Die 25 schönsten Frühlingsneuheiten

Der Frühling liegt in der Luft und macht ganz viel Lust auf Veränderung.

1 — Sonne auf dem Tisch

Der Sonnenschein lockt, wenn auch noch ein bisschen früh, nach draussen. Die Cafés in der Stadt haben bereits ihre Tischchen rausgestellt, und die Sonnenplätze sind voll mit Menschen, die geniessen. Dieses Gefühl können Sie auch auf Ihren Esszimmertisch zaubern, zum Beispiel mit himmelblauer Leinenwäsche und tollem Keramikgeschirr, beides von Tine K. Home.

2 — Lassen Sie die Wohnung erröten

Typische Frühlingsboten sind Erdbeeren und Radieschen. Ihre Farben ziehen an – auch die Wände. Die englische Firma Farrow and Ball hat sich aber von Salat zu der herrlich sinnlichen neuen Farbe inspirieren lassen, vom italienischen Radicchio.

3 — Kissen zum Küssen

Ich weiss nicht, wie es Ihnen geht, liebe Leserinnen und Leser von Sweet Home, aber mich packt im Frühling immer die Lust, alles aufzufrischen. Das Erste sind jeweils Blumensträusse. In unserem Wohnzimmer, in dem ich gerade sitze und schreibe, duften Osterglocken, und ein gemischter Tulpenstrauss bringt Farbe rein. Für mehr hatte ich einfach noch keine Zeit. Aber das Nächste werden die Kissen sein. Wie Sie sich bestimmt vorstellen können, habe ich deren viele. Mit neuen Überzügen bringen sie sofort eine ganz andere Anmutung in den Raum. Diese schlichten, geometrischen Kissen von Louise Roe passen gut zu modernen Sofas und bringen viel Farbe und Frische. 

4 — Geschirr zum Verlieben

Als ich diesen Januar in Paris war, habe ich mich bei Sarah Lavoine in schlichtes, farbiges formschönes Keramikgeschirr mit weissen, rohbelassenen Rändern verliebt. Nun bin ich ziemlich sicher, es kommt von Madam Stoltz. Hier ist eine Auswahl in den absolut angesagtesten Farben – den Sunsetcolors – zu sehen. 

5 — Blüten im Bett

So schnell, wie man mit Kissen ein Sofa aufwerten kann, so schnell kommt mit neuer Bettwäsche Frühlingslaune ins Schlafzimmer. Versuchen Sie dies mit der neuen Bettwäsche Splash der Schweizer Firma Schlossberg.

6 — Bereit für frische Blumen

Wie gesagt, den Anfang für Frühlingslaune in der Wohnung machen meist die Blumen. Geben Sie ihnen ein angemessenes Zuhause mit schönen Vasen in zarten Farben, wie diesen hier vom Schweizer Einrichtungshaus Interio. Übrigens sehen Vasen in Gruppen auch ohne Blumen super aus!

7 — Ganz schön entspannt

Die Skandinavier lieben es immer noch möglichst neutral. Sie flirten aber stark mit dem Ethnolook. Beides zusammen, die skandinavische Pragmatik und Reduktion und die Sinnlichkeit von handwerklichen, folkloristischen Produkten, sieht ganz schön entspannt aus. Alles von House Doctor.

8 — Design zieht ein

Das traditionelle Schweizer Einrichtungshaus Wohnbedarf ist bekannt für gutes Design. Neu im Sortiment in diesem Frühling sind diese zwei Stühle von Fritz Hansen, die neue Farben an Schale und Beinen zeigen.

9 — Ein bisschen betupft?

Pointillismus auf schönste, unkomplizierteste Art ist auf der neuen Bettwäsche von Ikea zu entdecken. 

10 — Ab, ab ins schöne Töpfchen

Auch drinnen soll es grünen. Zimmerpflanzen sehen besonders gut aus, wenn sie auch in einem schönen Topf stehen, und davon hat die dänische Firma Bloomingville wunderschöne in den neuen Sonnenuntergangsfarben. 

11 — Schnelle Stilbringer

Zurück zu den Kissen, sie sind einfach Stilmacher der besonderen Art. Eine wunderschöne neue Kollektion hat die dänische Firma Tine K. Home. Hier werden französisch inspirierte Blümchenmuster mit Streifen und unifarbenem Krinkelleinen gemischt. 

12 — Ein Ausflug aufs Land

Zum Frühling gehört auch die Lust, die Welt zu entdecken. Ein wunderschöner Ausflug aufs Land gelingt mit den tollen Terrinen, Krügen, Tellern, Kochgeschirr und Holzbrettern des Zürcher Einrichtungshauses Artiana.

13 — Würfelspiel mit Stil

Ein wenig italienische Bauernhausstimmung gelingt dafür mit dem gewürfelten Tischtuch und den Keramiksachen von HK Living. Informationen zu den Möbeln und Accessoires der holländischen Firma bekommen Sie über die Schweizer Agentur IDS Living.

14 — Frühlingserwachen in soften Farben

Ein Frühlingstraum von einem modernen, urbanen Schlafzimmer ist dieses Beispiel von Interio. Es zeigt, wie schön die soften, neuen Frühlingsfarben auch zu ganz modernen, schlichten Holzmöbeln passen. 

15 — Auf Tuchfühlung 

Ich habe eine grosse Einrichtungsschwäche, und das sind Tücher. Grosse, gemusterte Tücher kann ich nicht genug haben. Ich bedecke damit Sofas, Betten und nehme sie auch mit auf Reisen. Denn sie machen jedes Hotelzimmer und jedes Ferienhaus stilvoller und vor allem zu meinem kleinen Reich. Gut, wir haben einen Hund, und Tücher sind auch gute Möbelschützer. Aber sie geben Farbe, Abwechslung und Stil in die Einrichtung. Schöne Tücher und natürlich auch tolle Kissen bietet die Kollektion von Le Monde Sauvage.

16 — Sparen für die Ferien am Meer

Sie sind wieder in, die zerbrechlichen Kässeli! Ein tolles Modell in Fischform hat die Firma Kähler neu in der Kollektion. 

17 — Ikebana ganz einfach!

Es braucht nicht immer viel, um eine grosse Wirkung zu erzielen. Das hat sich natürlich eine skandinavische Firma, nämlich Nordal, gedacht, als sie diese schlichten Ikebana-Vasen entwarf. Ein gelochter Metalldeckel auf edlen Glasvasen lässt einzelne Blumen und Blätter wie kleine Kunstwerke aussehen. 

18 — Flechtwerk als Schrank 

Sie sind noch nicht da, die neuen Stockholm-Korbmöbel von Ikea. Aber ich hoffe, sie kommen noch. Der geflochtene Schrank ist ganz einfach unwiderstehlich! 

19 — Mit fremden Federn schmücken

Von wegen echten Federn: Nach diesem modisch brutalen Winter mit Pelz überall wollen wir nicht auch noch den Vögeln ihr Kleid stehlen! Das Dessin aber, das Tiphaine de Bodman für die französische Firma Petite Friture entworfen hat, lässt an ein leichtes fedriges oder pelziges Kleid denken und ist ganz einfach wunderschön.

20 — Mondlicht zum Lesen

Die Zeitumstellung lässt noch knapp vier Wochen auf sich warten. Also brauchen wir noch etwas künstliches Licht, um in unsere Lieblingsbücher tauchen zu können. Dafür sorgen etwa diese neuen Wandlämpchen von La Redoute.

21 — Neuer Anstrich gefällig?

Die Frühlingssonne gibt neue Energie und neue Farben. Nach der grauen, weissen, eisblauen Winterzeit ist jetzt genau der Moment, in dem man sich für ein bisschen Farbe in der Wohnung entscheiden kann. Diese sinnlichen Farben, die an ein Bild von Matisse erinnern, und die Blütentapete sind von der Farbfirma Little Greene

22 — Keramik für Charakter

Neues zu kaufen bedeutet nicht, dass das Alte nun nicht mehr gut ist. Ergänzen heisst die beste Stylingtaktik. Und mit toller Keramik können Sie Ihrem klassischeren Geschirr auf die Sprünge helfen. Kombinieren Sie Schälchen zu weissen Tellern, oder mischen Sie ganz einfach alles ein bisschen. Die schönen Keramiksachen sind von HK Living, Informationen bekommen Sie über die Schweizer Agentur IDS Living.

23 — Schlafen in der Frühlingswiese

Es grünt so grün im Frühling. Das wollen wir ausnützen und unser Bett in sanften, frischen Grüntönen beziehen, zum Beispiel mit dieser wunderschönen Baumwollbettwäsche von Bungalow.

24 — La vie en rose

Die ultimative Frühlingsfarbe Rosa hat sich im Designbereich schon lange durchgesetzt. Sie hat alles Zuckrige abgeworfen und zeigt sich kokett, feminin und edel in Tönen wie Blush, Pech oder Make-up. Besonders schön in Kombination mit Goldgelb als Bettwäsche von H+M Home.

25 — Les petites fleurs Suisses

Als ich vor langer Zeit in einem Pariser Textilatelier arbeitete, war einer der wiederkehrenden Aufträge Les petites fleurs Suisses. Gemäss dem Markt liebten vor allem die Schweizer die kleinen Blümchen auf Baumwollstoffen. Mittlerweile machen sich diese überall breit, gar auf Tellern und Tassen – wie auf diesem entzückenden Frühstücksgeschirr.

Credits: 

Shops und Kollektionen: SchlossbergInterioWohnbedarf, IkeaArtiana, Le Monde SauvageKählerH+M HomeLa RedoutePetite Friture 
Diese Firmen sind Hersteller, erfahren Sie Verkaufspunkte über die jeweiligen Websites der Firmen: BloomingvilleBungalow, HK Living über die Schweizer Agentur IDS LivingNordalTine K. HomeLouise RoeHouse Doctor, von Madam Stoltz.

Farben und Tapeten: Farrow and BallLittle Greene

5 Kommentare zu «Die 25 schönsten Frühlingsneuheiten»

  • Regula Bieri sagt:

    Liebe Frsu Kohler, ich bin begeistert von ihrem Blog und es istmir inmer ein Vergnügen ihn zu lesen. Nun möchte ich Sie doch einmal etwas fragen: was meinen Sie mit Anmutung? Dieses Wort kommt immer wieder in Ihren Beiträgen vor. Stimmung? Eindruck?

    • Herzlichen Dank liebe Regula Bieri, es freut mich, dass Ihnen Sweet Home gefällt. Eine Anmutung ist eine Wirkung. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Spass mit dem Einrichten, Kochen und Zuhausesein mit Sweet Home.

  • Michael sagt:

    Cool ! Da brauche ich ja nur auf den Speicher zu gehen, mein altes Studentengeschirr hervorholen und ich bin ganz vorne mit dabei ! Dann noch die alten Batterien von Reagenzgläsern, in denen wir damals auch …. grossgezogen hatten und fertig ist das Ikebana. Die Stühle stammen aus dem alten Büro meines Vaters. Ich sags ja immer – nichts wegwerfen, kommt alles wieder !

  • Nina Bretscher sagt:

    Sorry, aber Erdbeeren sind keine Frühlingsboten, sondern Sommerbeeren. Zumindest wenn man regionale Beeren möchte und keine wässrigen Zucht-Dinger aus dem spanischen Gewächshaus.

    • Lotti sagt:

      Wunderschöne Ideen, finde ich, mitsamt den Erdbeeren. Danke, Frau Kohler. Ich bin halt nicht so verbissen auf dieses ewig seasonale Diktum. Beissen Sie, Ms. Bretscher, in einen mehligen Apfel. Mich machen Erdbeeren glücklich, sogar im Winter. Live and let live!

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.