Blogs

Archiv für die Kategorie „Architektur“

Klare Architektur aus Australien

Marianne Kohler am Freitag den 27. März 2015

Moderne Alltagsarchitektur zeigt sich hierzulande meist nicht gerade fantasievoll. Viele Einfamilienhäuser und Eigentumswohnsiedlungen sind von grossen Glasfronten und Beton bestimmt und folgen der Standardraumplanung, die Küche, Wohnen und Essen offen zusammenschliesst. Dieses Haus in Australien zeigt, dass moderne Einfamilienhausarchitektur durchaus eine gewisse Individualität haben und dazu noch formschön, warm und klar wirken kann. Die Architektur der Capel-Sound-Residenz richtet sich mehr nach innen, will weniger ein starkes Baustatement, sondern vielmehr ein echtes Zuhause sein.

Architektur: Alter Eco

sweet home

Das schlichte, moderne Haus der Architekten Alter Eco zeigt zwar auch grosse Fensterfronten, diese sind aber unterteilt und treten unter einem Dach zurück. Das Haus wird umhüllt von natürlichem Grün und verbindet unterschiedliche, warm und interessant wirkende Baumaterialien.

sweet home

Eine Veranda aus Holz, die fast wie eine Bühne rund um das Haus gebaut ist, bettet dieses in das Gelände ein und bietet attraktiven Aussenraum. 

sweet home

Das Haus ist aussen und innen durch eine starke Linienführung bestimmt und bietet Platz für individuelles Wohnen. Fast so wie eine Zeichnung, bei der erst mal die Formen linear vorgezeichnet wurden und die nun mit Farben und Details ausgefüllt werden kann.

sweet home

Durch die linearen schwarzen Fensterrahmen bekommt das Glas einen optischen Halt und der Raum viel Klarheit.

sweet home

Farben und Materialien spielen harmonisch und gleichzeitig spannend miteinander – sehr schön die zweifarbige Holztreppe.

sweet home

Wie ein Patchwork sind unterschiedliche Farben, Materialien, Linien und Flächen zu einem interessanten Ganzen kombiniert.

sweet home

Dieses Kombinieren von Elementen schafft auch einen eleganten Übergang vom Aussen- zum Innenbereich.

Pin It

Eleganz ist der Standard in Kopenhagen

Marianne Kohler am Freitag den 20. März 2015

Skandinavien ist in vielen Lifestylebereichen ganz vorne mit dabei. Nordisch wohnen und ausgehen verbindet sich auf ausserordentlich elegante und moderne Art im Kopenhagener Restaurant Standard, das vom dänisch-italienischen Designstudio Gam Fratesi eingerichtet wurde.

sweet home

Das Haus wurde 1937 erbaut vom Architekten Kristoffer Nyrop Varming (1865–1936), der auch viele andere berühmte Gebäude in der Stadt gebaut hat, wie zum Beispiel das Niels Bohr Institute. Es befindet sich in der Nähe von Nyhavn und dem bekannten Restaurant Noma und bietet Blick auf die Royal Opera und Christianhavn.

sweet home

Das Standard beherbergt drei unterschiedliche Restaurants, Verandah mit moderner indischer Küche, Alamanak, das unkomplizierte Frühstücke, Mittagessen und Dinners anbietet, und das Studio, ein nordisches Gourmetrestaurant. Auch ein Jazzclub befindet sich im Standard, und der Jazz, nämlich die Standards von Cole Porter oder Gershwin, ist auch der Namensgeber des Gastrotempels.

sweet home

Eingerichtet wurde der Standard vom dänisch-italienischen Design-Duo Gam Fratesi zum Teil mit eigenen Möbeln wie dem Beetle Chair, den sie für Gubi entworfen haben.

sweet home

Ein leichter, aber spannender Mix von unterschiedlichen starken Möbelstücken bestimmt die Einrichtung der Restaurants.

sweet home

Wichtig im neuen nordischen Einrichtungsstil sind die Zimmerpflanzen. Die skandinavischen Länder haben lange und dunkle Winter, bevorzugen leichtes und unkompliziertes Mobiliar und bringen mit Pflanzen Wärme und ein Stück Natur ins Haus.

 

Ferien am Strand

Marianne Kohler am Freitag den 13. März 2015

Schon mal Ferien in einer Strandhütte gemacht? In den Cabanas no Rio in Portugal kann dieser Ferientraum realisiert werden. Sie bieten Hüttenzauber mit einem gewissen Luxus wie hübscher Einrichtung, Dusche mit Meersicht und weissen Himmelbetten.

Architektur: Manuel Aires Mateus
Vermietung: Cabanas no Rio

sweet home

Der Architekt Manuel Aires Matteus hat diese schlichten, formschönen Holzhütten inmitten eines Naturschutzgebiets in der Nähe von Lissabon gebaut. Sie werden für Ferien vermietet.

sweet home

In der einen Hütte befinden sich ein kleines Wohnzimmer und eine Miniküche.

sweet home

Die zweite Hütte bietet eine Dusche und das Schlafzimmer. Das Tolle an der Dusche, sie kann auch offen benutzt werden nach dem Bad im Meer. 

sweet home

Reduziert eingerichtet, aber mit dem Stil eines schicken Hotelzimmers. So sind das Mobiliar und die Accessoires weiss, in edlem Kontrast zum Holz der Strandhütte.

sweet home

Das weisse Himmelbett und die schlichten Nachtleuchten vermitteln Romantik – reduziert auf das Nötigste. 

sweet home

Die Cabanas no Rio befinden sich am Meer inmitten eines geschützten Naturreservats. So ist es hier möglich, Flamingos, Delfine und Schwäne zu sehen.

 

 

 

 

Eine Box im Berg

Marianne Kohler am Freitag den 6. März 2015

Das Haus Las Casuarianas von Javier Artadi ist in die Hügel oberhalb der peruanischen Stadt Lima gebaut. Es besteht aus verschiedenen Boxelementen, die verschachtelt und in unterschiedlichen Farben ineinander gebaut sind.

Architektur: Javier Artadi

sweet home

Jede Box bietet Raum für einen anderen Wohnbereich. Neben den klassischen Räumen wie Wohn-, Ess- und Schlafzimmer befinden sich in dem Haus aber auch noch eine Sauna, Gymnastikräume und eine kleine Zusatzwohnung. So passt das Schachtelprinzip perfekt, denn es bietet für jeden Bereich ein anderes Raumvolumen.

sweet home

Im Innenbereich zeigt sich die Architektur warm mit viel Holz, farbigen Wänden und unterschiedlichen Ebenen, die sich offen verbinden.

sweet home

Die grossartige Aussicht auf die Stadt Lima können die Besitzer auch vom Swimmingpool aus bewundern. Er ist mit edlem Naturstein umrandet und passt so in die Umgebung.

sweet home

Die Geometrie des Hauses wirkt zugleich streng und verspielt und vermittelt mit dem Schachtelprinzip die Miniversion einer Siedlung.

sweet home

Hier wird wunderschön sichtbar, wie sich die Villa in den Berg schmiegt und zugleich aus ihm heraussticht. 

 

Pin It

© baz.online