Thanksgiving bizarr!

Das Erntedankfest ist für Truthähne ein schlimmer Brauch, an diesen skurrilen Bildern kann man trotzdem Spass haben.

  • Pin this page0
  • Share this on WhatsApp
  • 0
(Original Caption) The pretty buccaneer is Flo Bondi, who was Miss Ohio of 1949, but it makes little difference to the despondent turkey whether the ax is applied by a Venus or a Virago. The effect on its neck is the same. Flo is publicizing Thanksgiving and, incidentally, a motion picture called The Pirates of Capri.

Flo Bondi, Miss Ohio 1949, posiert mit Messer und Truthahn. (Getty Images)

A pre-thanksgiving scene appears to show a turkey seemingly pleading for its life with a little girl who is ready to wield a hatchet. (Photo by Jonathan Kirn/Corbis via Getty Images)

Ein kleines Mädchen wartet (Jonathan Kirn/Corbis via Getty Images).

President Nixon Grimacing at Thanksgiving Turkey (Photo by © Wally McNamee/CORBIS/Corbis via Getty Images)

Mag nicht hinschauen: Präsident Nixon an Thanksgiving vor dem Weissen Haus (Wally McNamee/Corbis via Getty Images).

(Original Caption) Pass the Turkey. John Sweatlock, of Ramsey, New Jersey, a Valley Forge Military Academy end, reaches to grab a roasted turkey tossed to him in jest during football practice on the Wayne, Pa., campus. "Well, afterall," the passer said "a pigskin doesn't seem appropriate for Thanksgiving Day."

Mit dem Essen spielt man nicht: John Sweatlock aus New Jersey scheint diese Anstandsregel nicht bekannt zu sein (Getty Images).

UNSPECIFIED - OCTOBER 29: Dottie Richardson Riding A Turkey For Thanksgiving In 1938. (Photo by Keystone-France/Gamma-Keystone via Getty Images)

Das Tier findet es wohl weniger glatt: Dottie Richardson reitet an Thanksgiving auf einem Truthahn (1938, Keystone via Getty Images).

A young girl in a gingham dress with a white collar and a hair ribbon eyes the Thanksgiving turkey hungrily whilst prayers are being said around the table prior to Thanksgiving dinner in the USA, circa 1950. (Photo by Popperfoto/Getty Images)

Vor dem Verzehr des riesigen Vogels wird brav gebetet (ca. 1950, Popperfoto/Getty Images).

NOV 25 1971, NOV 26 1971; Rusty Waid, 14 Months Old, Enjoys His Turkey Leg; He was one of many persons who had Thanksgiving dinner at Tent City.; (Photo By Dave Buresh/The Denver Post via Getty Images)

Rein damit: Ein 14 Monate alter Junge geniesst sein Thaksgiving-Essen in Tent City (1971, Dave Buresh/The Denver Post via Getty Images).

(Original Caption) 11/10/1950-Hollywood, California- Wearing a costume that is half-Puritan, half-chorine, pretty Marilyn Monroe seems to have little desire to hunt turkey after finding this gobbler, still "stumping" long after Election Day. Currently seen in "All About Eve," this movie starlet seems just as frightened by the gun as the bird is.

Filmreifer Auftritt: In «All About Eve» kommt es zur Begegnung zwischen der bewaffneten Marilyn Monroe und einem Truthahn (1950, Original Caption, Getty Images).

circa 1955: A freckle-faced boy sitting at the Thanksgiving dinner table gasps in awe at the roasted turkey, as he clutches carving utensils. (Photo by Lambert/Getty Images)

Boah….. Dieser Junge kann seine Vorfreude auf den Festschmaus nicht verbergen (1955, Lambert/Getty Images).

5 Kommentare zu «Thanksgiving bizarr!»

  • D. Mueller sagt:

    Wie geschmacklos, diese wunderschönen Tiere dermassen respektlos darzustellen. Shame in you…

  • Martina Albertin sagt:

    Danke für Ihr „Artikel“ mit Photos, mir hat’s gefallen und hat sogar zum nachdenken gebracht und schmunzeln :-) die Entdeckung der Amerika jetzt :-)

  • Renate garber sagt:

    Sind wir denn noch zu retten? Wir kopieren Traditionen aus anderen Länder und Kulturen, anstatt uns auf unsere eigenen zu besinnen. Wo bleibt unser Selbstbewusstsein, unsere Freude am überlieferten traditionellem Reichtum unserer Vorfahren? Egal, ob „heidnisch“ oder „religiös“ oder keines von beiden…
    Solange es nur nicht sektiererisch wird. Und wie wäre es, wenn wir hier in unseren Alpenländern selbst kreativ werden und friedenstiftende Bräuche neu erfinden würden? Lasst uns einen Workshop gründen! Ich bin dabei!
    Renate

  • Ben sagt:

    Es gibt noch viele viele andere Nationen und Menschen die ihre Feiertage feiern… wo bleibt die Reportage darüber, diese US Hörigkeit ist langweilig, ödet an, verblödet

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.