Manchmal hilft eine gute Idee!

Man muss sich nicht immer für teures Geld ein tolles Möbelstück kaufen, um seiner Wohnung einen einzigartigen, persönlichen und unverwechselbaren Look zu geben. Oft helfen eine gute Idee, ein wenig Styling und ein bisschen Handwerksarbeit. Das Resultat ist die Freude, etwas selber gestaltet zu haben. Lassen Sie sich von diesen Ideen inspirieren:
prettysimplelife6

Alte Türen geben ein Kopfende für’s Bett ab 

Türen aus alten Häusern erleben ihr Ende meist nur noch als Brennholz. Dabei sind sie schön, zeigen gelebtes Leben und können durchaus noch ein zweites bekommen. Hier stehen zwei alte Zimmertüren hinter einem Bett und geben ein Kopfende der ganz anderen Art ab. In der Kombination zum schlichten Bett, der poetischen Bettwäsche den zartgrauen Wänden und dem Industrial Chic der Kleinmöbel wirken sie durchaus am richtigen Ort. Raffiniert ist auch der kleine Spot, der an die eine Türe geklemmt ist. Bild über: Pretty Simple Life

room 269

Zwei Stehleuchten geben stimmungsvolles Licht am Tisch 

Es muss nicht immer eine tiefe Hängelampe  über dem Tisch baumeln. Diese zwei Stehleuchten geben auch stimmungsvolles Licht und wirken erst noch ausserordentlich und chic. Bild über: Room 269

sweetspace 23

Ein altes Garderobenschränkchen bringt Ordnung in den Eingangsbereich 

Die meisten kennen das Durcheinander im Eingang. Ob grosse oder kleine Familie, in Wohnungen bleibt immer vieles neben der Tür liegen, und das macht nicht unbedingt einen guten ersten Eindruck. Hier scheint die Lösung gefunden zu sein: Ein altes Garderobenkästchen mit verschiedenen Abteilen bietet jedem Familienmitglied einen perfekten Stauraum. Schön ist hier auch die Helligkeit der Böden und der Möbel. Bild über: Sweet Space

sweetspace 3434

Alte Bilderrahmen bekommen ein neues Gesicht 

Kunst ist, sich etwas einfallen zu lassen. Das ist hier geschehen mit den weissen, leeren Bilderrahmen, die Schmuckstücken ein Zuhause und eine Ausstellungsfläche bieten. Bild über: Sweet Space

Maison Boheme nini

Aus einer Nische entsteht ein Wandschrank 

Manchmal haben Wohnungen Ecken und Nischen. Dass diese in praktischen Stauraum verwandelt werden können, beweist dieser elegante Wandschrank. Mit dem Einsetzen einer Schiebetüre und der liebevollen Gestaltung des Innenlebens ist ein schöner Schrank entstanden, der sich sehen lassen kann. Bild: Maison Boheme

maison boheme

Diese Wand verbirgt Stauraum 

Verborgene Türen haben schon immer fasziniert. Hinter dieser steckt ein improvisierter Kleiderschrank in einer Nische. Bild: Maison Boheme

tracepaper

Fensterläden werden zu Schranktüren 

Grosse Schränke sind oft nur praktisch und nicht immer charmant. Wer eine andere Lösung sucht, kann zum Beispiel aus Regalen und sommerlich farbigen Fensterläden eine frisch wirkende Alternative kreieren. Bild über: Tracepaper

Keine Kommentare zu «Manchmal hilft eine gute Idee!»

  • Emenuel Wenner sagt:

    Würde mich auch freuen, wenn mehr dieser Artikel hier erscheinen würden! Die Ideen finde ich auf jeden Fall super.

  • Isa sagt:

    Genau so geht es mir auch, Thomas!

  • Thomas1 sagt:

    Mir persönlich gefallen die Berichte (wie dieser), in denen Kreativität und Fantasie zelebriert werden besser, als in denen einfach gezeigt wird, wie man mit viel Geld Stilvolles hinklotzen kann. Es ist wie beim Wein: man muss kein Kenner sein, um gute Weine zu erwerben, wenn man genügend Kleingeld hat. Man muss jedoch ein ziemlich feines Näschen haben, wenn man unter den günstigen Weinen die Perlen herauszufinden vermag.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.