Logo

Panne im Blog, Kommentare hier

Hugo Stamm am Sonntag den 5. Oktober 2008

Seit gestern Samstag können die Kommentare im jüngsten Beitrag (Der absurde Konkurrenzkampf”) nicht mehr aufgeschaltet werden. Da die Panne wieder einmal am Wochenende passiert, gestaltet sich die Pannenbehebung etwas schwierig. Ich hoffe trotzdem, dass der Blog bald wieder läuft. Ihr könnt versuchen, die neuen Kommentare unter dieser Meldung zu platzieren. Vielleicht funktioniert es.

Ich bitte um Entschuldigung und wünsche Euch trotzdem einen schönen Sonntag.

Liebe Grüsse

Hugo Stamm

« Zur Übersicht

26 Kommentare zu “Panne im Blog, Kommentare hier”

  1. nobody sagt:

    @kaywa
    @hugo stamm

    leider bekomme ich bei:
    http://hugostamm.kaywa.ch/p169.html

    nur:
    PopoonXSLTParseErrorException Code: 0

    handelt es sich um ein generelles problem?

    nobody, ein kurzer fragender bitstring.

    ps: anscheinend gibt es doch uebernatuerliche kraefte:
    die antwort ist schon vor meiner frage eingetroffen.
    danke.

  2. MANIPULITE sagt:

    Womöglich will das “ES” nicht, dass wir es blossstellen?

  3. PHENOMENIA sagt:

    Das Mensch hat den Planeten zu bewirten, als dessen “Werkzeug” sozusagen. Beispiel Tierwelt: Ein Vogel pickt Samen, scheidet sie anderswo wieder aus – wo sie also andernorts wieder weitergedeihen. Soviel zu seiner (des Vogels) Existenzberechtigung. Das Mensch beackert. Baut Fruchtbares an. Als Dank darf das Mensch davon ernten. Sprich: Das Mensch schafft Lebensgrundlagen (zum Wohlgefallen von “Mutter Erde”). Weiteres Beispiel: Zum Schutze der Erde ihrer Luft – erfindet das Mensch die Elektrizität. Weil wir somit weniger verbrennen an fossilen Treibstoffen. Also sind WIR das Werkzeug – zum Wohlerhalt unseres Planeten. Und (wir) dürfen davon ebenfalls profitieren. Soviel zur Logik des “LOGOS”. Am Anfang war ja das “LOGOS” – wie es so schön heisst (zumindest in einer progressiveren Übersetzung)! Wie dem auch sei: Wie DAS MENSCH handelt, erntet man. Das Mensch bestimmt sein Schicksal somit – persönlich – im Verbund (mit anderen zusammen, meistens). “Zufälle” – provozieren wir selber. Positive wie auch negative. Je nach dem, wie man (das) “ES” herausfordert. “ES” steht über uns. Ach, Spinnerte denken jetzt an ein “Tier”? Deren Problem. SOMIT und DAMIT wird “ES” diese Spinnerten verfolgen. Aber “ES” ist kein Tier. “ES” ist die Logik selber – nämlich das PRINZIP NATUR. Leider haben die Spinnerten “ES” falsch niedergeschrieben. Wohl absichtlich verfälscht. “ES” lässt sich nämlich nicht niederschreiben. “ES” lässt sich nur erahnen. Das Mensch leider – will “ES” nur zu seinen Gunsten manipulieren. Bitte lest ebendiesen vorherigen Satz zweimal. “ES” gehört nicht dem Menschen. “ES” gehört niemandem! Will das Mensch “ES” besitzen, wird das “ES” ihn (das Mensch) irreleiten. “ES” gibt den Ton an. Ohne Schrift.

  4. Ai, Ai sagt:

    Werkleute sind wir: Knappen, Jünger, Meister,
    und bauen dich, du hohes Mittelschiff.
    Und manchmal kommt ein ernster Hergereister,
    geht wie ein Glanz durch unsre hundert Geister
    und zeigt uns zitternd einen neuen Griff.

    Wir steigen in die wiegenden Gerüste,
    in unsern Händen hängt der Hammer schwer,
    bis eine Stunde uns die Stirnen küßte,
    die strahlend und als ob sie Alles wüßte
    von dir kommt, wie der Wind vom Meer.

    Dann ist ein Hallen von dem vielen Hämmern
    und durch die Berge geht es Stoß um Stoß.
    Erst wenn es dunkelt lassen wir dich los:
    Und deine kommenden Konturen dämmern.

    Gott, du bist groß.

    Rilke: Das Stundenbuch

  5. swisswulf sagt:

    @um musad

    Ich bin bin ebenfalls viel zu unregelmässig im Blog als das ich immer auf alles eingehen könnte. Mal habe ich überraschedn viel Zeit, die kommende Woche sieht aber wieder bescheiden aus.
    Ist schon ok, schliesslich haben Sie Logine zu der Thematik geantwortet, welche Sie bei mir angezogen hatten, und auch Logine bereits darauf reagiert hatte.

    Um hoffentliche eigentliche Fragen zu meiner Interpretation zu verdeutlichen probiere ich es nochmal einw enig anders zu formulieren.

    Ich halte es genauso falsch ein Kind im Kindesalter in eine Koranschule zu stecken, wie auch bei uns die Kinder mit biblischer Geschichte vollzustopfen. Ich glaube die Juden haben ebenfalls Ihre Unterrichte für Ihre Religion…für Kinder. Ich bin aber keinesfalls der gleichen Meinung wie Logine, kein Imman, kein Pfarrer, kein buddistischer Mönch und kein Rabbi in den Schulen zutritt haben sollte. Im Gegenteil…aus meiner Sich alle zu gleichen Teilen, eben damit die Kinder bereits in jungen Jahren die Handhabung, bzw. die Phylosophien der verschiedenen Religionen kennenlernen. Schlussendlich müssen auch wir Atheisten, oder ganz einfach “nicht Religiösen” eingestehen, dass Religionen nach wie vor Bestandteil unserer Kulturen sind. Würden wir Religionen verbieten, bekämen die noch vielmehr Zulauf als es jetzt der Fall ist. Also mein Motto: Aufklärung statt Ablehnung. Offenheit, statt Verheimlichen. Ein Kind hat ganz einfach das Recht darauf so viele Bestandteile unserer Gesellschaft so früh wie möglich kennen zu lernen. Nur so wächst es als aufgeklärtes Kind auf.

    Zu den Riten: (Kommunion, Konfirmation, Beschneidung, was auch immer)
    Sie haben mich wohl missverstanden um musad. Ich bin lediglich der Meinung das die Eltern kein Recht haben den Weg Ihres Kindes vor allem in Sachen Glauben zu bestimmen. Diese “ich wurde katholisch erzogen” sollte es gar nicht mehr geben dürfen. Wie wollen Sie eine spätere Befangheit in Sachen Religionen ausschliessen, wenn Sie Ihr Kind bereits in jungen Jahren sozusagen auf Ihre Religion drillen? Wie soll das Kind später selbst entscheiden können was gut für es ist? Kinder sind doch noch so manipulierbar, und as wissen Sie, und das weiss auch ich. Es wäre schlichtweg gelogen würden wir behaupten es ist nicht so.

    Ich bin aber keineswegs für die Abschaffung religiöser Riten. Aber bitte nicht bei Menschen die Ihre Volljährigkeit noch nicht erreicht haben. Selbst mit 18 Jahren ist ein Mensch noch nicht wirklich erwachsen. Aber wenigstens kann dann ein Grosseil der jungen Menschen schon ein wenig abschätzen was Sinn für sie macht.

    Das war meine Message…

    p.s Ich finde es etwas vom Schlimmsten wenn man 9 Jähriges Kind bereits sagen hört, es wollte einmal den Märtyrertod sterben. Das kann und darf niemals das Ziel eines Menschen sein zum Wohle für eine friedvolle Welt. Gibt es doch schon genügend radikale, verbissene und erblindete Personen sogar hier im Blog. Ich finde das ist schon zuviel.

    @Aysha

    Schade dass die Sonne bereits wieder untergeht und das Klima hier nun wohl wieder frostiger wird. Aber ich kann Dich verstehen, bei so viel Boshaftigkeit.

  6. Beppi sagt:

    @ Der Drache

    „Ich glaube Ihnen schon, dass Sie das kennen, so gut man es eben kennen kann. Ein guter Rotwein ist für mich ein Genuss, eine Zigarre hingegen empfinde ich als Quelle von Gestank. Ich habe Freunde, die können so knapp Roten von Weissem unterscheiden und sie finden beides mässig lustig, weil sie nur duselig machen. Dafür geniessen Sie Zigarren. Und die können Unterschiede riechen, wo es für mich nur stinkt.
    Was heisst in diesem Zusammenhang “ich kenne beides, Rotwein und Zigarren?”

    In diesem Zusammenhang bedeutet der Unterschied nicht viel. Aber ich nehme mal an, dass für Sie der Unterschied zwischen der „Zauberflöte“ und einem guten Grappa klar ist. Das sind zwei unterschiedliche Kategorien, die man nicht vergleichen kann. Ich liebe beides: die Zauberflöte und den guten Grappa.

    John Stuart Mill hat sinngemäss geschrieben: Von zwei Gütern ist dasjenige das wertvollere, das von Menschen, die beide Güter kennen, vorgezogen wird. Wenn ich mich entscheiden müsste zwischen Spirituosen und klassischer Musik, dann wäre für mich der Entscheid klar. Ich bin aber froh, dass ich mich nicht entscheiden muss.

    „Rabbi Undifferenziertheit vorzuwerfen ist eindeutig ein Fehlgriff!“

    Lassen wir die den Rabbi auf der Seite. Ich habe ihn als sehr undifferenziert erlebt. Aber das ist Geschmackssache. Tatsache ist, dass er „auf den Mann spielt“. Das ist für mich ausschlaggebend.

    „Die Anrufung von Autoritäten ist immer so eine Sache.“

    Das ist richtig. Autoritätsbeweise taugen nicht viel. Aber es kommt immer auf die Autoritäten drauf an. Und es ist jedem unbenommen, die Mathematik oder die Geschichtsschreibung neu zu erfinden, ohne sich auf Autoritäten abzustützen.

    „Es hat etwas Kindliches (dr Pappi het gsait..)“

    Sehen Sie, Sie können der Versuchung, auf den Mann zu spielen, auch nicht widerstehen. Was soll daran kindlich sein, wenn ich mich von Koriphäen beeindrucken lassen. Nit der Pappi het gseit, sondern… – soll ich die Liste nochmals aufführen?

    „Kann man sich auf die Menschen in dieser Liste verlassen?“

    Ja! Ich verlasse mich auf sie. Wie ich mich auf Männer und Frauen verlasse, deren Geisteshaltung mich überzeugt und die ihre Geisteshaltung mit ihrer Lebensführung in Übereinstimmung gebracht haben. Aber ich schreibe Ihnen nicht vor, sich auch auf diese Männer und Frauen zu verlassen. Ich schreibe überhaupt niemandem etwas vor. Ich erwarte nur, dass man meiner Glaubenshaltung den gleichen Respekt entgegenbringt, wie ich andern Glaubenshaltungen Respekt entgegenbringe, solange sie nicht dogmatisch sind.

    „Die Mehrheit von ihnen waren Befürworter der Sklavenhaltung. Ist es wirklich ein Argument dafür, selber Sklaven zu halten?“

    Es ist heute ein Leichtes gegen die Sklavenhaltung zu sein. Es ist heute auch ein Leichtes für das Frauenstimmrecht zu sein. Wir sollten nicht über Menschen urteilen, die in einer ganz anderen sozialen Welt aufgewachsen sind. Die Mehrheit meiner angeführten Personen waren sicher nicht für die Sklavenhaltung. Selbst Paulus – nicht einer meiner Lieblingsautoren – weist darauf hin, dass die Sklaven vor Gott genau gleich viel gelten wie die Sklavenhalter. Und dies vor bald zweitausend Jahren. Die Politik ist dem erst Jahrhunderte später auf die Spur gekommen.

    @ alle

    Und jetzt bin ich dür eine Woche in Bologna

  7. um musad sagt:

    @ Swisswulf

    Gedankenuebertragung, Gedankenuebertragung!

    Gerade ging mir heute durch den Kopf , ich muesse mich noch etwas ausfuehrlicher, klarer ausdruecken, das ich Ihr ausgezeichnet, formulierter Text vom 2008-10-02-07:32:06 im Kontext schon verstanden habe. Und wollte Ihnen gerade nochmals zu verstehen geben, das nach meiner Meinung je mehr man verbietet, desto schlimmer wird’s in diesen religioesen Angelegenheiten. Dann wird’s naehmlich heimlich gemacht und man hat kein Einblick , Ueberblick mehr dazu.
    …Aber so eben sind Sie mir zuvor gekommen und ich erkenne mit Freude, das Sie das auch so sehen.
    Absolut einverstanden mit Ihnen , Motto: Aufklaerung statt Ablehnung !
    Doch die Schwierigkeit liegt darin, wie gerecht man diese Aufklaerung gestaltet.

    Wenn wir strikt jeglichen relgioesen Unterricht im Schulalter ( Kindesalter) verbieten,eben ablehnen, so gehen wir ungerechterweise einfach den Wuenschen der Atheisten nach.
    Ich kann Ihr Entsetzen gut nachfuehlen und es geht mir auch so, wenn sie ein 9 jaehriges Kind vom Maertyrer – Tod sperchen hoeren.
    Solches wird aber nicht an gewoehnlichen oeffenlichen Schulen eingetrichtert.
    Fuer den Lehrstoff der oeffenlichen Schule ist hier ein Departemant fuer schulische Erziehung verantwortlich. Es werden auch hier Personen fuer Supervision( Schulinspektion) beauftragt.
    Kommt man also z. B. mit der Idee, von Aussen ( Westen) Saudi Arabien soll ab sofort keinen religioesen Unterricht mehr halten,wie das in westlichen Laender auch der Fall ist, wird das Uebel viel , viel groesser und es wir alles geheim und und ohne jegliche Uebersicht gehandhabt.

    Dass man aber vermehrt ueber die verschiedenen Religonen auf der Welt in Schulen aufklaert, dass kann sicher zu positiven Resultaten fuehren.
    Der jeweilige Lehrstoff sollte aber von jeder zutreffenden Religionsgemeinschaft von sehr kometenten Vertretern ueberprueft werden.
    Da wohl kaum in allen Laendern, gerade genuegend entsperchendes “Fachpersonal”, wie Pfarrer,Imane, Rappis ecct.vorhanden waeren.

    U. M.

  8. Rabbi Jussuf sagt:

    @Beppi in Bologna

    Ihr mimosenhaftes Gehabe gereicht nicht unbedingt zu Ihrer Ehre.

    Sie krituîsieren Hugo Stamm, ein Bild lächerlich gemacht zu haben. Darauf antworte ich Ihnen, Sie hätten eine etwas eingeschränkte Optik. Leider scheint mir immer noch nichts anderes möglich, als in diesem Fall Ihre persönliche Sichtweise anzugreifen, denn es ist Ihre PERSÖNLICHE Sichtweise, die zu diesem Urteil geführt hat. (Das war eine Schwalbe)

    Leider ist Ihre persönliche Sichtweise jeder Kritik erhaben.

    So wie bei dem von IHNEN gebrachten Beispiel der Witwe für einen harmlosen Glauben. Nun gut. Darum habe ich Ihnen das gleiche versprochen, nämlich, dass ich Ihren Glauben achte, wie den Glauben der Witwe.
    Was machen Sie daraus? Sie sind beleidigt – im Grunde sind Sie von Ihrer eigenen Aussage beleidigt.
    Schwalbe
    Sollte ich noch Ihre lehrerhafte Kritik am Stil anderer Schreiber erwähnen?
    Ich denke, es sollte Sie erübrigen.
    Weitere Schwalbe, Sie fühlen sich persönlich angegriffen, wenn Ihnen das jemand vorhält.

    Im Tschutten hätten Sie jetzt die rote Karte.

    Hier tschutten wir nicht, darum müssen Sie auch das Spielfeld nicht verlassen.
    Geniessen Sie Ihre Pause in Bolgna und kommen Sie frisch zurück zur zweiten Halbzeit.

  9. nobody sagt:

    jemand der von sich behauptet brasilienkenner zu sein, blufft oder lügt. brasilien ist viel zu gross und kontrastreich als dass irgend jemand dieses land kennen könnte.

    ich persönlich empfinde brasilien als ein aussergewöhnlich religionstolerantes land. streitereien wegen religiösen glaubensfragen dürften eher selten auftreten. in meiner umgebung stört sich kaum jemand daran, dass es leute gibt die gott in zuckerwatte verpackt geniessen und andere gott in der form von magenbrot bevorzugen. zudem gibt es auch hier leute die gott leer hinunterschlucken.

    ;-( vosicht satire:
    dank der unermüdlichen missionstätigkeit von unsrem allseits bekannten und geschätzten stammtisch_taschenrechner a:a:a:a, wurde nun sogar ein brasilianisches surfbrett zum jesus nachfolger. 😉

    aus brasilianischer sicht:
    als grotesk und absurd müsste man eher den glaubenskampf an hugos stammtisch bezeichnen.

    nobody der körperlose.

  10. rg sagt:

    @Beppi 2008-10-04 12:10:06

    Sie sagen über den Glauben von Ihrer Bekannten Frieda

    “Trotz der sympathischen Naivität ihres Glaubens – ich könnte ihren Glauben unmöglich übernehmen.”

    und sagen dann über Ihren eigenen Glauben

    “Ich glaube nicht an einen Menschen, ich glaube an Gott, den Vater der Erbarmungen und die Mutter allen Trostes, an einen Gott, der im unzugänglichen Lichte wohnt. Im Gegensatz zu Frieda kann ich auf Männer und Frauen hinweisen, die diesen meinen Gott bezeugen.”

    Sie vertrauen also Menschen von denen Sie nur gelesen haben. Menschen die in Büchern (die nicht einmal den Versuch machen objektiv zu sein) einseitig beschrieben werden. Sicher, gab und gibt es viele Menschen die Behauptungen über diesen Gott erzählen und erzählt haben aber, der Gott an denn Sie glauben wurde noch von Niemandem gesehen. Ich sage das, weil auf Grund Ihrer Liste von Evangelisten muss ich annehmen, dass es Ihnen wichtig ist dass Andere Ihren Gott bezeugen.

    Im Gegensatz dazu, den Menschen an den Frieda glaubt wurde, wie Sie selber sagen, von vielen heute noch lebenden Menschen gesehen. Und Frieda konnte den Charakter dieses Menschen selber beurteilen.

    Fazit, von den zwei Glauben scheint mir der Glaube von Frieda viel glaubens-würdiger!

    So in Konklusion muss ich sagen (um Ihre Worte zu benutzen), trotz der sympathischen Naivität IHRES Glaubens – ich könnte IHREN Glauben unmöglich übernehmen.

    @Moria 2008-10-04 14:02:26

    “forget it……Sie wollen mich von Zeit zu Zeit einfach nicht verstehen …”

    Ich denke nicht dass SIE eine Aussage darüber machen können, was ich WILL.

    Dazukommt dass Sie sich nicht verständlicher machen indem Sie mir Aussagen/Meinungen unterstellen und sich nicht dafür entschuldigen.

    @Adi 2008-10-04 15:08:31

    “Falls interessiert.
    Bezüglich Religionswachstum: http://www.jesus.org.uk/dawn/2001/dawn47.html
    Bezüglich Kreationismus: http://www.expelledthemovie.com/

    Jeder zeigt eben die Zahlen die ihm am besten gefallen

    “Islam is the fastest growing religion and the second largest religion in the world”

    http://islamicweb.com/begin/results.htm

    Oh ja, das ist eine Islamische Website und Ihre Links sind ja sooo neutral!

    rg

  11. swisswulf sagt:

    @um musad

    Sie schrieben:

    Gedankenuebertragung, Gedankenuebertragung!

    Gerade ging mir heute durch den Kopf , ich muesse mich noch etwas ausfuehrlicher, klarer ausdruecken, das ich Ihr ausgezeichnet, formulierter Text vom 2008-10-02-07:32:06 im Kontext schon verstanden habe. Und wollte Ihnen gerade nochmals zu verstehen geben, das nach meiner Meinung je mehr man verbietet, desto schlimmer wird’s in diesen religioesen Angelegenheiten. Dann wird’s naehmlich heimlich gemacht und man hat kein Einblick , Ueberblick mehr dazu.
    …Aber so eben sind Sie mir zuvor gekommen und ich erkenne mit Freude, das Sie das auch so sehen.
    Absolut einverstanden mit Ihnen , Motto: Aufklaerung statt Ablehnung !
    Doch die Schwierigkeit liegt darin, wie gerecht man diese Aufklaerung gestaltet.

    Sowas nenne ich Weitsicht, Toleranz und Mut. Ja, genau so sehe ich das auch.

    Dann schreiben Sie noch Wenn wir strikt jeglichen relgioesen Unterricht im Schulalter ( Kindesalter) verbieten,eben ablehnen, so gehen wir ungerechterweise einfach den Wuenschen der Atheisten nach.

    Auch da deckt sich meine Auffassung mit der von Ihnen. Es soll und darf ja nicht so sein, dass dann widerrum die Atheisten profitieren..zumal dann auch die Gefahr bestünde dass die Eltern eine derartige Form des Unterrichtes boikottieren würden.

    Weiter schreiben Sie:
    Ich kann Ihr Entsetzen gut nachfuehlen und es geht mir auch so, wenn sie ein 9 jaehriges Kind vom Maertyrer – Tod sperchen hoeren.

    Anscheinend ist es in einigen islamischen Ländern halt doch auch so, dass viele Eltern aufgrund von Arbeitslosigkeit so wie kein Geld zum Leben haben. Geschweige denn für die Schulen. Das haben fundamentlistische Kräfte erkannt und haben sich anerboten solchen Kindern aus randständigen Familien, in speziell dafür erstellten Koranschulen zu unterrichten. Dieser Junge stammte aus einer solchen Koranschule im Iran. Dort werden zudem Wettbewerbe im Surenaufsagen durchgeführt. Dieser Junge hat einen solchen Wettbewerb bereits 2 Jahre hintereinander gewonnen. Er ist mittlerweile fast schon eine Berühmtheit unter der strng Islamischen Bevölkerung. Er bekommt fast täglich viele Geschenke….Sie dürfen raten was für geschenke das sind. Spielzeugmaschinengewehre, Soldaten und Spielzeugwaffen aller Art… finden Sie das nicht erschreckend?

    Solches wird aber nicht an gewoehnlichen oeffenlichen Schulen eingetrichtert.
    Fuer den Lehrstoff der oeffenlichen Schule ist hier ein Departemant fuer schulische Erziehung verantwortlich. Es werden auch hier Personen fuer Supervision( Schulinspektion) beauftragt.

    Na hoffentlich auch nicht. Die Kinder sollen doch die Chance haben ohne Gehirnwäsche aufzuwachsen

    Kommt man also z. B. mit der Idee, von Aussen ( Westen) Saudi Arabien soll ab sofort keinen religioesen Unterricht mehr halten,wie das in westlichen Laender auch der Fall ist, wird das Uebel viel , viel groesser und es wir alles geheim und und ohne jegliche Uebersicht gehandhabt.

    Kein Thema. Ist auch vollkommen logisch. Zudem habe ich ja schon mehrfach erwähnt dass wir im Westen eh kein Recht haben uns in Angelenheiten, uns fremder Kulturen, einzumischen. Jeder Staat, jedes Volk auf Erden müssen lernen den für sie besten Weg zu gehen um sowohl sozial wie auch wirtschaftlich und politisch seine Platz in der Welt einzunehmen.

    Dass man aber vermehrt ueber die verschiedenen Religonen auf der Welt in Schulen aufklaert, dass kann sicher zu positiven Resultaten fuehren.
    Der jeweilige Lehrstoff sollte aber von jeder zutreffenden Religionsgemeinschaft von sehr kometenten Vertretern ueberprueft werden.
    Da wohl kaum in allen Laendern, gerade genuegend entsperchendes “Fachpersonal”, wie Pfarrer,Imane, Rappis ecct.vorhanden waeren.

    Ich denke diese Leute wären zur genüge vorhanden. Man müsste sie nur aus den privaten Institutionen herauslocken in die öffentlichen Einrichtungen. Und natürlich ist es wichtig dass derjenige der da vorne referiert auch entsprechend von Fach ist, und nicht irgend ein Leie…

    U. M.

    SW

  12. Adi sagt:

    @ rg

    Gibt es überhaupt eine „neutrale“ Webseite? Nein, das gibt es nicht. Denn jeder Mensch sieht mit seiner eigenen „Brille“ in die Welt. So ist auch ihre Webseite etwas gefärbt.
    Zudem bestätigt meine angeführte Webseite, dass der Islam die schnellst wachsende Religion ist. Aber scheinbar kennen Sie sich in der christlichen Religion nicht aus, sonst hätten Sie dies Tatsache der Tabelle entnehmen können.

  13. Stalin sagt:

    Hugo Stamm, sind Sie Kommunist ?

  14. Moria sagt:

    Lieber rg
    SORRY – PARDON
    Sollten Sie nicht, bevor Sie von mir eine Ent_schuld_igung (?!) erwarten, nur schon einmal den leisesten Versuch starten, zu verstehen, was ich Ihnen eigentlich sagen möchte?
    So teilen Sie mir doch mit, was Sie WOLLEN?
    Könnte es nicht sein – ich entschuldige mich schon wieder, diesmal im voraus (!!) – dass die Eitelkeit Ihrer Logik sich manchmal selbst im Wege steht?

  15. Wind sagt:

    Kämpft weiter gegen die Windmühlen – ihr werdet sie nie besiegen!

  16. Heidi-Reiff sagt:

    @ alle

    Der wunde Punkt, den HS Stamm angesprochen hat ist auch mein Thema, Sprüche , der liebe Gott hat dich geheilt etc, oder der Teufel hat es gewollt, dass Du einen Unfall hattes, so bin ich leider auch aufgewachsen, das ist Religionsdoktrin, so funktionieren nach wie vor Sekten, diese Teufelsaustreibungen sind Horror pur, wieso gehen Männer in diese Studios mit diesen Madonnas? Da stimmt doch was nicht im Staate Dänemark, Ich idealisiere diese Frauen nicht, die sich so als Madonnen ausgeben ich könnte kotzen tagelang….

  17. DOKTRIN GEGEN DOKTRIN sagt:

    Anno 15. Juli 1561 (siehe Archiv der Ortschaft Salon de Provence in Frankreich): “Hier wie anderswo brodelt wegen des Glaubens (!) furchtbarer Hass und Streit unter den angesehenen Herren (!) – der Zorn wächst unter den Verteidigern der papistischen Tradition (Inquisition) – wie ebenso unter den Bekennern der Lehre in ursprünglicher Frömmigkeit – ein zungenfertiger Franziskaner wiegelt die Menge gegen die Lutheraner auf – stachelt sie zu Gewalt auf und drängt sie zu Mordtat gar!

  18. @ WIND sagt:

    …ein ERDBEBEN wird sie aber implodieren lassen! Naturgewollt – nicht Ideologiegewollt…!

  19. hollister uk sagt:

    Naturally like your site barely you have to accord the importation aboutquite a few along your bases. A good deal aside it’s plethoric about importation bringsout and I assure it indistinguishable hard to ascertain the truth altogether thequivalent badly decidedly antagonistic again.

  20. If you appreciate a powerful method of accounting of our worth, quantity your own.
    nike free 3.0 v3 http://www.nikeschuhedamenherren.com/nike-free-30-v3-herren-laufschuhe-blau-schwarz-p-1026.html/

  21. Around the globe you could be yourself, however to 1 man or woman you could be modern society.
    nike free run 2 http://www.nikeschuhedamenherren.com/nike-free-run-2-herren-laufschuhe-blau-grau-weiß-p-1195.html/

  22. Friendships past whenever all acquaintance feels he has a small brilliance during the some other.
    nike free run 3 http://www.nikeschuhedamenherren.com/nike-free-run-3-frauen-nike-free-run-3-c-287_289.html/

  23. Simply no man or woman is valued at an individual’s tears, nicely one that is normally landed‘t allow you to be meow.
    nike free run http://www.nikeschuhedamenherren.com/nike-free-run-zwei-damen-running-schuhe-rosa-gelb-weiß-p-1252.html/

  24. Little woman or man is going to be your main rips, as well as an individual who is going to be gained‘longer allow you to meow.
    nike free 3.0 v3 http://www.nikeschuhedamenherren.com/nike-free-30-v3-laufschuhe-für-männer-dunkelgrau-blau-p-1051.html/

  25. I like take a look at caused by what you do, and yet caused by who also What i am their ‘m on you.
    nike free run damen http://www.nikeschuhedamenherren.com/nike-free-run-damenlaufschuhe-schwarz-rot-p-1166.html/

  26. Absolutely love may one happy or acceptable solution connected with real person continuation.
    nike free 3.0 v2 http://www.nikeschuhedamenherren.com/nike-free-30-v2-herren-laufschuhe-grau-blau-p-981.html/