Frühstück wie in den Ferien

An einem Sonntag so richtig fein und ausgiebig zu frühstücken, sorgt für Ferienlaune. Hier finden Sie zwölf Rezepte und Ideen dafür.

Die Ferien beginnen zwar mit der Reise, die Entspannung kommt aber erst am nächsten Morgen beim Frühstück. Endlich kann man geniessen ohne Eile, nicht «on the go», und – wenn man im Hotel ist – auch ohne es selbst zubereiten zu müssen. Zuhause muss man zwar selbst Hand anlegen, aber es lohnt sich. Ein reiches Frühstück am Fenster oder auf dem Balkon, an einem schön gedeckten Tisch, mit Leckereien von süss bis salzig, ist ein Fest. Und ein Zeichen für Genuss und Freizeit. (Bild über: Honestly Yum

Nur Frühstück?

Früher haben die Bauern Kafi Complet zum Znacht gemacht. Auch in meiner Kindheit gab es das oft. So kann man alle diese Rezepte auch ganz einfach mal am Abend statt am Morgen probieren. Sie sind reichhaltig, einfach und gemütlich. 

1 — Spiegeleier-Avocado-Toast mit Kräutern

Gute Eier gehören auf einen reichhaltigen Frühstückstisch. Kaufen Sie sie in Bioqualität und achten Sie dabei auf die Herkunft und Haltung der Hühner. Spiegeleier sind für mich die feinste und festlichste Art, Eier zu geniessen. Sie können Sie auch über etwas anderem servieren. Zum Beispiel auf einem feinen Avocadotoast. (Bild über: Aberdeens Kitchen)
Und so gehts: Zerdrücken sie zwei geschälte Avocados mit der Gabel und vermischen Sie die Paste mit zwei Esslöffeln fein gehacktem Koriander, dem Saft von einer Limette, etwas Salz und ein wenig Olivenöl. Toasten Sie zwei Brotscheiben. Die Brotscheiben mit der Avocadomasse bestreichen. Zwei Spiegeleier braten und diese auf den Brotscheiben platzieren. Würzen Sie die Eier mit etwas Salz und feinst gehacktem, frischem Peperoncino. Garnieren Sie grosszügig mit Sprossen und gehackten Kräutern. 

2 — Rührei à la grecque

Mal ehrlich, wann haben Sie das letzte Mal Rührei gemacht? Dieses einfachste aller Gerichte verdient es, öfter im Speiseplan aufzutauchen.(Bild über: Bowl of Delicious)
Und so geht die griechische Version:
Halbieren Sie kleine Tomaten. Mischen Sie pro Rühreiportion 2 Eier mit 3 EL Rahm, Salz und Pfeffer. Verquirlen. Dann mischen Sie etwas zerbröselten Feta unter. Olivenöl in eine Pfanne geben, erhitzen und die ganze Eiermischung eingiessen. Etwa 20 Sekunden unbewegt lassen und dann mit einem Spachtel verrühren. Die Tomaten untermischen. Mit zusätzlichen Fetakrümeln und gehackter Petersilie servieren. 

3 — Strandgefühl auf dem Balkon

Willkommen im Strandhotel. Auch wenn Sie nun nicht gerade den ganzen Balkon neu einrichten wollen – ein paar Stylingideen lohnt es sich dennoch umzusetzen. Streifen sorgen für ein Strandgefühl. Ein gestreiftes Tischtuch ist also auf alle Fälle eine gute Investition und bringt sie schon mal in Richtung Wellengeplätscher. Wenn Sie dazu noch solche gestreiften Bistrostühle finden, dann wird Ihr Balkon ein kleiner Beachclub! (Bild über: Gal meets Glam)

4 — Grapefruit-Limonade

Erfrischende Getränke sind im Sommer besonders wichtig. Servieren Sie neben dem Kaffee eine coole, kühle Grapefruit-Limonade. (Bild über: The Feed Feed

Zutaten:

Zubereitung:

3 Grapefruits

2 Zitronen

7,5 dl Wasser

Thymianzweiglein

2 EL Agavensirup

Pressen Sie die Grapefruits und die Zitronen aus. Vermischen Sie den Saft mit dem Wasser und dem Agavensirup. Nun geben sie einige Thymianzweiglein und Eiswürfel dazu. Mit Zitronen- und Grapefruitschnitzen garnieren. 

Die starke Version: 

Statt mit Wasser mischen Sie die Limonade mit Mineralwasser. Mixen Sie einen Gin and Tonic und nehmen Sie statt Tonicwasser die sprudelnde Grapefruitlimonade.  

5 — Tartine mit Radiesli

Radieschen haben es in sich. Sie sind eine elegante Begleitung für den Apéro und mischen neuerdings schon beim Frühstück mit! (Bild über: Simple Bites)

Und so gehts:
Einige Radieschen und ein bisschen Radieschenkraut fein hacken. Alles mit einem Frischkäse wie Philadelphia oder Chavroux mischen. Halbierte Baguettes damit bestreichen und mit dünn geschnittenen Radieschenscheiben belegen.

6 — Crêpes mit Schnittlauch

Crêpes sind leicht, französisch und super fein – besonders mit frischen Kräutern vom Balkongarten. (Bild über: Kitchen Confidante)

Zutaten:

Zubereitung:

250 g Mehl

4 Eier

5 dl Milch

1 gute Prise Salz 

1 Prise Pfeffer

50 g geschmolzene Butter

5 EL Schnittlauchringli

 

Die Eier verrühren, Mehl, Milch, Schnittlauch, Salz und Pfeffer beifügen und gut vermischen. Die zerlassene Butter beifügen und die Masse zu einem Teig verrühren. Den Teig eine Stunde ruhen lassen. Danach dünne Crêpes in einer flachen, grossen Bratpfanne oder auf einem Crêpeeisen backen. Servieren Sie dazu eine Joghurtsauce. Diese machen Sie mit Naturejoghurt, etwas Salz und Schnittlauch. 

Tipp: Machen Sie kleine Omelettes, davon kann man mehr naschen. 

7 — Schnitten mit Kirschen

Alle lieben Konfibrötli! Diese Kirschschnitten sind eine erwachsene Version davon und geben einem Frühstück oder Brunch das gewisse Etwas. (Bild über: Inside The Rustic Kitchen)
Und so gehts:
Entsteinen Sie Kirschen und mischen Sie diese mit etwas Vanilleextrakt und einem Schluck Grand Marnier. Toasten Sie Brotscheiben. Bestreichen Sie die Brotscheiben mit Crème fraîche und legen Sie dann die Kirschen darauf. Mit etwas gehackter Pfefferminze garnieren.

8 — Kartoffelküchlein

Eine kleine Rösti, ganz kompakt, gibt dem Frühstück einen knusprigen Ton. (Bild über: Fast Food Bistro)

Und so gehts: Raffeln Sie mit der Röstiraffel ca. 1 kg rohe, geschälte Kartoffeln. Pressen Sie die Kartoffeln in einem Küchentuch aus. Mit etwas Salz und fein gehacktem Rosmarin, einem Ei und einem Esslöffel Mehl mischen. Formen Sie kleine Küchlein. Braten Sie diese Küchlein in Olivenöl beidseitig knusprig an. Servieren Sie sie mit Crème fraîche. 

9 — So geht Frühstück im Bett

Frühstück im Bett ist sexy, cool, krümelig und einfach ab und zu ein Muss! (Bild über: Misvemir on Instagram

Und diese 10 Dinge gehören dazu: 

  1. Ein Silbertablett oder zumindest eines, das silbrig glänzt
  2. Schwarzer Kaffee 
  3. Kännchen wie im Hotel 
  4. Mini Croissants und Toast
  5. Champagner
  6. Erdbeerkonfitüre und Butterröllchen
  7. Orangensaft 
  8. Ein französischer Film wie «A bout de souffle» 
  9. Ein Négligée

10 — Croissant Sandwich

Wie geht das perfekte Frühstücks-Sandwich? Mit einem Croissant natürlich! (Bild über: I Heart Eating)
Halbieren Sie grosse Buttergipfeli. Bestreichen Sie beide Seiten mit Butter und Mayonnaise. Legen Sie dünn geschnittenen Schinken, dünn geschnittenen Käse, Tomatenscheiben, Gurkenscheiben und Lattichblätter dazwischen. 

11—Waffeln mit Pfirsichen 

Dem buttrigen Vanillegeruch der Waffeln kann man auch im Sommer nicht widerstehen. (Bild über: The Gourmet Gourmand)

Zutaten:

Zubereitung:

Pfirsiche

Honig

Grand Marnier

125 g Butter, Zimmertemperatur

100 g Zucker

1 Päckli Vanillezucker

1 Päckli Backpulver

3 Eier

250 g Mehl

2,5 dl Milch

Schneiden Sie die Pfirsiche in Schnitze. Vermischen Sie sie mit etwas Honig und einem Schuss Grand Marnier. Buttern Sie eine Gratinform aus und verteilen Sie die Pfirsiche darin. Im 200 Grad heissen Backofen etwa 30 Minuten rösten.

Die Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker und den Eiern verrühren. In einer anderen Schüssel Mehl und Backpulver mischen, sieben und darunterrühren. Nach und nach die Milch dazugeben und gut verrühren. Das Waffeleisen heizen und die Waffeln darin backen. Die Waffeln mit etwas Puderzucker und den Pfirsichen und etwas Crème fraîche servieren.

12 Country Omelette

Deftig, reichhaltig und bodenständig – versuchen Sie eine Omelette auf die rustikale Art. (Bild über: Southern Boy Dishes)
Braten Sie Speckbranchen knusprig. Karamellisieren Sie Zwiebeln. Wie das geht, erfahren Sie in der Geschichte «So kochen Sie wie im Restaurant». Braten Sie in Scheiben geschnittene Champignons mit in Würfeln geschnittenen roten Peperoni an. Schneiden Sie Feta in kleine Würfel und das Grün von Frühlingszwiebeln in Ringe. Nun mischen Sie 5 Eier mit 3 EL Rahm, Salz, Pfeffer und einer Prise Muskatnuss. Mischen Sie alle anderen vorbereiteten Zutaten unter. Geben Sie Olivenöl in eine Pfanne und braten Sie die Omelette sanft an. Wenn die Omelette fest wird, geben Sie die Pfanne in den 200 Grad heissen Backofen und backen Sie alles nochmals etwa 5 Minuten, bis das Ei auch im oberen Teil der Omelette fast fest ist. Servieren Sie das Gericht in Tortenstücke geschnitten. 

Credits: 

Bilder über Blogs, Foodblogs und Magazine: Honestly YumThe Feed FeedSimple Bites, Kitchen Confidante, Fast Food Bistro, I Heart Eating, The Gourmet Gourmand, Southern Boy Dishes, Gal meets Glam, Bowl of Delicious, Aberdeens Kitchen
Instagram: Misvemir on Instagram

10 Kommentare zu «Frühstück wie in den Ferien»

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.