Warum sich Vontobel-Aktien derzeit lohnen

Auf Wachstumskurs: Mit der Übernahme von Notenstein La Roche gewinnt Vontobel 16,8 Milliarden Franken an verwalteten Vermögen dazu. Foto: Samuel Schalch

Wir haben im Depot 1000 Vontobel-Titel aktuell mit gut 20 Prozent im Plus. Sollen wir in Anbetracht der aktuellen Risiken den Gewinn mitnehmen? M. R.

Die Vontobel-Gruppe ist daran, einen grossen Wachstumsschritt zu vollziehen. Mit der Übernahme von Notenstein La Roche von Raiffeisen gewinnt Vontobel weitere 16,8 Milliarden Franken an verwalteten Vermögen dazu und kann damit die betreuten Kundenvermögen um rund um 30 Prozent auf 72,6 Milliarden Franken steigern.

Allerdings muss die Gruppe für die Finanzierung dieser Übernahme, welche rund 700 Millionen Franken kostet, neues Kapital aufnehmen und hat dafür bereits eine nachrangige Anleihe lanciert. Eine Verwässerung für die bisherigen Aktionäre findet nicht statt.

Wichtig für Sie als Aktionär ist die Frage, ob sich die Übernahme letztlich rechnet. Ich halte die Chancen dafür für hoch, zumal mit der Transaktion das für die Gruppe wichtige Private Banking massgeblich gestärkt wird.

Die Standorte der Bank werden sich durch den Kauf von Notenstein La Roche voraussichtlich auf 13 mehr als verdoppeln. Die deutliche Steigerung der verwalteten Vermögen auf fast 73 Milliarden Franken dürfte sich direkt auf den Gewinn auswirken. Schon im nächsten Jahr soll die Integration von Notenstein La Roche einen wesentlichen Gewinnbeitrag leisten.

Momentan überprüft die Gruppe ihre bisherigen Finanzziele für 2020. Aktuell geht sie von einer Eigenkapitalrendite von mehr als zwölf Prozent aus. Mit der Übernahme von Notenstein La Roche dürfte dieser Wert steigen.

Ich gehe davon aus, dass Vontobel mit den Halbjahreszahlen Ende Juli höhere Finanzziele kommunizieren wird, da die Übernahme ein beträchtliches Synergiepotenzial beinhaltet. Bereits hat das Management signalisiert, dass es zu einem grösseren Stellenabbau kommen wird und Standorte zusammengelegt werden.

Auch da werden wir wohl bis Ende Juli genauere Angaben haben. Die Perspektiven für Vontobel sind meines Erachtens positiv und die Wachstumschancen intakt.

Allerdings ist die Aktie bereits kräftig gestiegen. Der Kurs beinhaltet schon viel von den Good News, sodass ich nicht mit einem weiteren starken Kursanstieg in diesem Jahr rechne. Langfristig sehe ich aber auch beim Kurs noch weiteres Potenzial.

So gesehen können Sie Ihre Gewinne durchaus mitnehmen. Angesichts der hohen Unsicherheiten an den Aktienmärkten besteht durchaus eine Chance, dass Sie später erneut günstig wieder einsteigen können.

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.