Straffe Körper

Die eindrücklichsten Bilder der vergangenen Sportwoche.

  • Pin this page0
  • Share this on WhatsApp
  • 0

Konfettiregen: Roger Federer stemmt nach seinem Finalsieg in Indian Wells die Siegestrophäe in die Luft. (19. März 2017, Matthew Stockman/Getty Images)

Maskiert: Fans des bolivianischen Fussballclubs The Strongest feuern ihre Mannschaft während des Libertadores-Cupspiels gegen den brasilianischen Verein Santos in São Paulo an. (16. März 2017, Miguel Schincariol/AFP)

Draufgehauen: Svetlana Kuznetsova serviert im Final von Indian Wells gegen ihre Landsfrau Elena Vesnina. (19. März 2017, Alex Goodlett/Getty Images)

Lautstark: Shanghai-SIPG-Supporter unterstützen ihre Mannschaft während des Heimspiels gegen die Urawa Red Diamonds. (15. März 2017, Johannes Eisele/AFP)

Körperspannung: Die Russin Oksana Grishina zeigt an der Arnold Classic in Melbourne eine akrobatische Einlage. (17. März 2017, Robert Cianflone/Getty Images)

Abgehoben: Der Kanadier Alex Beaulieu-Marchand fliegt an den Freestyle-Weltmeisterschaften in Sierra Nevada während des Slopestyle-Finals durch die Lüfte. (19. März 2017, Albert Gea/Reuters)

Wurfgeschoss: Der sri-lankische Cricket-Spieler Suranga Lakmal während des Testspiels gegen Bangladesh in Colombo. (17. März 2017, Ishara S. Kodikara/AFP)

Wird im Auge behalten: Die Schweizerin Ronja Stern beobachtet am Swiss Open in Basel die Flugbahn des Shuttles. (14. März 2017, Georgios Kefalas/Keystone)

Im Schuss: Die Slowenin Ana Drev während des zweiten Laufes des Riesenslaloms in Aspen, Colorado. (19. März 2017, Ezra Shaw/Getty Images)

Genauigkeit gefragt: Teilnehmer des Accuracy-Worldcups gleiten in Manado (Indonesien) dem Ziel entgegen, das es beim Landen möglichst genau zu treffen gilt. (17. März 2017, Robertus Pudyanto/Getty Images)

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.