So werden Ihre Ostern schön

Wir alle feiern allein und haben begrenzte Einkaufsmöglichkeiten. Mithilfe dieser einfachen Bastel- und Dekorationsideen sorgen Sie für festliche Stimmung.

1 — Tischdecken für die Familie

Die Familie ist nun kleiner geworden. Grosseltern sind von ihren Enkeln getrennt, Eltern von erwachsenen Kindern, viele feiern allein. Zum Glück verstehen die meisten den zwingenden Grund dafür und machen das Beste daraus. Daher sollten Sie auf jeden Fall den Tisch schön und festlich decken. Das macht das Fest trotz Ausnahmezustand schöner und wertvoller. Decken Sie mit Tischtuch und Stoffservietten, und stellen Sie Kerzen auf den Tisch. Ich finde farbige Kerzen grad wunderschön. Vor allem jetzt, da das Blumenkaufen schwieriger geworden ist, bringen sie Farbe auf den Tisch und ins Gemüt. Stellen Sie ein paar Blumen ein, wenn Sie welche haben, und sonst kommt vielleicht einfach eine kleine Zimmerpflanze auf den Tisch, der Sie ein Schleifchen umbinden können. Nehmen Sie Ihr schönstes Geschirr heraus und zelebrieren Sie den Genuss. (Bild über: Helena Lyth

2 — Tischdecken für sich selbst

Machen Sie keinen grossen Unterschied, ob Sie nun allein sind oder zusammen mit Familie und Freunden. Verwöhnen Sie sich einfach, und denken Sie daran, dass es nun allen Menschen überall ziemlich gleich geht. Decken Sie genauso schön für sich allein, wie wenn Sie Gäste hätten. Der einzige Unterschied ist, dass ich keine grosse Tafel dafür wählen würde. Falls Sie die festliche Mahlzeit allein geniessen, wählen Sie ein kleines Tischchen dafür. Dieses stellen Sie an einen Ort, der Ihnen besonders gefällt: ans Fenster, am Tag an die offene Balkontür, am Abend vielleicht in eine gemütliche Ecke. Hören Sie Musik – und ja, ein gemütlicher Film darf auch sein. Stossen Sie mit Familie und Freunden via Facetime oder Skype an. Dabei sollten Sie sich gegenseitig in Ruhe essen und geniessen lassen und sich im Anschluss vielleicht wieder zum Kaffee «treffen». Zurück zum festlichen «Table for one»: Er hat alles, was eine Festtafel hat: Stofftischtuch, Stoffservietten, ein bisschen Dekoration, Kerzenlicht, das schönste Geschirr, elegante Gläser und hübsches Besteck. (Bild über: The Nest

3 — Familieneier malen

Ostereier gehören ganz einfach zu diesem Frühlingsfest. Da wir jetzt alle viel Zeit zu Hause verbringen, können wir in aller Ruhe malen und färben. Die Idee auf der Osterwebsite der Migros, nämlich die Familienmitglieder auf die Eier zu malen, ist jetzt besonders charmant. Stellen Sie die Eierbecher umgekehrt auf, dann bekommen die Familieneier gleich noch Kleider!

4 — Osterbaum mit Deko vom letzten Jahr

Der Osterbaum ist eine Tradition, die wie viele Osterbräuche ein Zeichen der Fruchtbarkeit ist. Nun, da wir nicht rechtzeitig Zweige beim Floristen bestellt haben und nicht einfach den schönen Büschen in der Natur ihre blühenden Zweige abbrechen wollen, helfen wir uns mit trockenen Zweigen aus. Diese liegen auf dem Waldboden oder im Gartenabfall. Stellen Sie sie in eine Vase, die Sie mit Steinen beschweren. Nun dekorieren Sie die Zweige mit der Dekoration der vergangenen Ostern. Wenn Sie keine haben, dann binden Sie einfach Schleifen an die Zweige. Sie können auch Blumen oder bunte Eier auf Halbkarton zeichnen, diese ausschneiden und mit Bändern befestigen. (Bild über: Adventure World)  

5 — Ein Nestchen wie früher

In meiner Kindheit gingen wir an Ostern mit meinem Vater Blumen suchen, während meine Mutter das Zuhause dekorierte. Wir schmückten unsere Osternestchen immer mit selbst gepflückten Blümchen. Manchmal waren wir auf Besuch bei meinen Grosseltern, die auf dem Land wohnten. Dort fanden wir auch Blümchen im Garten, und die Nestchen wurden ebenda versteckt. Bei uns daheim fand die Suche in der Wohnung statt. Meine Eltern, vor allem meine Mutter, bestanden bis zum Schluss darauf, dass wir unsere Osternestchen in der Wohnung suchten. Mein Bruder und mein Mann machten das immer sehr gern, und meine Eltern freuten sich jedes Mal, wenn die alten Kinder wieder zu richtigen Kindern wurden. Doch dieses Jahr ist alles anders. Meine Mutter ist im letzten Herbst gestorben. Mein Vater, der die «Stay home»-Regel sehr ernst nimmt und nicht mehr einkaufen, aber jeden Tag spazieren geht, feiert allein. Mein Bruder feiert bei sich, und ich feiere mit meinem Mann und Miss C. Wir werden alle zusammen anstossen mit Facetime oder Skype. Auch sonst telefonieren wir jeden Tag und schicken rege Bildchen per Whatsapp. Es ist eine ganz normale Familiengeschichte in der Corona-Zeit: Man ist getrennt und passt aufeinander auf! Dadurch, dass wir nicht alle unter Hausarrest stehen, ist für alle immer noch eine Zeit in der Natur möglich und damit mehr Lebensqualität. Wir, wie viele andere Familien, hoffen, dass diese Freiheit nicht mit Osterausflügen und Menschenansammlungen aufs Spiel gesetzt wird. (Bild über: Homemade Ideas)

6 — Grosses Ostertheater für Kinder

Ostern ist natürlich auch ein Fest für Kinder. Und die möchten es unbeschwert geniessen. Da Ausflüge und Actiontime mit Familie und Freunden nicht angesagt sind, braucht es Unterhaltung, die auch in der Wohnung geht. In meinen vielen englischen Büchern aus früheren Zeiten, die ich gelesen habe, war bei allen Familien Theaterspielen eine wichtige Sache, die man ernst nahm und als grosse Festtagsprojekte plante und ausführte. In meiner Kindheit spielten wir vor allem Kasperletheater. Doch auch Rollenspiele sind eine gute Idee, um die Festtage zu etwas Besonderem zu machen. Beginnen Sie mit dem Ausdenken einer Geschichte, die die ganze Familie oder auch nur die Kinder spielen können, und basteln Sie mit den Kindern Kostüme oder Masken. Diese hier vom Blog Oh Happy Day kann man ganz einfach mit Einkaufstüten realisieren.  

7 — Kleines Ostertheater für Kinder

Wenn man aber doch so was wie Kasperletheater spielen möchte, dann helfen Handpuppen. Nähen Sie welche aus Filz, und legen Sie sie zu der Schokolade ins Osternest. Legen Sie auch ein Buch oder eine Geschichte dazu. Sie können auch eine Ostergeschichte für Ihre Kinder schreiben. Vielleicht auch eine, welche die Kinder selbst weitererzählen können. Solche Ideen regen die Fantasie und die Kreativität der ganzen Familie an. (Bild über: Purl Soho

8 — Freuen Sie sich am Kleinen

Diese schwierige Zeit lehrt uns, bescheiden zu werden und weckt die Freude an ganz kleinen Dingen. Denn nichts ist mehr so selbstverständlich, wie es war. Diese charmante Bastelidee aus Eierschalen, Draht und ein paar gepflückten Blümchen zeigt, wie viel Charme und Schönheit in der Einfachheit liegen; entdeckt auf der Osterwebsite der Migros.

9 — Hübsche Ostergaben

Nestchen aus dem zu machen, was gerade da ist, gelingt sehr schön mit alten Eierkartons. Malen Sie sie mit Acrylfarbe in zarten Ostertönen an. Stecken Sie kleine Osterüberraschungen und selbst gemalte Ostereier in die Eiermulden, und polstern Sie sie ein bisschen mit Osterstroh oder Heu aus (Letzteres gibt es im Haustierbedarf). Anschliessend binden Sie eine hübsche Schleife drumrum und schmücken alles mit Kunstblumen oder selbst gemalten Osterkarten. (Bild über: Momtastic

10 — Basteln Sie Herzen

Diese charmante Dekorationsidee sieht nicht nur an Ostern hübsch aus, sondern kann das ganze Jahr über die Wohnung oder das Kinderzimmer schmücken. Alles, was Sie dazu brauchen, sind Draht, Perlen und Pailletten. Fädeln Sie Perlen, Pailletten und allenfalls Kunstblumen auf Blumendraht. Diese Girlande wickeln Sie wiederum um ein Drahtherz. Dieses Drahtherz können Sie auch aus einem Drahtkleiderbügel aus der Reinigung machen, wobei Sie den Draht mit einem Hammer in Herzform hämmern können. (Bild über: Petite Vanou

Credits 

Blogs und Magazine: Petite Vanou, Momtastic, Purl SohoOh Happy Day, Homemade Ideas, Adventure World, The Nest, Helena Lyth
Shops und Kollektionen: Migros

3 Kommentare zu «So werden Ihre Ostern schön»

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.