Zehn einfache Wohnideen mit grosser Wirkung

Lust auf Veränderung? Fangen Sie zu Hause damit an. Stellen Sie die Möbel um, streichen Sie die Wände oder montieren Sie ein neues Regal. So können Sie schnell und unkompliziert ein Wohnproblem lösen, mehr Platz oder Komfort schaffen oder ganz einfach Ihrem Heim mehr Persönlichkeit verleihen. Lassen Sie sich von diesen zehn Ideen inspirieren:

1 hour
1 EIN KLEINES ENTRÉE, DAS GANZ GROSS WIRKT
Die Ausgangslage: Ein kleines, schmales oder enges Entrée, das nicht viel hermacht.
Die Idee: Mit schwarzer Lackfarbe wurde hier für ganz schön viel Dramatik gesorgt. Damit es aber nicht einfach bei dunklen, glänzenden Wänden bleibt, wurde ein schmales Wandregal montiert. Darin lassen sich kleine Dinge verstauen und es bietet Platz, Bilder und hübsche Wohnaccessoires auszustellen. Der Glanz der Lackfarbe reflektiert und lässt die dunkle Wand nicht Dumpf wirken.
Und so geht’s: Kaufen Sie schwarze oder dunkelbraune Lackfarbe, damit streichen Sie die Wand und das Regal. Das schmale Regal montieren Sie im oberen Drittel der Wand. Darauf können Sie dann Bilder und Accessoires stellen. Bild über. One Hour
Shoppingtipp: Regalelemente, die nur 20 cm tief sind, finden Sie bei Montana.
Apartment Diet 2
2 DER BESTE TRICK, DER MEHR LICHT INS HAUS BRINGT
Die Ausgangslage: Eine kleine, dunkle Wohnung, die nur wenige Fenster hat.
Die Idee: Perfekt platzierte Spiegel reflektieren das Licht, die Wohnung wird dadurch heller, die Fenster wirken grösser und auch die Aussicht scheint auf einmal viel weiter.
Und so geht’s: Montieren Sie Spiegel an der Seitenwand des Fensters. Bei Dachfenstern zum Beispiel können Sie die Spiegel rundherum anbringen. Bild über: Apartment Diet
french connection
3 EIN DESIGNERREGAL AUS FAST GAR NICHTS
Die Ausgangslage: Der Wunsch nach einem Regal, mehr Ablagefläche oder einem leicht wirkenden Raumtrenner.
Die Idee: Mit alten Bücherstapeln und Glastablaren wurde hier ein chic aussehendes Regal improvisiert.
Und so geht’s: Kaufen Sie alte Bücher im Brockenhaus, reissen Sie die Umschläge weg und binden sie zu gleich grossen Stapeln. Die Bücherstapel benutzen Sie als Regalhalter, darauf stellen Sie die Glastablare.  Bild und Wohnaccessoires: French Connection
Homebylinn
4 EIN KÜCHENTISCH, DER SICH QUERSTELLT
Die Ausgangslage: Eine Küche, in der eigentlich gar kein Tisch Platz hat.
Die Idee: Mit einem kleinen Tisch eine möglichst grosse Wirkung erzielen. Dazu ein paar passende Hocker, die eine Sitzgelegenheit schaffen.
Und so geht’s: Stellen Sie den kleinen Küchentisch quer zu Ihrer Küchenkombination. Die Hocker lassen sich einfach unter den Tisch schieben und nehmen so keinen Platz weg. Wenn Sie zudem kleine Messingräder unter die Tischbeine montieren, können Sie den Tisch nach Bedarf wegschieben, um an die Küchenschränke zu gelangen.
maisonboheme
5 EIN KLEIDERSCHRANK, DER GANZ EINFACH SPITZE IST
Die Ausgangslage: Dachschräge, die nicht gut nutzbar ist.
Die Idee: Mit einem attraktiven Spitzenvorhang und einer Kleiderstange entsteht der perfekte Schrank.
Und so geht’s: Nützen Sie eine Dachschräge als Stauraum für Kleider. Montieren Sie eine Kleiderstange und hängen Sie einen Vorhang davor. Diese Idee funktioniert auch auf dem Estrich. Um Textilien dort vor Motten zu schützen, sollten Sie sie zusätzlich in Kleidersäcke hängen. Bild über: La Maison Boheme
Apartment Diet
6 DIE ABLAGE, DIE DISKRET UND CHIC WIRKT
Die Ausgangslage: Keine Lust auf eine unordentliche Garderobe oder schlicht kein Platz dafür.
Die Idee: Ein Wandregal und ein paar Haken bieten stilvoll und diskret Platz für Taschen, Handschuhe, Schals, Portemonnaies und Handys. Das Bild oberhalb des Wandregals lenkt von der Ablage ab.
Und so geht’s: Montieren Sie ein kleines Abalgeregal und einige Haken an eine Wand im Entrée. Suchen Sie nach einem passenden Bild, das Sie dann oberhalb der Ablage platzieren. Am schönsten wirkt es, wenn Regal und Haken dieselbe Farbe haben wie die Wand. Bild über: Apartment Diet
Shoppingtipp: Mit dem günstigen Wandregal Billy von Ikea dürfte die Umsetzung klappen. Das Regal streichen Sie einfach in der passenden Farbe und hängen es seitlich auf.
myidealhome
7 DAS PAPIER, DAS VIEL KREATIVITÄT ZULÄSST
Die Ausgangslage: Ein Tisch, der Ihnen als Arbeitsfläche für Kinder zu schade ist.
Die Idee: Eine Tischplatte mit weissem Papier überziehen, dann können Kinder oder Gäste darauf herumkritzeln und ihrer Kreativität freien Lauf lassen.
Und so geht’s: Kaufen Sie grosse Papiertischtücher, wie sie häufig in Restaurants benützt werden. Damit verpacken Sie die Tischplatte, das Tischtuch befestigen Sie mit starkem Klebeband. Stellen Sie Buntstifte in Gläsern auf den Tisch und Ihre nächste Party, ob für Kinder oder Erwachsene, wird zum grossen Zeichenspiel! Eine Idee, die sich auch eignet für einen langen, regnerischen Sonntag. Bild über: My ideal home
Chutzpah 3
8 EIN WOHNZIMMER AUS ABFALLPRODUKTEN
Die Ausgangslage: Kein Geld für Wohnzimmermöbel, die erste, eigene Bude oder einfach Lust auf eine starke Eigenleistung
Die Idee: Mit Abfallholz, Paletten und alten Lebensmittelsäcken entsteht ein Sofa mit Couchtisch, und das ganz stylish im neuen Vintage Chic
Und so geht’s: Suchen Sie – am besten bei einem Schreiner – nach günstigem Abfallholz und zimmern sich daraus ein einfaches Sofa. Dafür benötigen Sie natürlich ein bisschen handwerkliches Talent und die Möglichkeit, in einer Werkstatt zu arbeiten. Das Sofa bekommt weisse Polsterkissen, welche Sie selber nähen oder fertig kaufen können. Die Rückenkissen sind aus alten Reissäcken. Fragen Sie danach bei einem Lebensmittelhändler, der Reis verkauft, am besten in einem Geschäft für asiatische Spezialitäten. Als Couchtisch dienen Palette, eine alte Plane wird zum Teppich. Bild über Chutzpah
maisonboheme
9 VORHÄNGE, DIE GANZ SCHÖN SPANNEND WIRKEN
Die Ausgangslage: Kleine Fenster, die Sie gerne mit Vorhängen versehen möchten.
Die Idee: Spannen statt drapieren ist hier die Grundidee. Transparente Spitzenstoffe eigenen sich dafür besonders gut.
Und so geht’s: Spannen Sie einen schönen Spitzenstoff über einen passenden Holzrahmen und setzen Sie diesen ins Fenster ein. Bild über: Maison Boheme
eclectica 1
10 EINE WOHNUNGSTÜR, DIE ZIEMLICH VIEL ABWECHSLUNG BIETET
Die Ausgangslage: Eine langweilige Wohnungstür.
Die Idee: DieTür mit Wandtafelfarbe anstreichen und dann mit einer Kreidezeichnung versehen. Die Zeichnung kann man je nach Lust und Laune verändern.
Und so geht’s: Zuerst demontieren Sie Schlösser und Türfallen, dann rauhen Sie die Tür mit Schmirgelpapier auf und waschen sie gründlich mit ein wenig Lauge. Streichen Sie Ihre Wohnungstür mit Wandtafelfarbe an. Dann bemalen Sie die Tür mit ihren Ideen. Ein paar Vorschläge wären Graffiti-Look, Chalet-Chic, es könnte eine Lifttüre sein, ein Gartentor, ein Bogengang … Bild über: Eclectica