Haben Sie Sex?

Was der Mann wohl gerade gefragt hat? Unsere Autorin hat einen Verdacht. Bild: jacoblund (iStock)

Als erwachsener Mensch geht man ja auch noch aus, aber anders – Michèle hat bereits beschrieben, wie es bei ihr ist. Bei mir ist es anders, ich werde später davon berichten. Aber was mir gestern Abend passierte, ist ein neues Phänomen.

Ich besuche das inoffizielle Bar-Opening eines guten Freundes in Berlin, und mich quatscht ein Typ an. Wahrscheinlich jünger als ich, denn Männer in meinem Alter sind schon total durch, vor allem die deutschen Männer haben keine lange Halbwertszeit, nach 45 ist Ende. Also der Typ sieht okay aus, ist okay angezogen und fragt mich, ob ich den Jamon, der vor mir stand, schon probiert habe. Hatte ich bereits, und wir fangen an zu plaudern. Er ist Filmproduzent, und ich denke, den schickt der Himmel, und erzähle ihm von meiner Drehbuch-Idee. Wir ziehen uns an einen Tisch zurück, die Unterhaltung wird etwas privater, und irgendwann fragt er, so ganz nebenbei: Und was läuft bei dir mit Sex? Ich sehe ihn an, erst angewidert, dann frustriert. Er ist nicht der Erste, der mir plötzlich, ohne mich zu kennen, so was fragt, und zwar immer genau so. Was ist eigentlich bei dir mit Sex? Ich werde das seit etwa zwei Jahren von neuen männlichen Bekanntschaften in allen Altersstufen gefragt, es kann also nicht an dem Alter der Männer liegen, es muss an mir liegen. Sie fragen das etwa so, als würde ich jemanden fragen: Rauchst du eigentlich noch (oder hast du es dir schon abgewöhnt, so wie alles andere auch?)

Ich habe schon verschiedene Versionen einer Antwort ausprobiert.

  • Was läuft eigentlich bei dir mit Sex? Oh, superviel, ich habe unfassbar viel Sex, etwas zu viel für meinen Geschmack.
  • Und, wie ist es bei dir mit Sex? Sag mal, entschuldige mal bitte, was ist denn das für eine kranke Frage.
  • Und, was ist bei dir mit Sex? Was ist das hier? Ein Interview für einen besonderen Job?

Keine meiner Antworten hat etwas gebracht, die Typen haben nur gelacht und weiter gebohrt.

Was wollten sie hören? Also, im Moment, ehrlich gesagt, nicht so viel, könntest du mir da irgendwie helfen?

Oder: Ja, habe ich, aber er ist nicht so gut, wie ich es verdient hätte, ich würde mich gern weiterentwickeln (blinzelblinzel).

Ich habe mir natürlich Gedanken gemacht, was Männer denken, und wieso sie mir diese Frage jetzt so unverblümt stellen.

  1. Sie denken, Frau  ist immer auf der Suche nach Sex, und sie ja auch, und damit es schneller zur Sache kommt, fragen sie direkt.
  2. Ich sehe eventuell underfucked aus, aber sagt man das dann so? Also so wie jemanden, der schwerst magersüchtig ist, zu fragen: Wie sieht es aus mit Essen?
  3. Es ist langweilig, sich mit mir über die Themen, die mich interessieren (Drehbücher, Filme, Blogs, Foodrezepte, Restaurants…), zu unterhalten und Mann will einfach das Thema auf sein Lieblingsthema umswitchen.
  4. Es ist sinnlos, seine Zeit mit mir zu verschwenden, einfach nur so, und man fragt lieber gleich, ob später Aussicht auf Sex besteht, weil sonst hat man den ganzen Abend verschwendet und muss alleine schlafen gehen.

Oder was denken Sie?