salat. Dafür raffeln Sie zu gleichen Teilen Rüebli und rohe Randen, geben Zitronensaft, Honig und Haselnussöl darüber und würzen mit Salz und Pfeffer. Sie können den Salat zum Beispiel noch mit gerösteten Haselnüssen veredeln. (Bild über: Cravinggreens)
sweet home
4 RÜEBLI-KARTOFFELSTAMPF Eine feine winterliche Beilage geben Kartoffeln und Rüebli ab. Rüsten Sie beide Gemüse und schneiden Sie sie in Stücke. In Bouillon oder Salzwasser weich kochen, das Wasser abgiessen, eine gute Portion Butter beigeben, mit Pfeffer und Muskatnuss würzen und alles zu einem feinen Brei zerstampfen. Kochen Sie ein wenig Rahm oder Milch auf und vermischen Sie dies mit dem Gemüse. Wenn noch einige Stückchen übrig bleiben, lassen diese ruhig, das macht den Stampf rustikaler. Wenn Sie möchten, können Sie auch noch Reibkäse oder etwas Schnittlauch untermischen. Ich habe verschiedenfarbene Rüebli benützt, so bekommt der Stampf nicht nur einen interessanteren Geschmack, sondern auch noch eine Multicolorfärbung. (Foto: Sweet Home)

SWEET HOME 5 PASTA MIT CREMIGER RÜEBLISAUCE Wenn Sie diese Rüeblisauce versucht haben, werden Sie sie bestimmt fast so oft kochen wie eine klassische Tomatensauce. Versuchen Sie das Rezept auch mit Vollkornpasta (Bild über: The bitten word)

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g Penne rigate
  • 750 g Rüebli
  • 1 Schalotte, geviertelt
  • 2 Knoblauchzehen, ganz mit Schale
  • 1 EL Honig
  • 1/2 Peperoncino, gehackt
  • 1 EL Thymian
  • 1 EL Olivenöl
  • 2,5 dl Bouillon
  • 1 Becher Crème fraîche
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss
  • Pecorino Romano, geraffelt

Zubereitung: 

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Legen Sie die gerüsteten und in Stücke geschnittenen Rüebli,den Knoblauch und die Schalotte in eine Gratinform, mischen Sie das Olivenöl und den Thymian mit dem Gemüse, träufeln Sie den Honig darüber und rösten sie alles ca. 30 bis 40 Minuten. Nehmen Sie den Knoblauch etwas früher raus, damit er nicht braun wird. Pürieren Sie alles, auch den geschälten Knoblauch. Giessen Sie so viel Bouillon dazu, bis Sie eine cremige Paste bekommen. Nun mischen Sie die Crème fraîche darunter und würzen mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Kochen Sie die Pasta gemäss Packungsangaben al dente und mischen Sie sie mit der Sauce. Mit viel geraffeltem Pecorino Romano servieren.
SWEET HOME

6 RÜEBLIKUCHEN MIT FROSTING Ein Rüeblikuchen passt immer. Dieser trumpft mit einem üppigen amerikanischen Frosting auf. (Foto: Eric Schmid, Styling: Marianne Kohler Nizamuddin)

Zutaten Kuchen:

  • 250 g Rüebli, geraffelt
  • 5 Eier
  • 200 g Rohzucker
  • 1 Päckli Vanillezucker
  • abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 250 g geriebene Haselnüsse
  • 75 g Mehl
  • 1 gestrichener KL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt

Zutaten Frosting:

  • 1 Packung Philadelphia Frischkäse
  • 1 EL weiche Butter
  • 125 g Puderzucker

Zubereitung: Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Eier teilen. Den Zucker mit dem Vanillezucker, dem Eigelb und der Hälfte der Zitronenschale schaumig rühren. Die Haselnüsse und geraffelten Rüebli untermischen. Das Mehl mit dem Backpulver, dem Zimt und dem Salz mischen und darunter rühren. Das Eiweiss steif schlagen und unter die Teigmasse ziehen. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Cakeform geben und im vorgeheizten Ofen ca. 50 Minuten backen. Herausnehmen und nach einigen Minuten auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. In der Zwischenzeit bereiten Sie das Frosting aus Frischkäse, Butter, Puderzucker und der anderen Hälfte der Zitronenschale zu. 1 EL Zitronensaft untermischen und grosszügig Frosting auf dem Kuchen verteilen. Servieren.