Einmal durchgestrichen

Mit Farbe kann man Räume schaffen, vergrössern, verkleinern und Tiefe vermitteln. Entdecken Sie hier 11 gewagte Wohnideen.

1 — Rosa Raum

Manchmal finden unterschiedliche Nutzungen in einem einzigen Zimmer statt. Ein gutes Beispiel sind da etwa die kleine Einzimmerwohnung oder die grosse Loft. In beiden Wohnsituationen kann Essen, Wohnen und zum Teil auch Schlafen zusammenkommen. Raffiniert, anders und eine Überlegung wert ist diese Idee, entdeckt auf dem Blog Hello Hello. Hier wurde ganz einfach die Nische, die als Esszimmer dient, rosa gestrichen und zwar samt Boden und Decke. So ist optisch ein Raum im Raum entstanden.

2 — Kopf im Grünen

Für Schlafzimmer wählt man oft die kleinen Räume in der Wohnung. Das, weil sie gemütlich sind und auch weil viele Schlafzimmer nur zum Schlafen gedacht sind. Mit einem gewagten Anstrich können Sie einem solch kleinen Raum viel Charakter geben. Hier auf dem Bild, entdeckt auf dem Blog An Ordinary Woman ist das ganz konsequent umgesetzt. Grüne Farbe rund um das Kopfteil des Bettes verleiht dem Schlafzimmer Tiefe und unterstützt das Kopfende.

3 — Waldgrün total

Wenn wir Farbe an die Wand bringen, dann ist das meistens eben nur an die Wand. In Mietwohnungen ist dies ein Dekorationstrick, der beim Auszug auch einfach wieder weiss umgestrichen werden kann. Bei Holzwerk wie Türen, Fenster und deren Rahmen ist dies schon ein grösserer Schritt, der erstens aufwendig in der Umsetzung ist und natürlich auch viel Arbeit braucht, und sich nicht so schnell rückgängig machen lässt. Diese Farbidee, bei der gleich alles von der Wand, über das Möbel bis zur Tür in grüne Farbe getaucht wurde, wirkt stark – aber auch sehr elegant. Sie können diese Idee aber auch nur mit Wand und Möbel umsetzen und auch so eine ähnliche Wirkung erzielen. (Bild über: Fixa Dona)

4 —  Grau umhüllt

So könnte eine Wand-Möbel-Idee in Farbe aussehen. Wand, Sideboard, Regal und Tisch oder Wohnkubus zeigen sich in einem sanften Graugrün und schaffen sehr viel Eleganz und Stil. (Bild über: Michaela Forni)

5 — Verdunkelungstaktik

Vor dunklen Farben haben viele Angst. Ganz unbegründet, denn dunkle Töne verleihen einem Raum Tiefe und vermitteln Geborgenheit. Ganz abgesehen davon sieht alles, was vor dunklen Wänden steht, mindestens doppelt so gut aus! Hier ist konsequent auch die Türe im gleichen dunklen Farbton gestrichen. (Bild über: Marie Flanigan Interiors)

6 — Rosa Blickfänger

Grosse Wohnideen kann man auch im Kleinen umsetzen. Streichen Sie ein Wandregal inklusive Wand dahinter in einer Farbe und schon haben Sie ein budgetfreundliches und starkes Stilstatement. (Bild über: Apartment Therapy)

7 — Grüne Rückendeckung

Bei Interiorfotos in Möbelkatalogen und auf dem Netz wird natürlich schon mal geschummelt. Man weiss, dass alles vor Farbe besser aussieht und bastelt dafür passende Hintergründe für die Produkte, die Lust zum Kaufen machen sollen. Hier auf einem Bild von H+M Home, wird das auch ganz offen gezeigt und als Stilelement fürs Foto eingesetzt. Zu Hause können wir hinter dem Bett eine echte Wand mit Regal streichen oder aber auch einfach eine grosse, farbige Leinwand hinstellen. 

8 — Sanfte Töne

Wunderschön und sehr edel kann ein Totalanstrich wirken, der Türe, Rahmen und Fussleisten mit einschliesst. In Mietwohnungen aber lohnt sich so eine Idee nur, wenn man wirklich lange bleibt. (Bild über: Bo Bedre)

9 — Abgehoben

Diese Idee mit dem Halbanstrich ist nicht nur witzig, sondern hilft einem Raum mit Dachschräge optisch auf die Sprünge. (Bild über: Sketch 42)

10 — Ganz schön verspielt

Dekorieren wie in einem Schaufenster oder auf einem Interiorbild funktioniert nur bedingt zu Hause. Diese verspielte Idee, bei der sich eine Lieblingsfarbe auf Möbel, Wand, Wohnaccessoires und Bild breitmacht, sieht zwar toll aus, kann aber im echten Leben auch künstlich und aufgesetzt wirken. (Bild über: Vtwonen)

11 — So wird eine Idee vertieft

Besser, weil auch praktisch und mit einem Sinn versehen, ist dafür diese Selbermachidee von Ikea: Eine Bilderleiste trennt zwei unterschiedlich farbige Wandhälften und verbindet sie zugleich geschickt. 

Einrichtungstrick: Wenn der untere Teil einer Wand dunkel und der obere hell ist, wirkt ein Raum optisch höher.

Credits: 

Blogs und Magazine: Hello HelloAn Ordinary WomanFixa DonaMichaela ForniApartment TherapyBo BedreSketch 42Vtwonen
Interior Design: Marie Flanigan Interiors
Shops und Kollektionen: H+M HomeIkea

7 Kommentare zu «Einmal durchgestrichen»

  • Marie-Françoise Eigner sagt:

    Frau Nagellack
    Mann Fels
    Hughug
    Meinen Sie so?

  • MM sagt:

    Ziemlich pauschal, Herr Felser Toni – sagt eine Frau.

  • Andreas Locher sagt:

    sicher nicht in Baumärkten…
    Die erlesensten Pigmentfarben erhalten Sie bei der sympathischen Katrin Trautwein und Ihrem kompetenten Team von KT Color in Uster. Die kleine Manufaktur kann auch besucht werden: Eintauchen in eine ganz besondere Welt von Pigmenten und Farben…
    Ich habe äusserst positive Erfahrungen damit gemacht in meinen Geschäfts- und Privaträumen, auch wenn man tief – wirklich tief – in die Tasche greifen muss.

  • Felser, Toni sagt:

    Ein Beitrag nur für Frauen. Wenig spannend für uns Männer. Uns interessiert die Qualität der Farben, welche Streichform man anwendet, mit welchen Pinseln und Rollern und wo man die besten Innenfarben erhält – nämlich sicher nicht in Baumärkten.

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.