Schneebunt

Die Bildhalle in Kilchberg zeigt farbenfrohe Winterbilder von Thomas Flechtner und Francois Schaer.

  • Pin this page0
  • Share this on WhatsApp
  • 0

 

Thomas_Flechtner,Colder, La Chaux de Fonds, 1996 ÔÇô 2000

© Thomas Flechtner (2016 ProLitteris)

Wer sagt denn, Schnee sei weiss? Nein, weiss ist er nicht in diesen Nächten, nicht in dieser Stadt. Der Schnee ist die Natur, die in die Stadt eindringt und sie verwandelt. Er türmt sich auf den Dächern und liegt vor den Türen herum, er versperrt Blicke und Wege, er dämpft den Lärm und das Leben, und er raubt dem Gebauten die Form. Doch wo immer er sich hinlegt, übernimmt er künstliche Farben: Er läuft blau an, grün, gelb, türkis, rosa, lila – je nach Licht, das ihn bescheint. Gewiss, es ist kalt und still und leer in den Winternächten, die Thomas Flechtner in La Chaux-de-Fonds fotografiert hat. Aber eben auch unerwartet bunt. Mit den langen Belichtungszeiten wird der Schnee auf seinen Bildern zur Leinwand. Darauf erscheinen Farben, die allgegenwärtig, aber normalerweise unsichtbar sind. Der Schnee wird zum bunten Belag: Er materialisiert das Leuchten der Stadt.

** Colder / Jours Blancs ** Fotografien von Thomas Flechtner & François Schaer Wir nutzen für die Bildseite nur die Bilder von Thomas Flechtner (c) Thomas Flechtner (2016, Pro Litteris)

© Thomas Flechtner (2016 ProLitteris)

Thomas Flechtner, Colder, La Chaux de Fonds, 1996 ÔÇô 2000

© Thomas Flechtner (2016 ProLitteris, Zürich)

Thomas Flechtner, Colder,La Chaux de Fonds, 1996 ÔÇô 2000

© Thomas Flechtner (2016 ProLitteris, Zürich)

Thomas_Flechtner, Colder, La Chaux de Fonds, 1996 ÔÇô 2000

© Thomas Flechtner (2016 ProLitteris, Zürich)

Jours Blancs

Francois Schaer, Zinal 2012

Schon vor fast zwanzig Jahren hat Flechtner, geboren 1961 in Winterthur, diese Bilder gemacht. Die Serie «Colder»  brachte ihm damals den Durchbruch, und während sie schnell zum Klassiker wurde, machte er den Schnee weiter und mit einer beeindruckenden Konzentration zu seinem grossen Thema. Dass man die Serie jetzt einmal mehr zu sehen bekommt, in der Bildhalle in Kilchberg am Zürichsee, und zwar zusammen mit den fast schon einfarbigen Aufnahmen, die Flechtners Genfer Kollege François Schaer auf vernebelten Skipisten gemacht hat («Jours Blancs») – schon recht. Erstens war der aktuelle Winter nicht gerade ergiebig. Und zweitens haben diese Bilder nach wie vor nichts von ihrem kühlen Zauber verloren.

Jours Blancs

Francois Schaer, Zermatt, 2013

Jours Blancs

Francois Schaer, Montana 2012

Jours Blancs

Francois Schaer, Verbier 2011

Jours Blancs

Francois Schaer, Saint-Bernard 2013

logo_bildhalle

Vernissage: 4. Februar, 18.30 Uhr. Bis 12. März, www.bildhalle.ch.

1 Kommentar zu «Schneebunt»

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.