So wird ein Schlafzimmer zum Sommernachtstraum

Schlafzimmer sind oft vernachlässigte Zimmer. Ganz nach der Devise, man braucht sie eh nur zum Schlafen, ist die Bettwäsche oft der einzige Farbpunkt im Raum, morgens wird die Decke zugeschlagen, die Türe geschlossen und abends sinkt man dann wieder todmüde in die Kissen ... Unternehmen Sie etwas dagegen. Geben Sie Ihrem Schlafzimmer auch ein wenig Feriengefühl, lassen Sie Märchen wahr werden und verwandeln Sie das Zimmer, in dem Sie einen grossen Teil Ihres Lebens verbringen, in einen kleinen Sommernachtstraum.
 fqjqevqevkevken

 Feenlichter für mehr Romantik

Nicht warten bis Weihnachten, verteilen Sie einige bunte Lichterketten rund um Ihr Bett und verleihen Sie ihm damit einen märchenhaften Charme. Kleine Wunder sind so was wie grosse Ferien, auch wenn Sie den Sommer zu Hause verbringen.

anindiansummer-design.blogspot.com

 1001 Nacht für mehr Sinnlichkeit

Nein, Sie müssen nun nicht gleich ein Himmelbett kaufen, obschon diese Betten auf einer ähnlichen Wunschliste stehen wie der Porsche. Um schnell und einfach orientalischen Zauber ins Schlafzimmer zu bringen, genügt erst mal ein schöner Sari als Bettüberwurf und viele bunte Kissen. Dekorieren Sie auch mit Blumenketten, Laternen und Lichterketten. Wer Mut hat, gibt dem Schlafzimmer einen farbigen Anstrich, denn eine spezielle Farbe, wie etwa Waldgrün oder Türkis, wirkt auf jeden Fall sinnlich und lässt das Mobiliar edel zur Geltung kommen: (Bild über: An Indian Summer

sweet space

 Farbe für mehr Lebensfreude

Auch wer auf weisse Wände und weisse Bettwäsche nicht verzichten möchte, kann, zumindest für den Sommer, mehr Farbe ins Schlafzimmer bringen. Farbige Vorhänge zum Beispiel und viele farbige Kissen aufs Bett. Unterstützen Sie diesen Effekt mit einem bunten Bild über dem Kopfende und ersetzen Sie weisse Lampenschirme mit andersfarbigen. Sie werden sehen, dass Sie so mit wenig Aufwand einen völlig neuen Look kreieren können. (Bild über: Sweet Space)

tracepaper

 Fantasie für mehr Persönlichkeit

Hier ist ein Himmelbett entstanden mit einfachen, im Wald zusammengesuchten langen Zweigen. Binden Sie sie zum Beispiel mit Kabelbinder an die Beine (Schleifen darüber verstecken die unromantischen Kabelbinder) und verbinden Sie sie mit Draht oder Bändern. Feenlichter drumherum verzaubern dann Ihr Schlafzimmer in einen kleinen Sommernachtstraum. (Bild über: Trace Paper)

prettysimplelife

 Und noch ein kleines Märchen

Da träumen Meerjungfrauen, Prinzessinnen zu werden, und wir von einem ländlichen Schloss für Sommerferien. (Bild über: Pretty Simple Life)

 

timzou-3-220x220
Wieso nicht ...

... frische Brombeeren mit Sauerrahmglace servieren?

Zutaten: 1 Tasse Milch, 1 Tasse Rahm, 2 Tassen Sauerrahm, 1 Tasse Zucker, 1 Vanilleschote, 8 Eigelb Zubereitung: Schneiden Sie die Vanilleschote längs durch. In einer Pfanne bringen Sie die Milch, den Rahm, die offene Vanilleschote und 3/4 des Zuckers zum Kochen, danach die Pfanne sofort von der Herdplatte nehmen. In einer Schüssel verrühren Sie die Eigelb mit dem Rest des Zuckers. Geben Sie nun langsam, unter ständigem Rühren, die warme Mischung bei. Sanft bei 75 Grad köcheln lassen. Vom Herd nehmen, die Vanillebohnen aus der Schote kratzen und den Sauerrahm einrühren. Die Mischung durch ein Sieb in eine Schüssel giessen und abkühlen lassen. Danach in einer Glacémaschine einfrieren. Mit frischen Brombeeren servieren.

Keine Kommentare zu «So wird ein Schlafzimmer zum Sommernachtstraum»

  • Lila sagt:

    Eu isch mit dem allem aber nöd Ernscht, oder…

  • esther sagt:

    sieht ja toll aus zum kuscheln, lenkt aber ab. da muss ich andy recht geben.
    schliesslich möchte ich tollen sex haben und nicht in ne ausstellung gehen!

  • Nora sagt:

    die Äste sehen mal nach kreativer, budgetfreundlicher Dekoidee aus. Was sich da wohl besonders gut eignet vom Holz her?
    Ich will auch in meinem persönlichen Märchenwald entschlummern können :)

  • Luna sagt:

    und ich überschwemm jetzt mein schlafzimmer damit ich einen teich drin hab. den vermieter wird’s ganz besonders freuen!

  • Andy sagt:

    Ach ja: Und keine Bilder :-)

  • Andy sagt:

    Och nö, keine Farbe. Es geht nichts über ein Schlafzimmer in reinem Weiss mit möglichst wenigen Möbeln nebst dem Bett darin. Wenn das was drinnen ist dann noch aus Naturmaterialien wie Holz oder Stein ist lenkt nichts meine Sinne ab und Geist, Seele und Körper finden Ruhe und Entspannig. Aber: Das ist ganz persönlich.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.