Blogs

Lust auf etwas Neues für die Wohnung?

Marianne Kohler am Dienstag den 6. März 2012

Für sein Zuhause besorgt man besonders gerne etwas Neues: Ein spezielles Fundstück, ein trendiges Möbelstück, ein Bild für die Wand, ein Tischchen zum Spielen oder sogar ein neues Schildchen für die Hausnummer. Sweet Home zeigt hier zehn aussergewöhnliche Entdeckungen.

swarm

1 EIN BILD VON EINEM STUHL
Leslie Oschman vom holländischen Handwerkstudio Swarm verwandelt Möbelstücke mit Bildern und macht Sie so zu wertvollen, persönlichen Einzelstücken. Hier eine Serie von Stühlen mit Landschaftsgemälden.

swarm

2 EIN TISCH MIT WOLKENHIMMEL
Leslie Oschman hat lange bei der innovativen Firma Anthropologie gearbeitet, bevor sie ihr eigenes Designstudio Swarm in Amsterdam eröffnete. Nun kreiert sie einzigartige Möbel und Accessoires mit alten Gemälden. Dieser Tisch ist ein Patchworkkunstwerk mit Wolkenbildern.

areaware

3 EIN PAPIERKORB DER GEGENSÄTZE
Dieser Papierkorb ist eine Verflechtung von Natürlichem und Künstlichem: Es ist halb Korb, halb Plastikeimer. Das aussergewöhnliche Objekt wird von Cordula Kehrer in einem Fair-Trade-Projekt von Einheimischen auf den Philippinen hergestellt. Zu kaufen gibts die tollen Papierkörbe zu 55 Dollar ab Juni bei Areaware.

neisha crosland

4 NEUE TASSEN VON DER ENGLISCHEN DESIGNERIN NEISHA CROSLAND IM SCHRANK
Tee oder Kaffee trinken wir fast täglich. Grund genug für neue Tassen im Schrank. Diese wunderschöne Serie hat die englische Designerin Neisha Crosland, von der wir vor allem Textilien und Tapeten kennen, für die Firma Make International entworfen. Das Viererset kostet 115 Pfund. Dazu gibt es auch Tortenplatten und Teekannen.

woopstudios.com

5 EIN BUNTER DRUCK DER GRAFIKDESIGNER VON HARRY POTTER
Sweet Home kriegt immer wieder Anfragen für schöne Bilder für die Wohnung. Wer gerne tolle, farbige Grafiken hat, findet eine grosse Auswahl davon bei Woop Studios. Die Grafiker, die bei den Harry-Potter-Filmen mitgearbeitet haben, bieten hier ihre Werke gerahmt oder als Poster in verschiedenen Grössen an. Ab 79 Pfund.

VICTOR-bahut 4390 Euero roche bobois

6 EIN SIDEBOARD WIE EIN KUNSTSTÜCK
Colourblocking heisst der grosse Modetrend, der auch zu Hause einzieht. Ein Prachtstück, das diesen Trend aufnimmt, ist das Sideboard Victor von Luigi Gorgoni für Roche Bobois zu 4390 Euro. Es ist eine Hommage an den Künstler Victor Vasarely.

nvlKNS

7 HAUSNUMMERN VON CHARLES UND RAY EAMES UND RICHARD NEUTRA
Wie wärs mit einer Hausnummer von Design- und Architekturgrössen wie Eames oder Neutra? Die amerikanische Keramikfirma Heath Ceramics bietet diese tollen Nummern online zu 38 Dollar das Stück an. Das ist übrigens auch ein tolles Geschenk, besonders für neue Hausbesitzer.

 alk dnlkyx

Die Original-Fonts von Eames und Neutra, als Hausnummern auf Keramikplatten von Heath Ceramics.

snug, 27 $

8 EINE WOLKE ZUM BROTSCHNEIDEN
Schneidebrettchen gehören zu den Alltagsgegenständen in jeder Küche. Wieso nicht auf einer Wolke das Frühstücksbrot schneiden? Diese gibt es bei Snug zu 20 Euro.

seletti

9  KLEINMÖBEL WIE AUS DEM COMICBUCH
Die italienische Firma Seletti beweist mit ihrer Kollektion, dass lustige Dinge auch sehr stylish sein können. Neu im Programm sind Tischchen und Schirmständer mit Comicbuch-Design. Es gibt auch noch eine Kommode und einen Schrank in dieser Serie.

TRADITIONSHUFFLE TABLE MH1

10 EIN FRÖHLICHER SPIELTISCH
Nicht nur auf ihm, sondern auch mit ihm kann gespielt werden. Der kleine Beistelltisch ist wie eine grosse Perlenkette oder ein Spielturm. Die einzelnen Elemente können immer wieder neu zusammengestellt werden. Ein Design der dänischen Firma andTradition.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.

© baz.online