Logo

Achtung, Hexen!

Von Ewa Hess, 28. Juni 2017 Keine Kommentare »

Es war vorletzte Woche in Basel. Just als wir den Kunstbrocken, die uns der Parcours-Kurator Samuel Leuenberger gestreut hatte, quer durch die Stadt nachspürten, ging mir ein Licht auf. Ich roch es förmlich in der Luft: Die Hexen waren wieder voll da. Gut, es könnte sein, dass da ein atavistischer Instinkt in mir wach wurde, weil die sommerliche Sonnenwende vom 21. Juni nahte. Aber, und das ist um einiges wahrscheinlicher, der Gedanke könnte sich eingeschlichen haben, weil die Hexen eigentlich nie so richtig weg vom Fenster waren. Als ich also die tollen und lustigen Performances von Marvin Gaye Chetwynd in Basel sah (übrigens an einem Ort, der sich lustigerweise Elftausendjungfern nennt, was einen apokryphen Hintergrund hat), wusste ich: Es ist wieder Hexenzeit. Wie damals, in den Seventies. Und die Frage ist: Was ist jetzt anders? Mehr...


Namedropping nach der ART

Von Ewa Hess, 21. Juni 2017 2 Kommentare »

Die Messe, das ist ja nicht Kunsthandel allein! Nein, die Messe in Basel schliesst vor allem die vorsommerliche Kunstaufregung mit einem grossen Branchenpalaver ab. Wenn Art ist, dann sind Venedig, Documenta, Skulpturenprojekte (selten alle drei im gleichen Jahr, aber 2017 war es so) vorbei, und man hat sich viel zu erzählen. Man pilgert durch die Liste, durch die Hauptmesse, durch die Ausstelllungen in Basel, trifft Kunst, trifft Menschen und macht sich ein Bild. Darum, liebe Leserinnen und Leser von Private View, will ich heute ein bisschen Namedropping betreiben. Folgen Sie mir, einfach nur so quer durch die Messe. Mehr...


Wie lächerlich ist Kunst?

Von Ewa Hess, 31. Mai 2017 14 Kommentare »

Am Sonntag haben wir alle gehört, dass die Kunstszene-Satire «The Square» die Goldene Palme in Cannes gewonnen hat, und schon meinen wir, den Film vor unserem geistigen Auge abrollen zu können: narzisstische Kuratoren, präpotente Künstler und stinkreiche Mäzene, die auf jeden Scheiss der beiden Erstgenannten reinfallen. Das stellte ich mir zumindest so vor, als ich von diesem Palmarès hörte, und ich spürte Unmut in mir aufsteigen. Mehr...


Zwei Amis in Venedig

Von Ewa Hess, 24. Mai 2017 Keine Kommentare »

Ist es Zufall? Zwei Ausstellungen amerikanischer Künstler am Rande der Biennale in Venedig beschäftigen mich nachhaltiger als Christine Macels «Viva Arte Viva», also die Hauptausstellung der Biennale. Es sind Schauen von Philip Guston und Paul McCarthy. Mehr...