Couchtische zeigen sich in Mini

Das Ablagemöbel vor dem Sofa ist eine Art Problemzone im Wohnzimmer. Es nimmt viel Platz ein, man muss immer irgendwie drumrum gehen und es steht meist zu weit oder zu nahe am beliebten Relaxplatz. Doch nun ist Schluss damit. Die neuen Couchtische zeigen sich nämlich im Miniformat, sind leicht, flexibel und bieten die gleicht Funktion wie ihre grossen Verwandten. Hier einige Inspirationen und Shoppingtipps.

SWEET HOME
Es gibt sie immer wieder die Trendstücke, die jeder haben oder nachmachen will. Das kleine runde Holztischen der dänischen Firma Muuto ist eines davon.
sweet home
Die neuen Wohnzimmer sind Salons: Eine gute Kombination dafür sind die kleinen, feinen hochbeinigen Tischchen mit dem geschwungenen, postmodernen Samtsofa von Gubi.
Neumarkt 17 Loft
Im neuen Neumarkt 17 sind alle Trendstücke zusammen kombiniert: Das Muutotischchen, mit dem Sofa und dem Holzstuhl der gleichen Firma plus Montana-Regale und grafische Wohnaccessoires von Ferm Living.
sweet home
Kleine Tischchen können auch in Gruppen zusammengestellt werden. Das sieht gut auch gut aus, wenn Sie verschiedene Modelle wählen. Alle Tischchen von e15.
sweet home
Kleine Tischchen wirken eindeutig eleganter und leichter und man kann sie auch viel einfacher umplatzieren. (Bild über: The Beautiful Soup)
sweet home
Die kleinen Tischchen passen zu den neuen, salonähnlichen Wohnzimmern, die wunderschön auch in kleinen Räumen umsetzbar sind. (Bild über: Eclectica)
sweet home
Dieses grosszüge Wohnzimmer strahlt sehr viel Leichtigkeit aus, nicht zuletzt dank der kleinen Couchtische, die dafür sorgen, dass das Sofa offen und einladend im Raum stehen kann. (Alles von Pfister)
Sweet Home
Die Mini-Couchtische sind eine Mischung von Beistelltisch und Hocker. Sie machen sich übrigens nicht nur neben Sofas und Sessel gut, sondern dürfen ruhig auch mal im Schlafzimmer Platz nehmen. (Tischchen von &Tradition)
sweet home
Dieses hochbeinige, elegante Tischchen ist der ideale Begleiter für ein Sofa oder eine Liege, optisch und einrichtungsmässig. Das Spiel mit den Gegensätzen ist immer ein guter Einrichtungstrick, hier ist Filigranes zu Kubischem kombiniert. (Bild über: Eclectica)
Das schönste, kleine Schweizertischchen ist von Moritz Schmid, heisst Giblitz und gehört in die Atelier Pfister-Kollektion.
sweet home
Handlich ist das Tischen mit Griff von Hay, das sich sehr gut auch in den Landhausstil integrieren lässt. (Bild über: First Home)
Sweet Home
Von der deutsche Designfirma e 15 ist dieses formschöne Modell Habibi. Es ist in verschiedenen Grössen und Farben, zum Beispiel  und auch noch in Metallictönen wie Kupfer erhältlich. Die Tischplatte ist abnehmbar und gibt ein hübsches Tablett ab.
SWEET HOME
Die Füsse in den Farbtopf gestellt hat das kleine, adrette Tischchen von Fly. Hier ist es in zartem, diskretem Grau zu sehen, aber es kann auch anders – Knallpink zum Beispiel.  
SWEET HOME
Und wer nun gerade in das nächste Einrichtungshaus zum Einkauf möchte, kann sich einen solchen kleinen Sofafreund selbermachen. Die Zutaten: Omas kleines Ablagetischchen und ein Topf Lackfarbe. (Bild über: First Home)

3 Kommentare zu «Couchtische zeigen sich in Mini»

  • decolux sagt:

    Schön, schön, sehen leider fast alle gleich aus. Persönlich stehe ich nicht auf runde Sachen, hätte also lieber auch noch ein paar quadratische und rechteckige Beispiele gehabt!

    • bohrerin sagt:

      Dann schauen Sie mal bei gea.at vorbei, klicken Sie auf der Startseite das album 68 an und suchen Sie die Zachl Familie…gibts auch bei gea Zürich

  • adam gretener sagt:

    Ohne die Möglickeit auf dem Sofa die Füsse hoch zu lagern, zählt ein Sofa nicht mal die Hälfte.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.